Sie sind hier:
  • Dokumente
  • Ausschreibung Schulleiterqualifizierung SLQ 14 "Konfliktbearbeitung in der Schule - Schulentwicklung und Gewaltprävention"

Ausschreibung Schulleiterqualifizierung SLQ 14 "Konfliktbearbeitung in der Schule - Schulentwicklung und Gewaltprävention"

Kurzbeschreibung

Wenn die Qualifizierung „Konfliktbearbeitung in der Schule- Schulentwicklung und Gewaltprävention“ in der Schule die Entwicklung einer positiven Schulkultur und ein gutes Schulklima an Ihrer Schule befördern soll, ist Ihre Mitwirkung als Schulleitung fundamental. In Begleitung und als Ergänzung der Qualifizierung der von Ihren Schulen entsandten Lehrkräfte-Teams sollen auf gleicher konzeptioneller Grundlage Sie als Schulleitung eine Stärkung in Ihrem Führungsverhalten, Ihrem Konfliktmanagement und Ihren Umsetzungsstrategien von die Schulkultur fördernden Maßnahmen in Ihrer Schule erfahren. Gleichzeitig sollen Sie fachlich in die Lage versetzt werden, auch zukünftig mögliche Gewalt-Präventionsangebote auf ihre Tauglichkeit für Ihre spezielle Schulsituation beurteilen zu können.

Informationen

Schlagworte
Lehrerfortbildung
Themen
Schulen
Dokumententyp
Berichte und Konzepte
Lizenztyp
Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen (CC BY-NC-SA 3.0)
Veröffentlicht am
18.01.2018
Ressort
Die Senatorin für Kinder und Bildung
Verantwortliche Stelle
Landesinstitut für Schule
Dokumentenstandort
Fehler melden: Information nicht aktuell/korrekt

Sind die Informationen nicht aktuell oder korrekt, haben Sie hier die Möglichkeit, dem zuständigen Bearbeiter eine Nachricht zu senden.

Hinweis: * = Ihr Mitteilungstext ist notwendig, damit dieses Formular abgeschickt werden kann, alle anderen Angaben sind freiwillig. Sollten Sie eine Kopie der Formulardaten erhalten wollen, ist die Angabe Ihrer E-Mail-Adresse zusätzlich erforderlich.

Datenschutz
Wenn Sie uns eine Nachricht über das Fehlerformular senden, so erheben, speichern und verarbeiten wir Ihre Daten nur, soweit dies für die Abwicklung Ihrer Anfragen und für die Korrespondenz mit Ihnen erforderlich ist.
Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Ihre Daten werden nur zur Beantwortung Ihrer Anfrage verarbeitet und gelöscht, sobald diese nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.
Wenn Sie der Verarbeitung Ihrer per Fehlerformular übermittelten Daten widersprechen möchten, wenden Sie sich bitte an die im Impressum genannte E-Mail-Adresse.