Sie sind hier:
  • Dokumente
  • Mittel für Schulneubau geplant 28 Millionen Euro für den Ohlenhof

Mittel für Schulneubau geplant 28 Millionen Euro für den Ohlenhof

Berichterstattung Weser-Kurier vom 18.10.2018

Kurzbeschreibung

Insgesamt mehr als 28 Millionen Euro sollen bis zum Jahr 2020 in den Bau des Campus Ohlenhof in Gröpelingen fließen. Davon sollen ein komplett neues Schulgebäude inklusive Mensa, eine Sporthalle, ein Spielhaus und die Gestaltung des Außengeländes der Schule finanziert werden. Die Pläne für die Investitionen in den kommenden Jahren sind am Mittwoch in der Bildungsdeputation beschlossen worden. Einen Großteil der Kosten trägt Bremen, aber auch EU-Gelder und Fördermittel aus dem Programm "Soziale Stadt" fließen in die Errichtung der Neubauten und die Gestaltung des Schulgeländes.

Ressort
Die Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa
Verantwortliche Stelle
Europäischer Fonds für regionale Entwicklungszusammenarbeit
Ansprechperson
Der Senator für Wirtschaft, Arbeit und Häfen
Zweite Schlachtpforte 3
28195 Bremen
Tel.: +49 421 3618808
Fax: +49 421 3618717
E-Mail: Office@wah.bremen.de
Fehler melden: Information nicht aktuell/korrekt

Sind die Informationen nicht aktuell oder korrekt, haben Sie hier die Möglichkeit, dem zuständigen Bearbeiter eine Nachricht zu senden.

Hinweis: * = Ihr Mitteilungstext ist notwendig, damit dieses Formular abgeschickt werden kann, alle anderen Angaben sind freiwillig. Sollten Sie eine Kopie der Formulardaten erhalten wollen, ist die Angabe Ihrer E-Mail-Adresse zusätzlich erforderlich.

Datenschutz
Wenn Sie uns eine Nachricht über das Fehlerformular senden, so erheben, speichern und verarbeiten wir Ihre Daten nur, soweit dies für die Abwicklung Ihrer Anfragen und für die Korrespondenz mit Ihnen erforderlich ist.
Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Ihre Daten werden nur zur Beantwortung Ihrer Anfrage verarbeitet und gelöscht, sobald diese nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.
Wenn Sie der Verarbeitung Ihrer per Fehlerformular übermittelten Daten widersprechen möchten, wenden Sie sich bitte an die im Impressum genannte E-Mail-Adresse.