Sie sind hier:
  • Dokumente
  • Professur, W2, Allgemeines und Besonderes Steuerrecht

Professur, W2, Allgemeines und Besonderes Steuerrecht

Ausschreibung einer Professur (W2) für Allgemeines und Besonderes Steuerrecht an der Hochschule für Öffentliche Verwaltung Bremen

Kurzbeschreibung

An der Hochschule für Öffentliche Verwaltung Bremen ist im Fachbereich Steuerverwaltungsdienst zum Wintersemester 2016/2017 eine
Professur (W 2) für Allgemeines und Besonderes Steuerrecht zu besetzen.Der Einsatz in Lehre und Forschung soll vorrangig im dualen Bachelorstudiengang „Steuern und Recht“ (StuR) mit dem Schwerpunkt Allgemeines und Besonderes Steuerrecht erfolgen. Die Bewerberin oder der Bewerber soll in der Lage sein, die eigene Fachdisziplin im Rahmen der modularisierten Struktur eines dualen Bachelorstudiengangs wissenschaftlich mit anderen Fachdisziplinen zu verknüpfen und praxisorientiert zu vermitteln. Der Schwerpunkt der Lehre wird anwendungsorientiert im steuerlichen Verfahrensrecht und im Umsatzsteuerrecht liegen. In der Lehre sind außerdem Veranstaltungen im Bereich des Ertragsteuerrechts und ggf. im Bereich der bewertungsabhängigen Steuern zu übernehmen.

Informationen

Schlagworte
Forschung, Geschäftsverteilung, Hochschulen, Studium, Weiterbildung
Themen
Interne Organisation, Personalmanagement, Weiterbildung, Wissenschaft und Forschung
Dokumententyp
Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
Lizenztyp
Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung (CC BY-NC-ND 3.0)
Veröffentlicht am
26.04.2016
Ressort
Der Senator für Finanzen
Verantwortliche Stelle
Hochschule für öffentliche Verwaltung
Ansprechperson
Prof. Dr. Luise Greuel
Raum C 317a
Tel.: +49 421 36159416
E-Mail: luise.greuel@hfoev.bremen.de
Dokumentenstandort
Fehler melden: Information nicht aktuell/korrekt

Sind die Informationen nicht aktuell oder korrekt, haben Sie hier die Möglichkeit, dem zuständigen Bearbeiter eine Nachricht zu senden.

Hinweis: * = Ihr Mitteilungstext ist notwendig, damit dieses Formular abgeschickt werden kann, alle anderen Angaben sind freiwillig. Sollten Sie eine Kopie der Formulardaten erhalten wollen, ist die Angabe Ihrer E-Mail-Adresse zusätzlich erforderlich.

Datenschutz
Wenn Sie uns eine Nachricht über das Fehlerformular senden, so erheben, speichern und verarbeiten wir Ihre Daten nur, soweit dies für die Abwicklung Ihrer Anfragen und für die Korrespondenz mit Ihnen erforderlich ist.
Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Ihre Daten werden nur zur Beantwortung Ihrer Anfrage verarbeitet und gelöscht, sobald diese nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.
Wenn Sie der Verarbeitung Ihrer per Fehlerformular übermittelten Daten widersprechen möchten, wenden Sie sich bitte an die im Impressum genannte E-Mail-Adresse.