Sie sind hier:
  • Vorschriften
  • Verordnung über die Bestimmung der Ortsmittelpunkte im Bereich der Stadtgemeinden Bremen und Bremerhaven vom 11. Juni 1981

Verordnung über die Bestimmung der Ortsmittelpunkte im Bereich der Stadtgemeinden Bremen und Bremerhaven

Veröffentlichungsdatum:13.07.1981 Inkrafttreten14.07.1981
Gesamtausgabe in der Gültigkeit vom 14.07.1981 bis 07.12.2006Außer Kraft
FundstelleBrem.GBl. 1981, 149
Gliederungsnummer:9241-b-3
Zitiervorschlag: "Verordnung über die Bestimmung der Ortsmittelpunkte im Bereich der Stadtgemeinden Bremen und Bremerhaven vom 11. Juni 1981 (Brem.GBl. 1981, 149)"

Einzelansichtx

Drucken
juris-Abkürzung: OrtsMPktBestV BR 1981
Dokumenttyp: Gesetze und Rechtsverordnungen
Dokumenttyp: Wappen Bremen
Gliederungs-Nr:: 9241-b-3
juris-Abkürzung: OrtsMPktBestV BR 1981
Dokumenttyp: Verordnung
Quelle: Wappen Bremen
Gliederungs-Nr: 9241-b-3
Gesamtausgabe in der Gültigkeit vom 14.07.1981 bis 07.12.2006

V aufgeh. durch Artikel 2 Nr. 24 des Gesetzes vom 21. November 2006 (Brem.GBl. S. 457)

Einzelansicht Seitenanfang

Aufgrund des § 2 Abs. 2 und 3 des Güterkraftverkehrsgesetzes (GüKG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 6. August 1975 (BGBl. I S. 2132, 2480), zuletzt geändert durch das Zweite Kapitel Artikel 13 des Gesetzes zur Neufassung des Umsatzsteuergesetzes und zur Änderung anderer Gesetze vom 26. November 1979 (BGBl. I S. 1953), in Verbindung mit § 1 Abs. 1 Buchstabe a) der Verordnung zur Übertragung von Ermächtigungen des Güterkraftverkehrsgesetzes vom 22. Juni 1971 (Brem.GBl. S. 166 - 9241-b-1), wird verordnet:

Einzelansicht Seitenanfang

§ 1
Ortsmittelpunkte

(1) In den Gemeinden des Landes Bremen werden folgende Ortsmittelpunkte bestimmt:

Name der Gemeinde   Koordinaten
Beschreibung rechts hoch
I. Bremen, Stadt      
Bezirk: Mitte      
Stadtteile: Mitte, Findorff, Walle, Gröpelingen, Häfen: Handelshäfen, Industriehäfen, Neustädterhafen, Hohentorshafen; stadtbremisches Überseehafengebiet Bremerhaven    
Ortsteile: Borgfeld, Lehesterdeich, Blockland    
Straßenkreuzung: Lilienthaler Heerstr./Borgfelder Heerstr./Am Lehester Deich 34 93 168 58 87 354
Bezirk: Süd      
Stadtteile: Neustadt, Obervieland, Huchting, Woltmershausen,    
Ortsteile: Seehausen, Strom    
Straßenkreuzung: Bundesstraße 75/Kirchhuchtinger Landstr. 34 82 698 58 80 093
Bezirk: Nord      
Stadtteile: Burglesum, Vegesack, Blumenthal    
Straßenkreuzung: Landrat-Christians-Str./Lüssumer Straße/Lüder-Clüver-Str. 34 71 960 58 94 620
Bezirk: Ost      
Stadtteile: Östliche Vorstadt, Schwachhauhausen, Vahr, Osterholz, Hemelingen;    
Ortsteile: Oberneuland, Horn, Lehe    
Straßenkreuzung: Hannoversche Straße/Hemelinger Heerstraße/Marschstraße/Sandhofstraße 34 92 830 58 79 520
II. Bremerhaven, Stadt      
Bezirk: Nord      
  Gebiete nördlich der Geeste (excl.: Stadtbremisches Überseehafengebiet Bremerhaven)    
Straßenkreuzung: Langener Landstraße (Bundesstraße 6) /Hermann-Legenhusen-Straße 34 73 290 59 37 895
Bezirk: Süd      
  Gebiete südlich der Geeste    
Straßenkreuzung: BAB A 27 Bremen-Cuxhaven/Bundesstraße 71 34 75 245 59 29 463
       

(2) Jeder der bezirklichen Ortsmittelpunkte gilt als Ortsmittelpunkt für das gesamte Gemeindegebiet.

Einzelansicht Seitenanfang

§ 2

Nahzonenbeschreibung der Gemeinden des Landes Bremen

I.

Stadtgemeinde Bremen

unter Einschluß des stadtbremischen Überseehafengebietes Bremerhaven
Randgemeinden

innerhalb außerhalb
der Nahzone der Stadtgemeinde Bremen.
(Die Aufzählung beginnt im Norden und verläuft im Uhrzeigersinn)
Landkreis Cuxhaven
Langen Wremen
Drangstedt Dorum
Kührstedt Midlum
Ringstedt Nordholz
Köhlen Wanna
  Flögeln
  Bederkesa
  Lintig
  Armstorf
  Hollnseth
Landkreis Stade
Kutenholz Estorf
Brest Oldendorf
Ahlerstedt Heinbockel
  Fredenbeck
  Bargstedt
  Harsefeld
  Sauensiek
Landkreis Rotenburg (Wümme)
Alfstedt  
Ebersdorf  
Bremervörde  
Wohnste  
Kalbe  
Tiste  
Stemmen  
Lauenbrück  
Vahlde Fintel
Scheeßel  
Hemslingen  
Visselhövede  
Landkreis Harburg
  Halvesbostel
  Heidenau
  Wistedt
  Königsmoor
Landkreis Soltau-Fallingbostel
Walsrode Schneverdingen
Böhme Neuenkirchen
Frankenfeld Soltau
  Bomlitz
  Ahlden
Landkreis Nienburg
Steimbke Rodewald
Nienburg (Weser) Stöckse
Binnen Linsburg
Pennigsehl Husum
Steyerberg Estorf
  Liebenau
  Stolzenau
  Uchte
Landkreis Diepholz
Barenburg Kirchdorf
Varrel Barver
Wehrbleck Hemsloh
Freistatt Rheden
Dickel Wetschen
Drebber Diepholz
Landkreis Vechta
Vechta Lohne (Oldenburg)
  Bakum
Landkreis Cloppenburg
Cappeln (Oldenburg) Essen (Oldenburg)
Emstek Lastrup
Garrel Cloppenburg
Friesoythe Molbergen
  Saterland
  Barßel
Landkreis Emsland
  Vrees
  Rastdorf
  Hilkenbrook
Landkreis Ammerland
Edewecht Apen
Westerstede  
Landkreis Leer
  Uplengen
Landkreis Friesland
Zetel Sande
  Schortens
  Wangerland
Landkreis Wittmund
  Friedeburg
Kreisfreie Stadt Wilhelmshaven
Wilhelmshaven  
Landkreis Wesermarsch
Butjardingen  
II.

Stadtgemeinde Bremerhaven

unter Ausschluß des stadtbremischen Überseehafengebietes Bremerhaven
Randgemeinden

innerhalb außerhalb
der Nahzone der Stadtgemeinde Bremerhaven
(Die Aufzählung beginnt im Norden und verläuft im Uhrzeigersinn)
Landkreis Dithmarschen
Marnerdeich Friedrichskoog
Schmedeswurth Kronprinzenkoog
  Marne
  Brunsbüttel
Landkreis Stade
Krummendeich Freiburg (Elbe)
Oederquart Wischafen
Großenwörden Drochtersen
Engelschoff Hammah
Himmelpforten Stade
Heinbockel Fredenbeck
Kutenholz Bargstedt
Brest Ahlerstedt
Landkreis Cuxhaven
Osten  
Landkreis Rotenburg (Wümme)
Anderlingen Heeslingen
Seedorf Elsdorf
Zeven Gyhum
Bülstedt Horstedt
Vorwerk  
Landkreis Osterholz
Grasberg  
Lilienthal  
Land Bremen
Bremen  
Landkreis Verden
  Ottersberg
  Oyten
  Achim
Landkreis Diepholz
  Weyhe
  Stuhr
Kreisfreie Stadt Delmenhorst
Delmenhorst  
Landkreis Oldenburg
Ganderkesee Groß Ippener
Hude Prinzhöfte
  Dötlingen
  Hatten
  Wardenburg
Kreisfreie Stadt Oldenburg (Oldenburg)
Oldenburg (Oldenburg)  
Landkreis Ammerland
Wiefelstede Edewecht
  Bad Zwischenahn
  Westerstede
Landkreis Leer
  Uplengen
Landkreis Friesland
Bockhorn  
Zetel  
Sande  
Schortens  
Jever  
Wangerland  
Landkreis Wittmund
  Friedeburg
  Wittmund
Einzelansicht Seitenanfang

§ 3
Inkrafttreten

Diese Verordnung tritt am Tage nach ihrer Verkündung in Kraft. Gleichzeitig tritt die Verordnung über die Bestimmung der Ortsmittelpunkte im Bereich der Stadtgemeinden Bremen und Bremerhaven vom 16. Mai 1972 (Brem.GBl. S. 123 - 9241-b-3) außer Kraft.

Bremen, den 11. Juni 1981
Der Senator für Häfen, Schiffahrt und Verkehr

Einzelansicht Seitenanfang

Fehler melden: Information nicht aktuell/korrekt

Sind die Informationen nicht aktuell oder korrekt, haben Sie hier die Möglichkeit, dem zuständigen Bearbeiter eine Nachricht zu senden.

Hinweis: * = Ihr Mitteilungstext ist notwendig, damit dieses Formular abgeschickt werden kann, alle anderen Angaben sind freiwillig. Sollten Sie eine Kopie der Formulardaten erhalten wollen, ist die Angabe Ihrer E-Mail-Adresse zusätzlich erforderlich.

Datenschutz
Wenn Sie uns eine Nachricht über das Fehlerformular senden, so erheben, speichern und verarbeiten wir Ihre Daten nur, soweit dies für die Abwicklung Ihrer Anfragen und für die Korrespondenz mit Ihnen erforderlich ist.
Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Ihre Daten werden nur zur Beantwortung Ihrer Anfrage verarbeitet und gelöscht, sobald diese nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.
Wenn Sie der Verarbeitung Ihrer per Fehlerformular übermittelten Daten widersprechen möchten, wenden Sie sich bitte an die im Impressum genannte E-Mail-Adresse.