Sie sind hier:
  • Vorschriften
  • Bekanntmachung über die Festsetzung der Zulassungszahlen für höhere Fachsemester an den Hochschulen der Freien Hansestadt Bremen

Bekanntmachung über die Festsetzung der Zulassungszahlen für höhere Fachsemester an den Hochschulen der Freien Hansestadt Bremen

Vom 15. Juli 2010

Veröffentlichungsdatum:29.07.2010 Inkrafttreten30.07.2010 FundstelleBrem.ABl. 2010, 573
Zitiervorschlag: "Bekanntmachung über die Festsetzung der Zulassungszahlen für höhere Fachsemester an den Hochschulen der Freien Hansestadt Bremen (Brem.ABl. 2010, 573)"

Einzelansichtx

Drucken
juris-Abkürzung:
Dokumenttyp: Bekanntmachungen, Verwaltungsvorschriften, Dienstanweisungen, Dienstvereinbarungen, Richtlinien und Rundschreiben
Dokumenttyp: Wappen Bremen
Gliederungs-Nr::
Normgeber: Die Senatorin für Kinder und Bildung
Erlassdatum: 15.07.2010
Fassung vom: 15.07.2010
Gültig ab: 30.07.2010
Quelle: Wappen Bremen
Gliederungs-Nr: keine Angaben verfügbar
Fundstelle: Brem.ABl. 2010, 573

Bekanntmachung über die Festsetzung der Zulassungszahlen für höhere Fachsemester an den Hochschulen der Freien Hansestadt Bremen

Vom 15. Juli 2010

I.
Nachstehend gebe ich die von mir gemäß § 3 der Zulassungszahlenverordnung 2010/2011 vom 7. Juli 2010 (Brem.GBl. S. 419) an den Hochschulen der Freien Hansestadt Bremen festgesetzten Zulassungszahlen für höhere Fachsemester für das Wintersemester 2010/2011 bekannt:
1.
1.1
in den Studiengängen mit Diplomabschluss oder juristischem Staatsexamen sowie für die Belegung eines 2. Fachs durch den Studiengang Pflegewissenschaft (Lehramt)

Diplom/
Jur. Staatsexamen

2. Fach Pflege–wissenschaft

Betriebswirtschaftslehre

0,0


Wirtschaftswissenschaften

0,0


Erziehungswissensch./Behindertenpädag.

0,0


Biologie

0,0


Psychologie1

2,0

0,0

1.2
in den Studiengängen „Lehramt an öffentlichen Schulen“ sowie für die Belegung eines 2. Fachs durch den Studiengang Pflegewissenschaft (Lehramt)

Lehramt an
öffentl. Schulen

2. Fach Pflege–wissenschaft

Biologie

0,0

0,0

Kunst

0,0

0,0

Sport

0,0

0,0

Deutsch

0,0

0,0

Pflegewissenschaft

0,0


Sonderpädagogische Fachrichtung

0,0

0,0

Für eine Erweiterungsprüfung im Lehramt stehen keine Studienplätze zur Verfügung.
1.3
in den Magisterstudiengängen zur Belegung des 1. oder 2. Hauptfachs oder eines Nebenfachs

Germanistik (Hauptfach)

0,0


Germanistik (Nebenfach)

0,0


Kulturwissenschaft (Hauptfach)

0,0


Kulturwissenschaft (Nebenfach)

0,0


Kunstwissenschaft (Hauptfach)

0,0


Kunstwissenschaft (Nebenfach)

0,0


1.4
in den Bachelorstudiengängen

Digitale Medien (Vollfach)

2,0


Comparative and European Law (Vollfach)

2,0


Gender Studies (Nebenfach)

2,0


Biologie (Vollfach)

5,0


Biologie (Hauptfach)

4,0


Biologie (Nebenfach)

2,0


Kulturwissenschaften (Hauptfach)

2,0


Kulturwissenschaft (Nebenfach)

2,0


Kunstwissenschaften (Hauptfach)

2,0


Kunstwissenschaften (Nebenfach)

2,0


Germanistik / Deutsch (Hauptfach)

2,0


Germanistik / Deutsch (Nebenfach)

2,0


Deutsch FBW (Nebenfach)

2,0


Sport (Hauptfach)

0,0


Psychologie (Vollfach)

2,0


Public Health / Gesundheitswissenschaften (Vollfach)

2,0


Public Health / Gesundheitswissenschaften (Hauptfach)

2,0


Public Health / Gesundheitswissenschaften (Nebenfach)

2,0


Wirtschaftsingenieurswissenschaften

2,0


Die Anzahl der aufzunehmenden Bewerber ist beim Hauptfach 1,33 mal, beim Nebenfach viermal so hoch wie die oben genannte Zulassungszahl.
1.5
in den Masterstudiengängen

International Studies in Aquatic and Tropical Ecology

4,0


Marine Biology

4,0


Global Governance and Social Theory

2,0


Medienkultur

2,0


Kunst- und Kulturvermittlung

0,0


Public Health / Pflegewissenschaften

2,0


Modern Global History

5,0


Biologie (Gy B)

5,0


Elementarmathematik (Gru / Sek)

0,0


Germanistik

2,0


Deutsch (Gy B)

2,0


Deutsch (Sek, Gru)

0,0


Kunstwissenschaften / Kunstpädagogik (Gy B)

2,0


Politikwissenschaft (Gy B)

2,0


Transkulturelle Studien

2,0


Sozialpolitik

2,0


Wirtschaftspsychologie

2,0


In den Masterstudiengängen mit einjähriger Regelstudienzeit erfolgt grundsätzlich keine Zulassung zu höheren Fachsemestern. Hiervon ausgenommen sind die Studiengänge „Master of Education“ für das Lehramt an Grund- und Sekundarschulen / Gesamtschulen für die Studienfächer Elementarmathematik und Germanistik.
Die Anzahl der aufzunehmenden Bewerber ist in den Studiengängen „Master of Education“ dreimal so hoch wie die oben genannte Zulassungszahl.
Abkürzungen: Gru = Master of Education für das Lehramt an Grund- und Sekundarschulen, Schwerpunkt Grundschule, Sek = Master of Education für das Lehramt an Grund- und Sekundarschulen, Schwerpunkt Sekundarschule; Gy B = Master of Education für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen, wenn dieses Fach B gemäß § 2 Abs. 2 der fachspezifischen Prüfungsordnung ist.
1.6
in Fächern, die nur im Rahmen der Fachbezogenen Bildungswissenschaften studiert werden können

Sachbildung

2,0

Die Zahl der aufzunehmenden Bewerber ist viermal so hoch wie die oben genannte Zulassungszahl.
2.
in den Studiengängen

Kunst und Design


Integriertes Design (Diplom)2

0

Integriertes Design (Bachelor)

10  

Freie Kunst

13  

Digitale Medien (Bachelor)

0

Digitale Medien (Master)

5

Künstlerische Ausbildung (grundständig)3


Instrumentales Hauptfach

0

Gesang

0

Alte Musik, instrumentales Hauptfach

0

Alte Musik Gesang

0

Komposition

0

Künstlerische Ausbildung (Zusatzstudium)


Instrumentales Hauptfach

0

Gesang

0

Alte Musik, instrumentales Hauptfach

0

Alte Musik Gesang

3

Komposition

0

Musikerziehung (grundständig)4


Instrumentales Hauptfach

0

Gesang

0

Jazz und jazzverwandte Musik

0

Elementare Musikpädagogik

0

Musikerziehung (Zusatzstudium)


Instrumentales Hauptfach, Gesang

0

Jazz und jazzverwandte Musik

2

Elementare Musikpädagogik

0

Musiktheorie, Hörerziehung

3

Kirchenmusik B5


Evangelische Kirchenmusik

0

Katholische Kirchenmusik

0

Kirchenmusik A


Evangelische und katholische Kirchenmusik

3

Bachelor of Music – Künstlerische Ausbildung6


Orchesterinstrumente

0

Instrumental

0

Gesang

0

Alte Musik Instrumental

0

Alte Musik Gesang

0

Jazz

0

Komposition

0

Bachelor of Music – Künstlerisch-pädagogische Ausbildung7


Orchesterinstrumente

0

Instrumental

0

Gesang

0

Jazz

0

Elementare Musikpädagogik

0

Musiktheorie/Hörerziehung

0

Bachelor of Music – Kirchenmusik8


Kirchenmusik evangelisch und katholisch

0

Master of Music – Orchesterakademie9

0

3.
3.1
in den Studiengängen mit Diplomabschluss

IS Steuer- und Wirtschaftsrecht (ISWR)

0

3.2
in den Bachelorstudiengängen

IS Fachjournalistik (ISFJ)

0

IS Politikmanagement (ISPM)

0

IS Umwelttechnik (ISU)

0

Elektrotechnik (E)10

0

Informationstechnische Systeme (BITS)11

59  

Dualer Studiengang Mechatronik

0

IS Medieninformatik (MI)

0

IS Digitale Medien (DM)

0

Dualer Studiengang Informatik (DSINF)12

2

Global Industrial Management (GIM)13

6

IS Shipping and Chartering (ISSC)

0

IS Luftfahrtsystemtechnik und -management für Wartungsingenieure (ILST-MT)14

0

Mechanical Engineering (ME)

0

IS Industrial Management and Engineering China (IMEC)15

0

Energietechnik (ENTEC)

0

Dualer Studiengang Mechanical Production and Engineering (MPE)16

0

IS Global Management (ISGM)

0

IS Tourismusmanagement (ISTM)

0

IS Volkswirtschaft (ISVW)

0

IS Wirtschaftsingenieurwesen (ISWI)

0

ES Wirtschaft und Verwaltung (ESWV)

0

IS Bionik (ISB)

0

Schiffbau und Meerestechnik (SuM)

0

IS Schiffbau und Meerestechnik (IDINO)

0

IS Technische und Angewandte Biologie (ISTAB)

0

IS Angewandte Freizeitwissenschaft (ISAF)

0

Soziale Arbeit (SOZARB)

0

Angewandte Wirtschaftssprachen und
Internationale Unternehmensführung (AWS)


Chinesisch

21  

Japanisch

0

Arabisch

0

Betriebswirtschaft (BW)

0

Betriebswirtschaft / Internationales Management (BIM)

0

European Finance and Accounting (EFA)

0

Management im Handel (MiH)

0

Studium im Praxisverbund Schiffbau und Meerestechnik

0

IS Imaging Physics (ISIP)17

3

Architektur (A)

0

Bauingenierwesen (BAU)

0

IS Pflege- und Gesundheitsmanagement (ISPG)

0

IS Luftfahrtsystemtechnik und -management (ILST)

0

Technische Informatik (TI)

0

IS Technische Informatik (ISTI)

2

IS Mikro- und Opto-Systemtechnik (ISMO)18

21  

Internationaler Frauenstudiengang Informatik

0

IS Technische und Angewandte Physik19

0

3.3
in den Masterstudiengängen

Architektur / Environmental Design

0

IS Digitale Medien

0

Angewandte und Technische Informatik

0

Schiffbau und Meerestechnik (SuM)

1

Bionik / Lokomotion in Fluiden

4

IS Technische und Angewandte Biologie

0

Business Management

2

International Studies in Economics and Business Administration (ISEB)

0

European and World Politics

6

Zukunftsfähige Energiesysteme

8

International Studies of Leisure and Tourism (MLT)

28  

Electronics Engineering

0

Bauingenieurwesen (BAU)

0

IS Umwelttechnik (ISU)

0

Computer Based Mechanical Engineering (CBME)

0

Abkürzungen: IS = Internationaler Studiengang, ES = Europäischer Studiengang
4.
4.1
in den Studiengängen mit Diplomabschluss

Transportwesen / Logistik (TWL)20

0

Betriebswirtschaftslehre21

0

Lebensmitteltechnologie22

0

Lebensmittelwirtschaft23

0

Informatik / Wirtschaftsinformatik24

0

Versorgungs- und Anlagenbetriebstechnik25

40  

Schiffsbetriebstechnik26

1

Produktionstechnologie27

15  

Medizintechnik28

7

4.2
in den Bachelorstudiengängen

Digitale Medien29

9

Cruise Industry Management

0

International Cruise Industry Management

0

Betriebswirtschaftslehre

0

Transportwesen / Logistik

0

Maritime Technologien

0

4.3
im Masterstudiengang

Digitale Medien

0

Bioanalytik30

0

2)
neuer Studiengang (Zulassung bis zum 4. Semester)
II.
Bei allen auslaufenden und neuen Studiengängen kann eine Zulassung – soweit vorstehend eine Zulassungszahl festgesetzt worden ist, bis zur Höhe der festgesetzten Zulassungszahl – nur dann erfolgen, wenn in dem Fachsemester, für welches die Aufnahme begehrt wird und für welches die Voraussetzungen erfüllt werden, Studierende immatrikuliert sind und entsprechende Lehrveranstaltungen angeboten werden.
III.
Sind nach Abschluss des Vergabeverfahrens Studienplätze frei geblieben, kann zur Besetzung freier Studienplätze an den Hochschulen ein Ausgleich zwischen verschiedenen Studiengängen innerhalb einer Lehreinheit vorgenommen werden.
Bremen, den 15. Juli 2010

Die Senatorin für Bildung
und Wissenschaft

Fußnoten

1)

auslaufender Studiengang (Zulassung ab dem 8. Semester)


2)

auslaufender bzw. ausgelaufener Studiengang

3)

auslaufender bzw. ausgelaufener Studiengang

4)

auslaufender bzw. ausgelaufener Studiengang

5)

auslaufender bzw. ausgelaufener Studiengang

6)

Studiengang wird zum Wintersemester 2010/2011 erstmalig eingeführt


7)

Studiengang wird zum Wintersemester 2010/2011 erstmalig eingeführt

8)

Studiengang wird zum Wintersemester 2010/2011 erstmalig eingeführt

9)

Studiengang wird zum Wintersemester 2010/2011 erstmalig eingeführt

10)

neuer im Aufbau befindlicher Studiengang

11)

auslaufender bzw. ausgelaufener Studiengang

12)

neuer im Aufbau befindlicher Studiengang

13)

auslaufender bzw. ausgelaufener Studiengang

14)

neuer im Aufbau befindlicher Studiengang

15)

neuer im Aufbau befindlicher Studiengang

16)

neuer im Aufbau befindlicher Studiengang

17)

auslaufender bzw. ausgelaufener Studiengang

18)

auslaufender bzw. ausgelaufener Studiengang

19)

neuer im Aufbau befindlicher Studiengang

20)

auslaufender Studiengang (keine Zulassung)

21)

auslaufender Studiengang (keine Zulassung)

22)

auslaufender Studiengang (keine Zulassung)

23)

auslaufender Studiengang (keine Zulassung)

24)

auslaufender Studiengang (keine Zulassung)

25)

auslaufender Studiengang (Zulassung nur zum 7. Semester)

26)

auslaufender Studiengang (Zulassung nur zum 7. Semester)

27)

auslaufender Studiengang (Zulassung nur zum 7. Semester)

28)

auslaufender Studiengang (Zulassung nur zum 7. Semester)

29)

davon 1 Platz im 3. Fachsemester und 8 Plätze im 5. Fachsemester

30)

Studiengang wird zum Wintersemester 2010/2011 erstmalig eingeführt



Fehler melden: Information nicht aktuell/korrekt

Sind die Informationen nicht aktuell oder korrekt, haben Sie hier die Möglichkeit, dem zuständigen Bearbeiter eine Nachricht zu senden.

Hinweis: * = Ihr Mitteilungstext ist notwendig, damit dieses Formular abgeschickt werden kann, alle anderen Angaben sind freiwillig. Sollten Sie eine Kopie der Formulardaten erhalten wollen, ist die Angabe Ihrer E-Mail-Adresse zusätzlich erforderlich.

Datenschutz
Wenn Sie uns eine Nachricht über das Fehlerformular senden, so erheben, speichern und verarbeiten wir Ihre Daten nur, soweit dies für die Abwicklung Ihrer Anfragen und für die Korrespondenz mit Ihnen erforderlich ist.
Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Ihre Daten werden nur zur Beantwortung Ihrer Anfrage verarbeitet und gelöscht, sobald diese nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.
Wenn Sie der Verarbeitung Ihrer per Fehlerformular übermittelten Daten widersprechen möchten, wenden Sie sich bitte an die im Impressum genannte E-Mail-Adresse.