Sie sind hier:
  • Dokumente
  • Veterinärdienst für Bremen und Bremerhaven warnt vor Welpenhandel

Veterinärdienst für Bremen und Bremerhaven warnt vor Welpenhandel

Kurzbeschreibung

Der Veterinärdienst des Landes Bremen musste zum wiederholten Male Welpen in Obhut nehmen. Derzeit sitzen drei Welpen in der Quarantäneeinrichtung im Tierheim Bremen sowie zwei Welpen im Tierheim Bremerhaven, die illegal aus dem Ausland viel zu jung eingeführt worden waren und vom Lebensmittelüberwachungs-, Tierschutz- und Veterinärdienst des Landes Bremen (LMTVet) innerhalb von nur vier Wochen sichergestellt und isoliert werden mussten.

Informationen

Schlagworte
Presse
Themen
Öffentlichkeitsarbeit
Dokumententyp
Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen
Lizenztyp
Creative Commons Universell 1.0 (CC 0 1.0)
Veröffentlicht am
04.04.2017
Ressort
Senatskanzlei
Verantwortliche Stelle
Senatspressestelle
Ansprechperson
Senatspressestelle Bremen
Senatspressestelle Bremen
E-Mail: senatspressestelle@sk.bremen.de
Dokumentenstandort
Fehler melden: Information nicht aktuell/korrekt

Sind die Informationen nicht aktuell oder korrekt, haben Sie hier die Möglichkeit, dem zuständigen Bearbeiter eine Nachricht zu senden.

Hinweis: * = Ihr Mitteilungstext ist notwendig, damit dieses Formular abgeschickt werden kann, alle anderen Angaben sind freiwillig. Sollten Sie eine Kopie der Formulardaten erhalten wollen, ist die Angabe Ihrer E-Mail-Adresse zusätzlich erforderlich.

Datenschutz
Wenn Sie uns eine E-Mail oder eine Nachricht senden, so erheben, speichern und verarbeiten wir Ihre Daten nur, soweit dies für die Abwicklung Ihrer Anfragen und für die Korrespondenz mit Ihnen erforderlich ist. Wir weisen darauf hin, dass beim Versand von E-Mails die Datenübertragung über das Internet ungesichert erfolgt und die Daten somit theoretisch von Unbefugten zur Kenntnis genommen oder auch verfälscht werden könnten.