Sie sind hier:
  • Dokumente
  • Antrag auf Feststellung des sonderpädagogischen Förderbedarfs

Antrag auf Feststellung des sonderpädagogischen Förderbedarfs

Kurzbeschreibung

Das Bremer Schulgesetz 2009 benennt in Paragraph 70a den Fortbestand des Wahlangebotes für Schülerinnen und Schüler mit dem sonderpädagogischen Förderbedarf Hören, Sehen und körperlich-motorische Entwicklung. Eine Zugangsberechtigung für diese Schulen können Schülerinnen und Schüler erwerben, wenn der entsprechende sonderpädagogische Förderbedarf durch ein Feststellungsverfahren ermittelt wurde. Die Anträge zur Eröffnung dieses Verfahrens können die Eltern oder die Schulärzte in allen Bremer Schulen (auch direkt in den drei Förderzentren) stellen.

Ressort
Die Senatorin für Kinder und Bildung
Verantwortliche Stelle
Die Senatorin für Kinder und Bildung
Fehler melden: Information nicht aktuell/korrekt

Sind die Informationen nicht aktuell oder korrekt, haben Sie hier die Möglichkeit, dem zuständigen Bearbeiter eine Nachricht zu senden.

Hinweis: * = Ihr Mitteilungstext ist notwendig, damit dieses Formular abgeschickt werden kann, alle anderen Angaben sind freiwillig. Sollten Sie eine Kopie der Formulardaten erhalten wollen, ist die Angabe Ihrer E-Mail-Adresse zusätzlich erforderlich.

Datenschutz
Wenn Sie uns eine Nachricht über das Fehlerformular senden, so erheben, speichern und verarbeiten wir Ihre Daten nur, soweit dies für die Abwicklung Ihrer Anfragen und für die Korrespondenz mit Ihnen erforderlich ist.
Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Ihre Daten werden nur zur Beantwortung Ihrer Anfrage verarbeitet und gelöscht, sobald diese nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.
Wenn Sie der Verarbeitung Ihrer per Fehlerformular übermittelten Daten widersprechen möchten, wenden Sie sich bitte an die im Impressum genannte E-Mail-Adresse.