Sie sind hier:
  • Vorschriften
  • Prüfungsordnung der Hochschule für Künste Bremen für die Studiengänge des Master of Music (Fachspezifischer Teil) vom 14. Mai 2014

Prüfungsordnung der Hochschule für Künste Bremen für die Studiengänge des Master of Music (Fachspezifischer Teil)

Veröffentlichungsdatum:18.08.2014 Inkrafttreten01.10.2013 FundstelleBrem.ABl. 2014, 842
Zitiervorschlag: "Prüfungsordnung der Hochschule für Künste Bremen für die Studiengänge des Master of Music (Fachspezifischer Teil) vom 14. Mai 2014 (Brem.ABl. 2014, 842)"

Einzelansichtx

Drucken
juris-Abkürzung: MusMAfPO BR
Dokumenttyp: Gesetze und Rechtsverordnungen
Dokumenttyp: Wappen Bremen
Gliederungs-Nr::
juris-Abkürzung: MusMAfPO BR
Ausfertigungsdatum: 14.05.2014
Gültig ab: 01.10.2013
Dokumenttyp: ohne Qualifikation
Quelle: Wappen Bremen
Fundstelle: Brem.ABl. 2014, 842
Gliederungs-Nr: -
Zum 22.08.2019 aktuellste verfügbare Fassung der Gesamtausgabe

Der Rektor der Hochschule für Künste hat am 15. Mai 2014 gemäß § 110 Absatz 3 des Bremischen Hochschulgesetzes (BremHG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 9. Mai 2007 (Brem.GBl. S. 339), zuletzt geändert durch Artikel 8 des Gesetzes vom 22. Juni 2010 (Brem.GBl. S. 375), den fachspezifischen Teil der Masterprüfungsordnung der Hochschule für Künste für die Studiengänge des Master of Music in der nachstehenden Fassung genehmigt.

Soweit in dieser Ordnung nichts anderes geregelt ist, gilt der Allgemeine Teil der Masterprüfungsordnungen der Hochschule für Künste Bremen vom 9. Februar 2011 (Brem.ABl. S. 574) (AT-MPO) in der jeweils gültigen Fassung.

Einzelansicht Seitenanfang
Inhaltsübersicht:
§ 1 Regelstudienzeit, Studienaufbau und Studienumfang
§ 2 Prüfungs- und Studienleistungen
§ 3 Ergänzungsmodul
§ 4 Masterprojekt
§ 5 Gesamtnote der Masterprüfung
§ 6 Mastergrad
§ 7 Inkrafttreten, Übergangsbestimmungen
Anlagen: Prüfungs- und Studienleistungen
1 Künstlerische Ausbildung
2 Kirchenmusik
3 Künstlerisch-Pädagogische Ausbildung
Einzelansicht Seitenanfang

§ 1
Regelstudienzeit, Studienaufbau und Studienumfang

(1) Die Regelstudienzeit beträgt vier Semester, im Studiengang Orchesterakademie zwei Semester. Sie umfasst das Masterprojekt gemäß § 4. Nach Ablauf der Regelstudienzeit erlischt der Anspruch auf Einzelunterricht. Zeiten der Beurlaubung nach den Bestimmungen der Immatrikulationsordnung der Hochschule für Künste werden auf die Regelstudienzeit nicht angerechnet. In besonders begründeten Ausnahmefällen, insbesondere bei Studienzeitverlängerungen aus von dem oder der Studierenden nicht zu vertretenden Gründen, kann auf Antrag auch über die Regelstudienzeit hinaus Einzelunterricht erteilt werden. Hierüber entscheidet der Dekan oder die Dekanin.

(2) Der für den erfolgreichen Abschluss des Studiums erforderliche Umfang beträgt 120 Leistungspunkte, im Studiengang Orchesterakademie 60 Leistungspunkte.

Einzelansicht Seitenanfang

§ 2
Prüfungs- und Studienleistungen

(1) Anzahl und Form der abzulegenden Modulprüfungen, Studienleistungen und Testate regeln die fachspezifischen Anlagen zu dieser Ordnung.

(2) Studienleistungen werden durch Testate bescheinigt. Die Erteilung eines Testates setzt eine Unterrichtsteilnahme im Umfang von mindestens 80 %, im Fach Orchester/Kammerorchester von 100 % sowie den Nachweis der nach Maßgabe der Anlagen zu dieser Ordnung gegebenenfalls zusätzlich zu erbringenden schriftlichen oder mündlichen Studienleistungen voraus.

(3) Die Prüfungsleistungen im Rahmen der Modulprüfungen werden in folgenden Formen erbracht:

1.

Künstlerische Prüfungen:

a)

Künstlerische Prüfung (Präsentation einer künstlerischen Arbeit, in der Regel durch ein Vorspiel/Vorsingen oder die Vorlage kompositorischer Arbeiten),

b)

Arbeitsmappe (Sammlung der künstlerischen Arbeiten, Projektdokumentationen etc.),

c)

Lehrprobe (Unterrichtsdemonstration mit schriftlich ausgearbeitetem Unterrichtskonzept),

d)

Dokumentation (schriftliche, ggf. durch andere Formen der Präsentation (Moderation, Audio- oder Videomitschnitte, Arbeitsmappen etc.) ergänzte Darstellung der Entwicklung, Realisation und Präsentation von Projektarbeiten oder Konzerten).

2.

Mündliche Prüfungen:

a)

Mündliche Prüfung (Behandlung eines mit dem Stoff des betreffenden Moduls zusammenhängenden Fragenkomplexes in Form eines Prüfungsgespräches. Im Rahmen einer mündlichen Prüfung können in angemessenem Umfang auch Aufgaben zur schriftlichen Behandlung gestellt werden, ggf. mit einer gesonderten Vorbereitungszeit, wenn dadurch der mündliche Charakter der Prüfung nicht aufgehoben wird),

b)

Kolloquium (Prüfungsgespräch über einen vorbereiteten Themenkomplex sowie weiterer Themen aus dem Unterrichtszusammenhang; ein kurzer einleitender Vortrag kann Bestandteil des Kolloquiums sein).

3.

Schriftliche Prüfungen:

a)

Arbeitsmappe (Sammlung von in einem Modul erbrachten Arbeiten. Die Lehrenden geben im Verlauf des Moduls jeweils bekannt, welche Arbeiten Bestandteil der Arbeitsmappe sein werden. Klausuren können Bestandteil der Mappe sein),

b)

Klausur (Bearbeitung eines von dem oder der Prüfenden festzusetzenden und mit dem Stoff des betreffenden Moduls zusammenhängenden Fragenkomplexes mit den geläufigen Methoden des Faches. Klausuren finden unter Aufsicht und in einem vorgegebenen zeitlichen Rahmen statt),

c)

Referat mit schriftlicher Ausarbeitung (schriftlich ausgearbeitete, in der Regel als Vortrag im Rahmen einer Lehrveranstaltung präsentierte Arbeit zu einer gegebenen Thematik),

d)

Hausarbeit (schriftliche Auseinandersetzung mit einer gegebenen Thematik aus dem Modulzusammenhang),

e)

Bericht (schriftlich zusammenfassende und kritisch reflektierende Wiedergabe, Strukturierung und Problematisierung des Verlaufs eines Praktikums, Tutoriums oder einer sonstigen Lehrveranstaltung).

(4) Prüfungsleistungen nach Absatz 3 Nummer 1 und 2 werden im Regelfall von der oder dem Lehrenden, in deren oder dessen Lehrveranstaltung die Prüfungsleistung integriert ist, und von mindestens einer weiteren oder einem weiteren Prüfenden, bei Hauptfachprüfungen von mindestens zwei weiteren Prüfenden, abgenommen und bewertet. Über Ausnahmen entscheidet der Prüfungsausschuss. Die weiteren Prüfenden werden vom Prüfungsausschuss bestellt. Die Bewertung ergibt sich aus dem arithmetischen Mittel der Einzelbewertungen der Prüfenden. Die Rundung der Endnote erfolgt kaufmännisch. Über die Prüfungen ist ein Protokoll anzufertigen und zu den Prüfungsakten zu nehmen. Das Protokoll soll Angaben über die Prüfenden, die anwesenden Mitglieder des Prüfungsausschusses, den Gegenstand, das Datum, die Dauer und den Verlauf der Prüfung, die ermittelten Bewertungen sowie über die dann erteilte Prüfungsnote enthalten und gegebenenfalls besondere Vorkommnisse erwähnen. Das Protokoll ist von allen Prüfenden zu unterzeichnen.

(5) Prüfungsleistungen nach Absatz 3 Nummer 3 werden durch die jeweiligen Lehrenden bewertet.

(6) Prüfungsleistungen nach Absatz 3 Nummern 1a, 1d, 3c, 3d, und 3e können auch durch eine Gruppe von Studierenden in Zusammenarbeit angefertigt werden (Gruppenarbeit). Bei einer Gruppenarbeit muss der Beitrag jedes Mitglieds der Gruppe klar erkennbar und abgrenzbar sein.

(7) Für Prüfungsleistungen nach Absatz 3 Nummern 1, 2, 3c und 3d können die Studierenden Themen bzw. Programme vorschlagen.

(8) Für Veranstaltungen mit festgelegter Teilnehmerzahl erhalten die Studierenden des jeweiligen Studiensemesters die Möglichkeit einer 1. und 2. Wahl. Soweit dabei eine gleichmäßige Verteilung nicht erreicht und ein Einvernehmen über die Aufteilung auf Grundlage fachlicher Erwägungen des oder der Lehrenden nicht hergestellt werden kann, werden die Plätze nach Eingang der Anmeldung und hilfsweise durch Los vergeben. Studierende anderer Studiengänge bzw. ohne Wahlpflicht werden nachrangig bedacht.

(9) Ein Rücktritt von der Prüfung nach § 9 Absatz 3 des Allgemeinen Teils der Master-Prüfungsordnungen ist in allen Hauptfachmodulen sowie im Masterprojekt ausgeschlossen.

Einzelansicht Seitenanfang

§ 3
Ergänzungsmodul

(1) Auf Grundlage des Diploma Supplement des Bachelor (bzw. des Studienbuchs bei Diplomstudiengängen) sowie der Zulassungsprüfung werden in einer individuellen Modulplanung die zu belegenden Fächer aus den Bereichen Grundlagen bzw. Vertiefung mit der Studiendekanin bzw. dem Studiendekan festgesetzt.

(2) Bei der Wahl der Angebote aus dem Teilmodul „Vertiefung“ sind die Wünsche des oder der Studierenden zu berücksichtigen. Hierzu ist ein individuelles Beratungsgespräch durch die Studiendekanin oder den Studiendekan durchzuführen.

Einzelansicht Seitenanfang

§ 4
Masterprojekt

(1) Die Masterprüfung wird in Form eines Masterprojektes nach Maßgabe der Anlagen zu dieser Prüfungsordnung durchgeführt.

(2) Zum Masterprojekt kann nur zugelassen werden, wer mindestens 75 % der bis zum Ende des vorletzten Semesters der Regelstudienzeit zu erreichenden Leistungspunkte erworben hat und dabei das Hauptfachmodul 1 gemäß der Anlagen zu dieser Ordnung erfolgreich absolviert hat. Über die Zulassung zum Masterprojekt entscheidet der Prüfungsausschuss.

Einzelansicht Seitenanfang

§ 5
Gesamtnote der Masterprüfung

Die Gewichtungen der Modulnoten sowie der Noten der Prüfungsteile des Masterprojekts (Masterarbeit, Konzertprogramm, Kolloquium) für die Bildung der Gesamtnote der Masterprüfung ergeben sich aus den Anlagen zu dieser Ordnung. Die Gesamtnote wird kaufmännisch auf eine Stelle nach dem Komma gerundet.

Einzelansicht Seitenanfang

§ 6
Mastergrad

Nach bestandener Masterprüfung verleiht die Hochschule den Grad „Master of Music“ („M. Mus.“).

Einzelansicht Seitenanfang

§ 7
Inkrafttreten, Übergangsregelungen

(1) Diese Prüfungsordnung tritt mit Wirkung vom 1. Oktober 2013 in Kraft. Sie gilt für alle Studierenden, die nach dem Inkrafttreten ihr Studium in den Studiengängen des Master of Music an der Hochschule für Künste beginnen.

(2) Studierende, die das Studium vor dem 1. Oktober 2013 aufgenommen haben, legen die Masterprüfung nach den bisherigen Bestimmungen ab. Auf Antrag an den Prüfungsausschuss können sie die Masterprüfung nach dieser Ordnung ablegen mit der Maßgabe, dass bereits erbrachte Leistungen angerechnet werden. Diese Regelung gilt bis zum Ende des Sommersemesters 2015. Danach gilt diese Ordnung mit der Maßgabe, dass erbrachte Leistungen angerechnet werden.

(3) Mit Inkrafttreten dieser Ordnung tritt die Prüfungsordnung der Hochschule für Künste für die Studiengänge des Master of Music (Fachspezifischer Teil) vom 21. April 2010 außer Kraft; Absatz 2 bleibt unberührt.

Bremen, den 15. Mai 2014

Der Rektor der Hochschule für Künste

Einzelansicht Seitenanfang

Anlage 1.1:

Master of Music Künstlerische Ausbildung Instrumental Orchesterinstrumente

 

Modul-Nr.

Modul-
bezeichnung

Fach-/
Teilprüfungen

Prüfungsform

Umfang bzw.
Dauer

Prüfungsinhalt

Leist.-
nach-
weis

f-Teil-
prü-
fung

f-
Modul
note

Lehrveranstaltungen

Testate

ECTS

1. STUDIENJAHR

MM-HF1-1.1a

Hauptfachmodul 1

Hauptfach

Künstlerische Prüfung
(Repertoireprüfung I)

20 Min.

Vorbereitet werden: Werke oder Sätze aus unterschiedlichen Epochen, Orchesterstellen. Für die Aufnahmeprüfung vorbereitete Werke dürfen nicht Bestandteil der Modulprüfung sein.
Einzureichen sind: Vom Hauptfachlehrer abgezeichnete Liste der bearbeiteten Werke, Liste der öffentlichen Vorspiele.
In den Repertoireprüfungen I-II sollen im Verlauf des Studiums alle für das Hauptfachinstrument relevanten Epochen und Literaturbereiche abgedeckt werden.

Note

 

4

Hauptfach einschl.
Korrepetition

2

38

MM-KP1-1.1a

Künstlerische Praxis 1

Wahlbereich: Kammermusik, historische Aufführungspraxis oder Neue Musik

Künstlerische Prüfung

10-30 Min.

Öffentliches Vorspiel eines vollständigen
kammermusikalischen Werkes, eines Werkes der Alten Musik oder eines Werkes der Neuen Musik (nach 1950).

Note

 

1

Orchester/
Kammerorchester
Orchesterstudien/
Orchesterrepertoire
Wahlbereich: Kammermusik,
historische Aufführungspraxis oder Neue Musik

2 2 2

14

MM-W1

Wahlmodul 1

Musiktheorie /Musikwissenschaft

Arbeitsmappe

Arbeiten aus
beiden
Semestern

Theoretische/wissenschaftliche Bearbeitung eines Themas aus dem Seminarzusammenhang.

Note

 

1

Musiktheorie/
Musikwissenschaft

2

8

 

 

 

oder
Referat mit schriftlicher Ausarbeitung


4-6 Seiten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

oder
Klausur


60 Min.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Freie Wahlangebote

Studienleistungen je nach Veranstaltung

 

 

 

 

 

Freie Wahlangebote
(mind. 4 Credits)

 

 

2. STUDIENJAHR

MM-HF2-1.1a

Hauptfachmodul 2

Hauptfach

Künstlerische Prüfung
(Repertoireprüfung II)

30 Min.

Vorbereitet werden: - Werke oder Sätze aus unterschiedlichen Epochen,
- Orchesterstellen.
Für die vorherige Hauptfachmodulprüfung vorbereitete Werke dürfen nicht Bestandteil der Modulprüfung sein.
Einzureichen sind:
- Vom Hauptfachlehrer abgezeichnete Liste der bearbeiteten Werke,
- Liste der öffentlichen Vorspiele
In den Repertoireprüfungen I-II sollen im Verlauf des Studiums alle für das Hauptfachinstrument relevanten Epochen und Literaturbereiche abgedeckt werden.

Note

 

8

Hauptfach einschl.
Korrepetition

2

34

MM-KP2-1.1a

Künstlerische Praxis 2

 

 

 

 

 

 

 

Orchester/
Kammerorchester
Orchesterstudien/
Orchesterrepertoire

1 2

7

MM-W-1

Wahlmodul 2

Freie Wahlangebote

Studienleistungen

Je nach
Veranstaltung

Je nach Veranstaltung

 

 

 

Freie Wahlangebote
(mind. 4 Credits)

 

4

MM-P-1

Masterprojekt

 

Künstlerische Prüfung

60-75 Min.

Öffentliches Konzert mit Werken aus verschiedenen Epochen.
Für die Hauptfachmodulprüfungen vorbereitete Werke dürfen nicht Bestandteil des Masterprojekts sein.

Note

11/12

12

 

 

15

 

 

 

Dokumentation

10 Seiten, bei Konzertmoderation entsprechend weniger

Die Dokumentation besteht aus einem ausführlichen Programmhefttext mit selbst erarbeiteten Programmtexten zur Konzerteinführung. Moderationstexte können Bestandteil der Konzertdokumentation sein. Detaillierte Anforderungen zu Form und Inhalt siehe „Leitfaden für die Erstellung der Dokumentation im Rahmen des Bachelor- und Masterprojekts“.

Note

1/12

 

 

 

 

Einzelansicht Seitenanfang

Anlage 1.2.:

Master of Music Künstlerische Ausbildung Orgel

 

Modul-Nr.

Modul-
bezeichnung

Fach-/Teilprüfungen

Prüfungsform

Umfang bzw.
Dauer

Prüfungsinhalt

Leist.-
nach-
weis

f-Teil-
prü-
fung

f-
Modul
note

Lehrveranstaltungen

Testate

ECTS

1. STUDIENJAHR

MM-HF1-1.1d

Hauptfachmodul 1

Hauptfach

Künstlerische Prüfung
(Repertoireprüfung I)

20 Min.

Vorbereitet werden: Werke oder Sätze aus unterschiedlichen Epochen, freie Improvisation. Für die Aufnahmeprüfung vorbereitete Werke dürfen nicht Bestandteil der Modulprüfung sein. Einzureichen sind:
Vom Hauptfachlehrer abgezeichnete Liste der bearbeiteten Werke, Liste der öffentlichen Vorspiele.
In den Repertoireprüfungen I-II sollen im Verlauf des Studiums alle für die Orgel relevanten Epochen und Literaturbereiche abgedeckt werden.

Note

 

4

Hauptfach Orgel
Orgelkolloquium
Improvisation

2
2
2

43

MM-KP-1.1d

Künstlerische Praxis 1

Wahlbereich I: Klavier / Historische Tasteninstrumente

Künstlerische Prüfung

10 Min.

Vorbereitet werden Werke oder Sätze aus dem für das gewählte Instrument repräsentativen Repertoire.

Note

1/2

1

Wahlbereich I

2

9

 

 

 

 

Begleitpraxis.

 

 

 

Wahlbereich II

2

 

 

 

Wahlbereich II: Kammermusik, Historische Aufführungspraxis oder Neue Musik

Künstlerische Prüfung

10-30 Min.

Öffentliches Vorspiel eines vollständigen kammermusikalischen Werkes, eines Werkes der Alten Musik oder eines Werkes der Neuen Musik (nach 1950).

Note

1/2

 

 

 

 

MM-W-1

Wahlmodul 1

Musiktheorie / Musikwissenschaft

Arbeitsmappe

Arbeiten aus beiden Semestern

Theoretische/wissenschaftliche Bearbeitung eines Themas aus dem Seminarzusammenhang.

Note

 

1

Musiktheorie/
Musikwissenschaft

2

8

 

 

 

oder
Referat mit schriftlicher Ausarbeitung


4-6 Seiten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Freie Wahlangebote

oder
Klausur Studienleistungen je nach Veranstaltung


60 Min.

 

 

 

 

Freie Wahlangebote
(mind. 4 Credits)

 

 

MM-HF2-1.1d

Hauptfachmodul 2

Hauptfach

Künstlerische Prüfung
(Repertoireprüfung II)

30 Min.

Vorbereitet werden: Werke oder Sätze aus unterschiedlichen Epochen, gebundene Improvisation. Für die vorherige Hauptfachmodulprüfung vorbereitete Werke dürfen nicht Bestandteil der Modulprüfung sein. Einzureichen sind: Vom Hauptfachlehrer abgezeichnete Liste der bearbeiteten Werke, Liste der öffentlichen Vorspiele. In den Repertoireprüfungen I-II sollen im Verlauf des Studiums alle für die Orgel relevanten Epochen und Literaturbereiche abgedeckt werden.

Note

 

8

Hauptfach Orgel
Orgelkolloquium
Improvisation

2
2
2

39

MM-W2

Wahlmodul 2

Freie Wahlangebote

Studienleistungen

Je nach Veranstaltung

Je nach Veranstaltung

b/nb

 

 

Freie Wahlangebote
(mind. 6 Credits)

 

6

MM-P-1

Masterprojekt

 

Künstlerische Prüfung

60-75 Min.

Öffentliches Konzert mit Werken aus verschiedenen Epochen. Für die Hauptfachmodulprüfungen vorbereitete Werke dürfen nicht Bestandteil des Masterprojekts sein.

Note

11/12

12

 

 

15

 

 

 

Dokumentation

10 Seiten, bei Konzertmoderation entsprechend weniger

Die Dokumentation besteht aus einem ausführlichen Programmhefttext mit selbst erarbeiteten Programmtexten zur Konzerteinführung. Moderationstexte können Bestandteil der Konzertdokumentation sein. Detaillierte Anforderungen zu Form und Inhalt siehe „Leitfaden für die Erstellung der Dokumentation im Rahmen des Bachelor- und Masterprojekts“.

Note

1/12

 

 

 

 

Einzelansicht Seitenanfang

Anlage 1.3.:

Master of Music Künstlerische Ausbildung Instrumental Sonstige Instrumente

 

Modul-Nr.

Modul-
bezeichnung

Fach-/
Teilprüfungen

Prüfungsform

Umfang bzw.
Dauer

Prüfungsinhalt

Leist.-
nach-
weis

f-Teil-
prü-
fung

f-
Modul
note

Lehrveranstaltungen

Testate

ECTS

1. STUDIENJAHR

MM-HF1-1.1e

Hauptfachmodul 1

Hauptfach

Künstlerische Prüfung (Repertoireprüfung I)

20 Min.

Vorbereitet werden Werke oder Sätze aus unterschiedlichen Epochen. Für die Aufnahmeprüfung vorbereitete Werke dürfen nicht Bestandteil der Modulprüfung sein.
Einzureichen sind:
- Vom Hauptfachlehrer abgezeichnete Liste der bearbeiteten Werke,
- Liste der öffentlichen Vorspiele.
In den Repertoireprüfungen I-II sollen im Verlauf des Studiums alle für das Hauptfachinstrument relevanten Epochen und Literaturbereiche abgedeckt werden.

Note

 

4

Instr. Hauptfach einschl.
Korrepetition (nur für
Melodieinstrumente)

2

46

MM-KP-1.1e

Künstlerische Praxis 1

Wahlbereich: Kammermusik, Historische Aufführungspraxis oder Neue Musik

Künstlerische
Prüfung

10-30 Min.

Öffentliches Vorspiel eines vollständigen kammermusikalischen Werkes, eines Werkes der Alten Musik oder eines Werkes der Neuen Musik (nach 1950).

Note

 

1

Wahlbereich:
Kammermusik, Historische Aufführungspraxis oder Neue Musik

2

4

MM-MW1-1.1e

Wahlmodul 1

Musiktheorie / Musikwissenschaft

Arbeitsmappe oder

Arbeiten aus beiden Semestern

Theoretische/Wissenschaftliche Bearbeitung eines Themas aus dem Seminarzusammenhang.

Note

 

1

Musiktheorie/
Musikwissenschaft

2

10

 

 

 

Referat mit schriftlicher Ausarbeitung oder

4-6 Seiten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Freie Wahlangebote

Klausur Studienleistungen je nach Veranstaltung

60 Min.

 

 

 

 

Freie Wahlangebote
(mind. 6 Credits)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2. STUDIENJAHR

MM-HF2-1.1e

Hauptfachmodul 2

Hauptfach

Künstlerische Prüfung
(Repertoireprüfung II)

30 Min.

Vorbereitet werden Werke oder Sätze aus unterschiedlichen Epochen. Für die vorherige Hauptfachmodulprüfung vorbereitete Werke dürfen nicht Bestandteil der Modulprüfung sein. Einzureichen sind:
- Vom Hauptfachlehrer abgezeichnete Liste der gearbeiteten Werke,
- Liste der öffentlichen Vorspiele.
In den Repertoireprüfungen I-II sollen im Verlauf des Studiums alle für das Hauptfachinstrument relevanten Epochen und Literaturbereiche abgedeckt werden.

Note

 

8

Instr. Hauptfach einschl.
Korrepetition (nur für
Melodieinstrumente)

2

39

MM-W2-1.1e

Wahlmodul 2

Freie Wahlangebote

Studienleistungen

Je nach Veranstaltung

Je nach Veranstaltung

b/nb

 

 

Freie Wahlangebote
(mind. 6 Credits)

 

6

MM-P-1

Masterprojekt

 

Künstlerische Prüfung

60-75 Min.

Öffentliches Konzert mit Werken aus verschiedenen Epochen.
Für die Hauptfachmodulprüfungen vorbereitete Werke dürfen nicht Bestandteil des Masterprojekts sein.

Note

11/12

12

 

 

15

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dokumentation

10 Seiten, bei Konzertmoderation entsprechend weniger

Die Dokumentation besteht aus einem ausführlichen Programmhefttext mit selbst erarbeiteten Programmtexten zur Konzerteinführung. Moderationstexte können Bestandteil der Konzertdokumentation sein. Detaillierte Anforderungen zu Form und Inhalt siehe „Leitfaden für die Erstellung der Dokumentation im Rahmen des Bachelor- und Masterprojekts“.

Note

1/12

 

 

 

 

Einzelansicht Seitenanfang

Anlage 1.4:

Master of Music Künstlerische Ausbildung Gesang

 

Modul-Nr.

Modulbezeich-
nung

Fach-/
Teilprüfungen

Prüfungsform

Umfang bzw.
Dauer

Prüfungsinhalt

Leist.-
nach-
weis

f-Teil-
prü-
fung

f-
Modul
note

Lehrveranstaltungen

Testate

ECTS

1. STUDIENJAHR

MM-HF1-1.2

Hauptfachmodul 1

Hauptfach Gesang

Künstlerische Prüfung (Repertoireprüfung 1)

20 Min.

Vorbereitet werden: Werke oder Sätze aus unterschiedlichen Epochen und Literaturbereichen, darunter Klavierlieder und ein Rezitativ. Für die Aufnahmeprüfung vorbereitete Werke dürfen nicht Bestandteil der Modulprüfung sein. Einzureichen sind: Vom Hauptfachlehrer abgezeichnete Liste der gearbeiteten Werke, Liste der öffentlichen Vorsingen.
In den Repertoireprüfungen I-II sollen im Verlauf des Studiums alle relevanten Epochen und Literaturbereiche abgedeckt werden.

Note

 

4

Fehler! Keine gültige Verknüpfung.

2

38

MM-KP1-1.2

Künstlerische Praxis 1

Szenische Darstellung/Opernprojekte

Künstlerische Prüfung

15 Min. oder im Rahmen einer Opernaufführung

Szenische Darbietung von Opernszenen (Arien, Ensembles) oder Liedern.

Note

 

1

Liedgestaltung
Rezitativgestaltung
Szenische Darstellung/Opernprojekte

2
2
2

14

MM-W1

Wahlmodul 1

Musiktheorie / Musikwissenschaft

Arbeitsmappe

Arbeiten aus beiden Semestern

Theoretische/wissenschaftliche Bearbeitung eines Themas aus dem Seminarzusammenhang.

Note

 

1

Musiktheorie/
Musikwissenschaft

2

8

 

 

 

oder
Referat mit schriftlicher Ausarbeitung oder


4-6 Seiten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Freie Wahlangebote

Klausur Studienleistungen je nach Veranstaltung

60 Min.

 

 

 

 

Freie Wahlangebote
(mind. 4 Credits)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2. STUDIENJAHR

MM-HF2-1.2

Hauptfachmodul 2

Hauptfach Gesang

Künstlerische Prüfung
(Repertoireprüfung II)

30 Min.

Vorbereitet werden Werke oder Sätze aus unterschiedlichen Epochen und Literaturbereichen. Für die vorherige Hauptfachmodulprüfung vorbereitete Werke dürfen nicht Bestandteil der Modulprüfung sein. Einzureichen sind:
Vom Hauptfachlehrer abgezeichnete Liste der gearbeiteten Werke, Liste der öffentlichen Vorsingen. In den Repertoireprüfungen I-II sollen im Verlauf des Studiums alle relevanten Epochen und Literaturbereiche abgedeckt werden.

Note

 

6

Hauptfach Gesang Partienstudien/
Korrepetition

2

33

MM-KP2-1.2

Künstlerische Praxis 2

Szenische Darstellung/Opernprojekte

Künstlerische Prüfung

 

Szenische Darbietung von Opernszenen (Arien, Ensembles) oder Liedern.

Note

 

1

Szenische Darstellung/
Opernprojekte

2

8

MM-W2

Wahlmodul 2

Freie Wahlangebote

Studienleistungen

Je nach Veranstaltung

Je nach Veranstaltung

b/nb

 

 

Freie Wahlangebote
(mind. 4 Credits)

 

4

MM-P-1

Masterprojekt

 

Künstlerische Prüfung

60-75 Min.

Öffentliches Konzert mit Werken aus verschiedenen Epochen. Für die Hauptfachmodulprüfungen vorbereitete Werke dürfen nicht Bestandteil des Masterprojekts sein.

Note

11/12

12

 

 

15

 

 

 

Dokumentation

10 Seiten, bei Konzertmoderation entsprechend weniger

Die Dokumentation besteht aus einem ausführlichen Programmhefttext mit selbst erarbeiteten Programmtexten zur Konzerteinführung. Moderationstexte können Bestandteil der Konzertdokumentation sein. Detaillierte Anforderungen zu Form und Inhalt siehe „Leitfaden für die Erstellung der Dokumentation im Rahmen des Bachelor- und Masterprojekts“.

Note

1/12

 

 

 

 

Einzelansicht Seitenanfang

Anlage 1.5:

Master of Music Künstlerische Ausbildung Chorleitung

 

Modul-Nr.

Modul-
bezeichnung

Fach-/
Teilprüfungen

Prüfungsform

Umfang bzw.
Dauer

Prüfungsinhalt

Leist.-
nach-
weis

f-Teil-
prü-
fung

f-
Modul
note

Lehrveranstaltungen

Testate

ECTS

1. STUDIENJAHR

MM-HF1-1.8

Hauptfachmodul 1

Hauptfach Chorleitung

Künstlerische Prüfung
(Repertoireprüfung I)

30 Min.

Probenarbeit an einem vom Bewerber selbständig vorbereiteten schwierigen A-cappella-Satz. Für die Aufnahmeprüfung vorbereitete Werke dürfen nicht Bestandteil der Modulprüfung sein.

Note

2/3

3

Hauptfach Chorleitung
Chorleitung/
Schlagtechnik
Orchesterleitung
Gesang

2
2 2
2

35

 

 

Orchesterleitung

Künstlerische Prüfung

15 Min.

Vorbereitet werden Werke oder Sätze der Orchester- und Ensembleliteratur aus unterschiedlichen Epochen.

Note

1/3

 

 

 

 

MM-KP1-1.8

Künstlerische Praxis 1

Basso continuo

Künstlerische Prüfung

20 Min.

Begleitung eines Instrumental- oder Gesangspartners am Continuoinstrument.
Vorbereitet werden anspruchsvolle Sätze der Continuoliteratur.
- Vom-Blatt-Spiel mittelschwerer Continuosätze (Vorbereitungszeit: 15 Minuten).

Note

 

1

Studiochor
Klavierbegleitung/
Korrepetition
Basso continuo
Chor

2
2 2
2

17

MM-W1

Wahlmodul 1

Musiktheorie / Musikwissenschaft

Arbeitsmappe

Arbeiten aus beiden Semestern

Theoretische/wissenschaftliche Bearbeitung eines Themas aus dem Seminarzusammenhang.

Note

 

1

Musiktheorie/
Musikwissenschaft

2

8

 

 

 

oder
Referat mit schriftlicher Ausarbeitung


4-6 Seiten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Freie Wahlangebote

oder
Klausur Studienleistungen je nach Veranstaltung


60 Min.

 

 

 

 

Freie Wahlangebote
(mind. 4 Credits)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2. STUDIENJAHR

MM-HF2-1.8

Hauptfachmodul 2

Hauptfach

Künstlerische Prüfung
(Repertoireprüfung II)

30 Min.

Probenarbeit an einem vom Bewerber selbständig vorbereiteten schwierigen A-cappella-Satz.

Note

1/2

6

Hauptfach Chorleitung
Chorleitung/
Schlagtechnik

2
2

24

 

 

Gesang

Künstlerische Prüfung

ca. 30 Min.

Drei begl. Sololieder unterschiedlicher Stile oder Epochen (inkl. 20. Jhd.); Fragen zur Stimmphysiologie und Stimmbildung

Note

1/2

 

Orchesterleitung
Gesang

2
2

 

MM-KP2-1.8

Künstlerische Praxis 2

Partiturspiel

Künstlerische Prüfung

20 Min.

Vorbereitet werden anspruchsvolle Vokal- und Orchesterpartituren unterschiedlicher Stilistik.

Note

 

1

Studiochor
Praktikum
Berufschorleitung
Partiturspiel
Chor

2
2 2
2

17

MM-W2

Wahlmodul 2

Freie Wahlangebote

Studienleistungen

Je nach Veranstaltung

Je nach Veranstaltung

b/nb

 

 

Freie Wahlangebote
(mind. 4 Credits)

 

4

MM-P-1.8

Masterprojekt

 

Künstlerische Prüfung

ca. 30-40 Min.

Öffentliches Chor- oder Chor-Orchester-Konzert mit Werken aus verschiedenen Epochen.

Note

11/12

12

 

 

15

 

 

 

Dokumentation

10 Seiten, bei Konzertmoderation entsprechend weniger

Die Dokumentation besteht aus einem ausführlichen Programmhefttext mit selbst erarbeiteten Programmtexten zur Konzerteinführung. Moderationstexte können Bestandteil der Konzertdokumentation sein. Detaillierte Anforderungen zu Form und Inhalt siehe „Leitfaden für die Erstellung der Dokumentation im Rahmen des Bachelor- und Masterprojekts“.

Note

1/12

 

 

 

 

Einzelansicht Seitenanfang

Anlage 1.6:

Master of Music Künstlerische Ausbildung Komposition

 

Modul-Nr.

Modulbezeichnung

Fach-/
Teilprüfungen

Prüfungsform

Umfang bzw.
Dauer

Prüfungsinhalt

Leist.-
nach-
weis

f-Teil-
prü-
fung

f-
Modul
note

Lehrveranstaltungen

Testate

ECTS

1. STUDIENJAHR

MM-HF1-1.5i

Hauptfachmodul 1

Hauptfach Komposition

Künstlerische Prüfung

Arbeiten aus beiden Semestern

Arbeitsmappe mit Kompositionen aus beiden Semestern.
Einzureichen sind:
- Vom Hauptfachlehrer abgezeichnete Liste der bearbeiteten Werke,
- Liste der öffentlichen Aufführungen.

Note

 

4

Hauptfach Komposition
Plenum
Analyse Neue Musik

2
2
2

46

MM-KP-1.5i

Künstlerische Praxis 1

 

 

 

Wahlbereich:
Ensembleleitung / Dirigieren Elektroakustische Musik Audiovisuelle Medien

2

4

MM-W1-1.5

Wahlmodul 1

Musiktheorie / Musikwissenschaft

Arbeitsmappe

Arbeiten aus beiden Semestern

Theoretische/wissenschaftliche Bearbeitung eines Themas aus dem Seminarzusammenhang.

Note

 

1

Musiktheorie/
Musikwissenschaft

2

10

 

 

 

oder
Referat mit schriftlicher Ausarbeitung


4-6 Seiten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Freie Wahlangebote

oder
Klausur Studienleistungen je nach Veranstaltung


60 Min.

 

 

 

 

Freie Wahlangebote
(mind. 6 Credits)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2. STUDIENJAHR

MM-HF2-1.5i

Hauptfachmodul 2

Hauptfach Komposition

Künstlerische Prüfung

Arbeiten aus beiden Semestern

Arbeitsmappe mit Kompositionen aus beiden Semestern. Einzureichen sind: Vom Hauptfachlehrer abgezeichnete Liste der gearbeiteten Werke, Liste der öffentlichen Aufführungen.

Note

3/4

6

Hauptfach Komposition
Plenum
Analyse Neue Musik

2
2
1

41

 

 

Analyse Neue Musik

Referat mit schriftlicher Ausarbeitung

6-8 Seiten

Analyse eines Werkes oder Werkteiles der Neuen Musik oder Behandlung eines gegebenen Themas aus dem Seminarzusammenhang.

Note

1/4

 

 

 

 

 

 

 

oder
Hausarbeit


10-15 Seiten

 

 

 

 

 

 

 

MM-W2

Wahlmodul 2

Freie Wahlangebote

Studienleistungen

Je nach Veranstaltung

Je nach Veranstaltung

b/nb

 

 

Freie Wahlangebote
(mind. 4 Credits)

 

4

MM-P-1.5

Masterprojekt

 

Künstlerische Prüfung

45 Min.

Öffentliches Konzert mit eigenen Werken aus dem Studium.

Note

5/8

12

 

 

15

 

 

 

Dokumentation

10 Seiten, bei Konzertmoderation entsprechend weniger

Die Dokumentation besteht aus einem ausführlichen Programmhefttext mit selbst erarbeiteten Programmtexten zur Konzerteinführung. Moderationstexte können Bestandteil der Konzertdokumentation sein. Detaillierte Anforderungen zu Form und Inhalt siehe „Leitfaden für die Erstellung der Dokumentation im Rahmen des Bachelor- und Masterprojekts“.

Note

1/8

 

 

 

 

 

 

 

Kolloquium

45 Min.

30-minütiger öffentlicher Vortrag mit anschließendem Prüfungsgespräch (15 Min.) zu einzelnen in der Arbeitsmappe eingereichten Kompositionen.

Note

2/8

 

 

 

 

Einzelansicht Seitenanfang

Anlage 1.7:

Master of Music Künstlerische Ausbildung elektroakustische Komposition

 

Modul-Nr.

Modulbezeichnung

Fach-/
Teilprüfungen

Prüfungsform

Umfang bzw.
Dauer

Prüfungsinhalt

Leist.-
nach-
weis

f-Teil-
prü-
fung

f-
Modul
note

Lehrveranstaltungen

Testate

ECTS

1. STUDIENJAHR

MM-HF1-1.5j

Hauptfachmodul 1

Hauptfach Elektroakustische Komposition

Künstlerische Prüfung

Arbeiten aus beiden Semestern

Arbeitsmappe mit Kompositionen aus beiden Semestern. Einzureichen sind:
- Vom Hauptfachlehrer abgezeichnete Liste der bearbeiteten Werke,
- Liste der öffentlichen Aufführungen.

Note

 

4

Hauptfach elektroakustische Komposition
Plenum
Analyse / Aufführungspraxis elektr. Musik

2 2
2

38

MM-KP-1.5j

Künstlerische Praxis 1

Audioprogrammierung

Dokumentation

6-8 Seiten

Kompositorisch orientierte Entwicklungsarbeit.

Note

1/2

1

Wahlbereich Ensembleleitung/Dirigieren, elektroakustische Musik, audiovisuelle Medien
Audioprogrammierung
Praxis Audiotechnik

2 2
2

12

 

 

Praxis Audiotechnik

Dokumentation

6-8 Seiten

Dokumentation audiotechnischer Projekte für Studio und Konzertsaal.

Note

1/2

 

 

MM-W1-1.5

Wahlmodul 1

Musiktheorie / Musikwissenschaft

Arbeitsmappe

Arbeiten aus beiden Semestern

Theoretische/wissenschaftliche Bearbeitung eines Themas aus dem Seminarzusammenhang.

Note

 

1

Musiktheorie/
Musikwissenschaft

2

10

 

 

 

oder
Referat mit schriftlicher Ausarbeitung


4-6 Seiten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Freie Wahlangebote

oder
Klausur Studienleistungen je nach Veranstaltung


60 Min.

 

 

 

 

Freie Wahlangebote
(mind. 6 Credits)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2. STUDIENJAHR

MM-HF2-1.5j

Hauptfachmodul 2

HauptfachElektroakustische Komposition

Künstlerische Prüfung

Arbeiten aus beiden Semestern

Arbeitsmappe mit Kompositionen aus beiden Semestern. Einzureichen sind:- Vom Hauptfachlehrer abgezeichnete Liste der gearbeiteten Werke,
- Liste der öffentlichen Aufführungen.

Note

3/4

6

Hauptfach Elektroakustische Komposition
Plenum
Analyse/ Aufführungspraxis elektr. Musik

2 2
1

39

 

 

Elektroakustische Musik (Analyse/Aufführungspraxis)

Referat mit schriftlicher Ausarbeitung

6-8 Seiten

Analyse eines Werkes oder Werkteiles der Elektroakustischen Musik oder Behandlung eines gegebenen Themas aus dem Seminarzusammenhang.

Note

1/4

 

 

 

 

MM-W2-1.5j

Wahlmodul 2

Freie Wahlangebote

Studienleistungen

Je nach Veranstaltung

Je nach Veranstaltung

b/nb

 

 

Freie Wahlangebote
(mind. 6 Credits)

 

6

MM-P-1.5

Masterprojekt

 

Künstlerische Prüfung

45 Min.

Öffentliches Konzert mit eigenen Werken aus dem Studium.

Note

5/8

12

 

 

15

 

 

 

Dokumentation

10 Seiten, bei Konzertmoderation entsprechend weniger

Die Dokumentation besteht aus einem ausführlichen Programmhefttext mit selbst erarbeiteten Programmtexten zur Konzerteinführung. Moderationstexte können Bestandteil der Konzertdokumentation sein. Detaillierte Anforderungen zu Form und Inhalt siehe „Leitfaden für die Erstellung der Dokumentation im Rahmen des Bachelor- und Masterprojekts“.

Note

1/8

 

 

 

 

 

 

 

Kolloquium

60 Min.

45-minütiger öffentlicher Vortrag und anschließendes Prüfungsgespräch zu einzelnen in der Arbeitsmappe eingereichten Kompositionen.

Note

2/8

 

 

 

 

Einzelansicht Seitenanfang

Anlage 1.8:

Master of Music Orchesterakademie

 

Modul-Nr.

Modulbezeichnung

Fach-/
Teilprüfungen

Prüfungsform

Umfang bzw.
Dauer

Prüfungsinhalt

Leist.-
nach-
weis

f-Teil-
prü-
fung

f-
Modul
note

Lehrveran-
staltungen

Testate

ECTS

1. STUDIENJAHR

MM-HF-6

Hauptfachmodul

Hauptfach

Künstlerische Prüfung (Repertoireprüfung)

20 Min.

Vorbereitet werden:
- Ein klassisches und ein romantisches Konzert,
- Vom-Blattspiel mit 20minütiger Vorbereitung.
Für die Aufnahmeprüfung vorbereitete Werke dürfen nicht Bestandteil der Modulprüfung sein.
Einzureichen ist eine vom Hauptfachlehrer abgezeichnete Liste der gearbeiteten Werke und eine Liste der öffentlichen Vorspiele.

Note

 

6

Instrument.
Hauptfach
einschließlich
Korrepetition
Mentorenbetreuung
Bremer
Philharmoniker

2 2

15

MM-KP-6

Künstlerische Praxis 1

Orchesterstudien

Künstlerische Prüfung

15 Min.

Mit dreiwöchiger Vorbereitungszeit werden 10 ausgewählte Orchesterstellen vorbereitet.
Einzureichen ist eine vom Mentoren abgezeichnete Liste der gearbeiteten Orchesterstellen.

Note

 

 

Orchester/Kammerorchester
Orchesterpraktikum
Bremer
Philharmoniker
Orchesterstudien

2
2 2

22

MM-W1

Wahlmodul 1

Musiktheorie / Musikwissenschaft

Arbeitsmappe

Arbeiten aus beiden Semestern

Theoretische/wissenschaftliche Bearbeitung eines Themas aus dem Seminarzusammenhang.

Note

 

1

Musiktheorie/
Musikwissenschaft

2

8

 

 

 

oder
Referat mit schriftlicher Ausarbeitung


4-6 Seiten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

oder
Klausur


60 Min.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Freie Wahlangebote

Studienleistungen
je nach
Veranstaltung

 

 

 

 

 

Freie Wahlangebote
(mind. 4 Credits

 

 

MM-P-6

Masterprojekt

 

Künstlerische Prüfung

60-75 Min.

Öffentliches Konzert mit Werken aus verschiedenen Epochen.
Für die Hauptfachmodulprüfung vorbereitete Werke dürfen nicht Bestandteil des Masterprojekts sein.

Note

11/12

6

 

 

15

 

 

 

Dokumentation

10 Seiten, bei Konzertmoderation entsprechend weniger

Die Dokumentation besteht aus einem ausführlichen Programmhefttext mit selbst erarbeiteten Programmtexten zur Konzerteinführung. Moderationstexte können Bestandteil der Konzertdokumentation sein. Detaillierte Anforderungen zu Form und Inhalt siehe „Leitfaden für die Erstellung der Dokumentation im Rahmen des Bachelor- und Masterprojekts“.

Note

1/12

 

 

 

 

Einzelansicht Seitenanfang

Anlage 1.9.:

Master of Music Künstlerische Ausbildung Alte Musik Instrumental

 

Modul-Nr.

Modulbezeichnung

Fach-/
Teilprüfungen

Prüfungsform

Umfang bzw.
Dauer

Prüfungsinhalt

Leist.-
nach-
weis

f-Teil-
prü-
fung

f-
Modul
note

Lehrveranstaltungen

Testate

ECTS

1. STUDIENJAHR

MM-HF1-1.3g

Hauptfachmodul 1

Hauptfach

Künstlerische Prüfung (Repertoireprüfung I)

30 Min.

Vorbereitet werden Werke oder Sätze aus unterschiedlichen stilistischen Bereichen.
Für die Aufnahmeprüfung vorbereitete Werke dürfen nicht Bestandteil der Modulprüfung sein.
Einzureichen sind:
- Vom Hauptfachlehrer abgezeichnete Liste der gearbeiteten Werke,
- Liste der öffentlichen Vorspiele.

Note

 

3

Hauptfach einschl.
Korrepetition*
Basso continuo**
Rohrbau ***

2

28

MM-KP1-1.3g

Künstlerische Praxis 1

 

 

 

 

 

 

 

Projektwoche AM
Ensemble AM
Barockorchester/
Consort

2
2
2

10

MM-MTMW1-1.3

Theorie/Wissenschaft Alte Musik 1

Musikwissenschaft Alte Musik

2 Klausuren

je 120 Min.

Musikhistorische Zusammenhänge und Sachverhalte der behandelten Epochen sowie aufführungspraktische Themen.

Note

2/3

2

Musikwissenschaft
Alte Musik
Religionskunde/
Mythologie

2 2

4

 

 

Religionskunde/Mythologie

Referat mit schriftlicher Ausarbeitung

4-6 Seiten

- Bibelgeschichte und antike Mythologie und ihre Bedeutung für das musikalische Repertoire der behandelten Epochen,
- Kenntnis und sicherer Umgang mit biblischen und mythologischen Quellen und deren kunsthistorische, kulturhistorische und musikalische Rezeption,
- Bibel- und Antikenrezeption in Manierismus und Barock.

Note

1/3

 

 

 

 

MM-E-1.3g

Ergänzung

 

 

 

 

 

 

4*

 

 

18

Auf der Grundlage des Diploma Supplements des Bachelors sowie der Zulassungsprüfung werden in einer individuellen Modulplanung mit dem Modulverantwortlichen die zu belegenden Fächer aus den Bereichen Grundlagen Alte Musik und Vertiefung Alte Musik festgesetzt.

 

* Die Gesamtnote wird als Mittel der Einzelnoten mit gleicher Gewichtung berechnet.

Grundlagen AM
Musiktheorie Alte
Musik / Kontrapunkt
Notationskunde
Musikgeschichte/
Quellenkunde
Cembalo / Basso
continuo
Techniktraining
Stimmung und
Intonation


2 2
2 2 1
1

 

 

 

Grundlagen Alte Musik:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Musiktheorie Alte Musik / Kontrapunkt

Arbeitsmappe

2 Arbeiten pro Semester

Stilkopien sowie harmonische Analysen oder andere Formen der Auseinandersetzung mit Satztechniken der behandelten Epochen.

Note

 

 

 

 

 

 

 

Notationskunde

Arbeitsmappe oder 2 schriftliche Prüfungen

2 Arbeiten pro Sem. je 60 Min.

Nachweis eines sicheren Umgangs mit den verschiedensten Notationsarten der behandelten Epochen.

Note

 

 

 

 

 

 

 

Musikgeschichte/Quellenkunde

2 Klausurenund

je 120 Min.

Musik- und kulturhistorische Grundlagen und Zusammenhänge der behandelten Epochen sowie aufführungspraktische Themen.

Note

 

 

 

 

 

 

 

 

1 Referat mit schriftlicher Ausarbeitung

5-6 Seiten

Nachweis eines sicheren Umgangs mit Quellenmaterial der behandelten Epochen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Cembalo / Bassocontinuo

Künstlerische Prüfung

15 Min.

Vortrag leichter bis mittelschwerer Sololiteratur. Begleitung eines Instrumental- oder Gesangspartners am Continuoinstrument. Vorbereitet werden leichte bis mittelschwere Sätze verschiedener Gattungen und Stile.

Note

 

 

 

 

 

 

 

Vertiefung Alte Musik:

 

 

 

 

 

 

Vertiefung AM:

 

 

 

 

Improvisation/ Ornamentik

Künstlerische Prüfung

15 Min.

Vorbereitet werden: Wahlweise zwei verschiedene Improvisationsmodelle, z.B. Diminution einer vorgegebenen vokalen Vorlage des 16.Jh., Auszierung eines langsamen Sonatensatzes, freie Improvisation über ein Generalbassmodell.
Ad hoc: Improvisieren einer zweiten Stimme.

Note

 

 

Improvisation/
Ornamentik
Kontrapunkt
Ensembleleitung AM

2 2
2

 

 

 

Kontrapunkt

Arbeitsmappe

 

Ausarbeitung von drei Beispielen aus dem Unterricht

Note

 

 

 

 

 

 

 

Ensembleleitung AM

Künstlerische Prüfung

30 Min.

Probenarbeit oder Konzert mit einem studentischen Ensemble

Note

 

 

 

 

 

 

 

Freie Wahlangebote

Studienleistungen

je nach Veranstaltung

je nach Veranstaltung

je nach Veranstaltung

 

 

 

2. STUDIENJAHR

MM-HF2-1.3g

Hauptfachmodul 2

Hauptfach

Künstlerische Prüfung
(Repertoireprüfung II)

30 Min.

Vorbereitet werden Werke oder Sätze aus unterschiedlichen stilistischen Bereichen. Für die vorherige Hauptfachmodulprüfung vorbereitete Werke dürfen nicht Bestandteil der Modulprüfung sein. Einzureichen sind:
- Vom Hauptfachlehrer abgezeichnete Liste der gearbeiteten Werke,
- Liste der öffentlichen Vorspiele.
In den Repertoireprüfungen I und II sollen im Verlauf des Studiums alle für das Hauptfachinstrument relevanten Literaturbereiche abgedeckt werden.

Note

 

8

Hauptfach einschl.
Korrepetition

2

23

MM-KP2-1.3g

Künstlerische Praxis 2

 

 

 

 

 

 

 

Projektwoche AM
Ensemble AM
Barockorchester/
Consort


2
2

10

MM-MTMW2-1.3

Theorie/Wissenschaft Alte Musik 2

Musikwissenschaft Alte Musik

Klausur

90 Min.

Klausur über musikhistorische Sachverhalte und Zusammenhänge der behandelten Epochen sowie aufführungspraktische Themen.

Note

 

2

Musikwissenschaft
Alte Musik
Musikwissenschaftliches Kolloquium

1 2

3

MM-W-1.3

Wahlmodul 2

Freie Wahlangebote

Studienleistungen

Je nach Veranstaltung

Je nach Veranstaltung

b/nb

 

 

Freie Wahlangebote
(mind. 4 Credits)

 

4

MM-P-1.3

Masterprojekt

Konzert

Künstlerische Prüfung

60 Min.

Öffentliches Konzert mit Werken verschiedener Stilbereiche und Gattungen sowie mindestens ein Werk mit Ensemble.
Für die Hauptfachmodulprüfungen vorbereitete Werke dürfen nicht Bestandteil des Masterprojekts sein.

Note

1/3

15

 

 

20

 

 

Schriftliche Arbeit

Schriftliche Arbeit

60-80 Seiten

- Edition eines bisher nicht veröffentlichten Werks (vorzugsweise Handschrift) aus der im Studium behandelten Zeitspanne nach den gängigen editionskritischen Prinzipien aus der Philologie mit Einführung (u.a. mit historischer Einordnung des edierten Werks), Besprechung und kritischem Bericht oder:
- Schriftliche Arbeit über ein Thema aus den Bereichen Musikwissenschaft, Notationslehre oder Aufführungspraxis.

Note

1/3

 

 

 

 

Fußnoten

*

Korrepetition entfällt für die Intrumentalen Hauptfächer Orgel, Cembalo, Laute und Barockharfe

*

Korrepetition entfällt für die Intrumentalen Hauptfächer Orgel, Cembalo, Laute und Barockharfe

*

Korrepetition entfällt für die Intrumentalen Hauptfächer Orgel, Cembalo, Laute und Barockharfe

**

nur für Akkordinstrumente (Cembalo, Orgel, Laute, Harfe)

***

für Barockoboe/Barockfagott

Einzelansicht Seitenanfang

Anlage 1.10.:

Master of Music Künstlerische Ausbildung Alte Musik Gesang

 

Modul-Nr.

Modulbezeichnung

Fach-/
Teilprüfungen

Prüfungsform

Umfang bzw.
Dauer

Prüfungsinhalt

Leist.-
nach-
weis

f-Teil-
prü-
fung

f-
Modul
note

Lehrveranstaltungen

Tes-
tate

ECTS

1. STUDIENJAHR

MM-HF1-1.3h

Hauptfachmodul 1

Hauptfach Gesang

Künstlerische Prüfung
(Repertoireprüfung I)

30 Min.

Vorbereitet werden Werke oder Sätze aus unterschiedlichen stilistischen Bereichen.
Für die Aufnahmeprüfung vorbereitete Werke dürfen nicht Bestandteil der Modulprüfung sein.
Einzureichen sind:
- Vom Hauptfachlehrer abgezeichnete Liste der gearbeiteten Werke,
- Liste der öffentlichen Auftritte.

Note

 

3

Hauptfach einschl.
Korrepetition

2

30

MM-KP1-1.3h

Künstlerische Praxis 1

 

 

 

 

 

 

 

Projektwoche AM
Ensemble AM
Vokalensemble


2
2

8

MM-MTMW1-1.3

Theorie/Wissenschaft Alte Musik 1

Musikwissenschaft Alte Musik

2 Klausuren

je 120 Min.

Musikhistorische Zusammenhänge und Sachverhalte der behandelten Epochen sowie aufführungspraktische Themen.

Note

2/3

2

Musikwissenschaft
Alte Musik
Religionskunde/
Mythologie

2 2

4

 

 

Religionskunde/Mythologie

Referat mit schriftlicher Ausarbeitung

4-6 Seiten

- Bibelgeschichte und antike Mythologie und ihre Bedeutung für das musikalische Repertoire der behandelten Epochen,
- Kenntnis und sicherer Umgang mit biblischen und mythologischen Quellen und deren kunsthistorische, kulturhistorische und musikalische Rezeption,
- Bibel- und Antikenrezeption in Manierismus und Barock.

Note

1/3

 

 

 

 

MM-E-1.3h

Ergänzung

 

 

 

 

 

 

4*

Grundlagen AM

 

18

 

 

Auf der Grundlage des Diploma Supplements des Bachelors sowie der Zulassungsprüfung werden in einer individuellen Modulplanung mit dem Modulverantwortlichen die zu belegenden Fächer aus den Bereichen Grundlagen Alte Musik und Vertiefung Alte Musik festgesetzt.

 

 

* Die Gesamtnote wird als Mittel der Einzelnoten mit gleicher Gewichtung berechnet.

Musiktheorie Alte
Musik /
Kontrapunkt
Notationskunde
Musikgeschichte/
Quellenkunde
Cembalo / Basso
continuo
Historischer Tanz
Stimmung und
Intonation

2
2
2 2 2
1

 

 

 

Grundlagen Alte Musik:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Musiktheorie Alte Musik / Kontrapunkt

Arbeitsmappe

2 Arbeiten pro Semester

Stilkopien sowie harmonische Analysen oder andere Formen der Auseinandersetzung mit Satztechniken der behandelten Epochen.

Note

 

 

 

 

 

Notationskunde

Arbeitsmappe oder 2 schriftliche Prüfungen

2 Arbeiten pro Sem. je 60 Min.

Nachweis eines sicheren Umgangs mit den verschiedensten Notationsarten der behandelten Epochen.

Note

 

 

 

 

 

 

 

Musikgeschichte/Quellenkunde

2 Klausurenund

je 120 Min.

Musik- und kulturhistorische Grundlagen und Zusammenhänge der behandelten Epochen sowie aufführungspraktische Themen.

Note

 

 

 

 

 

 

 

 

1 Referat mit schriftlicher Ausarbeitung

5-6 Seiten

Nachweis eines sicheren Umgangs mit Quellenmaterial der behandelten Epochen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Cembalo / Basso continuo

Künstlerische Prüfung

15 Min.

Vortrag leichter bis mittelschwerer Sololiteratur. Begleitung eines Instrumental- oder Gesangspartners am Continuoinstrument. Vorbereitet werden leichte bis mittelschwere Sätze verschiedener Gattungen und Stile.

Note

 

 

 

 

 

 

 

Vertiefung Alte Musik:

 

 

 

 

 

 

Vertiefung AM:

 

 

 

 

Improvisation/Ornamentik Alte Musik

Künstlerische Prüfung

15 Min.

Vorbereitet werden wahlweise zwei verschiedene Improvisationsmodelle (z.B. Diminution einer vorgegebenen vokalen Vorlage des 16.Jh., Auszierung eines langsamen Sonatensatzes, freie Improvisation über ein Generalbassmodell),
Ad hoc: Improvisieren einer zweiten Stimme.

Note

 

 

Improvisation/
Ornamentik AM
Kontrapunkt
Ensembleleitung
AM

2 2
2

 

 

 

Kontrapunkt

Arbeitsmappe

 

Ausarbeitung von drei Beispielen aus dem Unterricht.

Note

 

 

 

 

 

 

 

Ensembleleitung

Künstlerische Prüfung

30 Min.

Probenarbeit oder Konzert mit einem studentischen Ensemble.

Note

 

 

 

 

 

 

 

Freie Wahlangebote

Studienleistungen

je nach Veranstaltung

je nach Veranstaltung

je nach Veranstaltung

 

 

 

2. STUDIENJAHR

MM-HF2-1.3h

Hauptfachmodul 2

Hauptfach

Künstlerische Prüfung
(Repertoireprüfung II)

30 Min.

Vorbereitet werden Werke oder Sätze aus unterschiedlichen stilistischen Bereichen.
Für die vorherige Hauptfachmodulprüfung vorbereitete Werke dürfen nicht Bestandteil der Modulprüfung sein. Einzureichen sind:
- Vom Hauptfachlehrer abgezeichnete Liste der gearbeiteten Werke,
- Liste der öffentlichen Vorspiele.
In den Repertoireprüfungen I und II sollen im Verlauf des Studiums alle für das Hauptfachinstrument relevanten Literaturbereiche abgedeckt werden.

Note

 

8

Hauptfach einschl.
Korrepetition

2

25

MM-KP2-1.3h

Künstlerische Praxis 2

 

 

 

 

 

 

 

Projektwoche Alte
Musik
Ensemble Alte
Musik
Vokalensemble

2 2

8

MM-MTMW2-1.3

Theorie/
Wissenschaft Alte Musik 2

Musikwissenschaft Alte Musik

Klausur

90 Min.

Klausur über musikhistorische Sachverhalte und Zusammenhänge der behandelten Epochen sowie aufführungspraktische Themen.

Note

 

2

Musikwissenschaft
Alte Musik
Musikwissenschaftliches Kolloquium

1 2

3

MM-W-1.3

Wahlmodul 2

Freie Wahlangebote

Studienleistungen

je nach Veranstaltung

je nach Veranstaltung

b/nb

 

 

Freie Wahlangebote
(mind. 4 Credits)

 

4

MM-P-1.3

Masterprojekt

Konzert

Künstlerische Prüfung

60 Min.

Öffentliches Konzert mit Werken verschiedener Stilbereiche und Gattungen sowie mindestens ein Werk mit Ensemble. Für die Hauptfachmodulprüfungen vorbereitete Werke dürfen nicht Bestandteil des Masterprojekts sein.

Note

2/3

15

 

 

20

 

 

Schriftliche Arbeit

Schriftliche Arbeit

60-80 Seiten

- Edition eines bisher nicht veröffentlichten Werks (vorzugsweise Handschrift) aus der im Studium behandelten Zeitspanne nach den gängigen editionskritischen Prinzipien aus der Philologie mit Einführung (u.a. mit historischer Einordnung des edierten Werks), Besprechung und kritischem Bericht
oder:
- Schriftliche Arbeit über ein Thema aus den Bereichen Musikwissenschaft, Notationslehre oder Aufführungspraxis.

Note

1/3

 

 

 

 

Fußnoten

*

Korrepetition entfällt für die Intrumentalen Hauptfächer Orgel, Cembalo, Laute und Barockharfe

*

Korrepetition entfällt für die Intrumentalen Hauptfächer Orgel, Cembalo, Laute und Barockharfe

Einzelansicht Seitenanfang

Anlage 1.11.:

Master of Music Künstlerische Ausbildung Jazz

 

Modul-Nr.

Modul-
bezeichnung

Fach-/Teilprüfungen

Prüfungsform

Umfang
bzw. Dauer

Prüfungsinhalt

Leist.-
nach-
weis

f-Teil-
prü-
fung

f-
Modul-
note

Lehrveranstaltungen

Testate

ECTS

1. STUDIENJAHR

MM-HF1-1.4

Hauptfachmodul 1

Hauptfach

Künstlerische Prüfung

20 Min.

Vorbereitet werden: Kompositionen des Great American Songbook, Jazz-Originals, Eigenkompositionen, ggf. Mastertranskriptionen.
Einzureichen sind: Vom Hauptfachlehrer abgezeichnete Liste der gearbeiteten Werke, Liste der öffentlichen Vorspiele.

Note

 

4

Hauptfach
Combo

2
2

35

MM-KP1-1.4

Künstlerische Praxis 1

Advanced Improvisation

Künstlerische Prüfung

15 Min.

Prüfungsaufgaben zu Modellen der aktuellen Jazzimprovisation

Note

1/2

1

Advanced
Improvisation
Kompaktseminare
Jazz, Bigband
Repertoiretraining

2 1
2
2

17

 

 

Kompaktseminare Jazz

Studienleistung

 

Je nach Veranstaltungsangebot wechselnde Inhalte

b/nb

 

 

 

 

 

 

Wahlbereich:

Composing und Arranging

Mappe und mündliche Prüfung

30 Min.

Anfertigen einer Komposition im Jazzidiom für mindestens Sextettbesetzung.

Note

(1/2)

 

Wahlbereich:
Composing und
Arranging


4

 

 

oder

 

 

 

 

 

 

 

oder

 

 

 

 

Höranalyse

Mündliche Prüfung

15 Min.

Auditive Erkennung und Kontextanalyse verschiedenster Stile und Interpretationsweisen. Gehördiktate und andere Aufgaben zur schriftlichen Fixierung gehörter musikalischer Strukturen und Zusammenhänge. Anwendung im Combo Kontext.

Note

(1/2)

 

Höranalyse

4

 

 

 

 

Mappe

15 Seiten

Anfertigen eines Arrangements für mindestens Sextettbesetzung

 

 

 

 

 

 

MM-W-1-1.4

Wahlmodul 1

Freie Wahlangebote

Studienleistungen

je nach Veranstaltung

je nach Veranstaltung

b/nb

 

 

Freie Wahlangebote
(mind. 8 Credits)

 

8

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2. STUDIENJAHR

MM-HF2-1.4

Hauptfachmodul 2

Hauptfach

Künstlerische Prüfung (Repertoireprüfung II)

30 Min.

Vorbereitet werden: Liste mit 100 Jazzstandards; daraus werden 4 Kompositionen gespielt, ggf. Etüden, technische Übungen, Vom-Blatt-Spiel. Einzureichen sind: Vom Hauptfachlehrer abgezeichnete Liste der gearbeiteten Werke aus beiden Studienjahren, Liste der öffentlichen Vorspiele/ Konzerte.

Note

 

6

Hauptfach Combo

22

36

MM-KP2-1.4

Künstlerische Praxis 2

 

Studienleistungen

 

 

b/nb

 

 

Kompaktseminare
Jazz
Bigband
Repertoiretraining

1 1
1

5

MM-W2

Wahlmodul 2

Freie Wahlangebote

Studienleistungen

je nach Veranstaltung

je nach Veranstaltung

b/nb

 

 

Freie Wahlangebote
(mind. 4 Credits)

 

4

MM-P-1.4

Masterprojekt

Konzert

Künstlerische Prüfung

60 Min.

Öffentliche Konzertperformance unter Einbeziehung eigener Kompositionen. Gestaltung mit künstlerischer Eigenständigkeit und souveräner musikalischer Ausführung.

Note

11/12

12

 

 

15

 

 

Konzertdokumentation

Dokumentation

10 Seiten, bei Konzertmoderation entsprechend weniger

Die Dokumentation besteht aus einem ausführlichen Programmhefttext mit selbst erarbeiteten Programmtexten zur Konzerteinführung. Moderationstexte können Bestandteil der Konzertdokumentation sein. Detaillierte Anforderungen zu Form und Inhalt siehe „Leitfaden für die Erstellung der Dokumentation im Rahmen des Bachelor- und Masterprojekts“.

Note

1/12

 

 

 

 

Einzelansicht Seitenanfang

Anlage 2.1:

Master of Music Künstlerisch-Pädagogische Ausbildung Instrumental- und Gesangspädagogik

 

Modul-Nr.

Modulbezeichnung

Fach-/Teilprüfungen

Prüfungsform

Umfang
bzw. Dauer

Prüfungsinhalt

Leist.-
nach-
weis

f-Teil-
prü-
fung

f-
Modul
note

Lehrveranstaltungen

Testate

ECTS

1. STUDIENJAHR

MM-HF1-2

Hauptfachmodul 1

Instrumentales/Vokales Hauptfach

Künstlerische Prüfung
Repertoireprüfung I

15 Min.

Vorbereitet werden Werke oder Sätze unterschiedlicher Stilepochen. Für die Aufnahmeprüfung vorbereitete Werke dürfen nicht Bestandteil der Modulprüfung sein. Einzureichen sind:
- Vom Hauptfachlehrer abgezeichnete Liste der gearbeiteten Werke,
- Liste der öffentlichen Vorspiele.

Note

 

4

Instrumentales/
Vokales Hauptfach

2

37

MM-MP1-2

Musikpädagogik 1

Musikpädagogik

Hausarbeit
und

ca. 10 Seiten

Hausarbeit zur Entwicklung eines eigenständig entwickelten Fort- und Weiterbildungskonzeptes für eine zuvor definierte Zielgruppe.

Note

 

2

Musikpädagogik
Musikpädagogisches
Kompaktseminar

2
1

5

 

 

 

Referat

20 Min.

Öffentlicher, mediengestützter Vortrag inkl. schriftlicher Ausarbeitung und Gestaltung eines ausführlichen Handouts.

 

 

 

 

 

 

MM-KP-2

Künstlerische Praxis

Unterrichtspraktisches Klavierspiel

Künstlerische Prüfung

10 Min.

Ad-hoc-Gestaltung eines mehrstrophigen Liedes oder eines Bass-Modells (Vorbereitungszeit 15 Min.); Begleitung eines unvorbereiteten Liedes bzw. schulpraktischen Musikstückes

Note

1/2

2

Unterrichtpraktisches
Klavierspiel
Wahlbereich:
Kammermusik,
Historische
Aufführungspraxis
oder Neue Musik

2 2

7

 

 

Wahlbereich: Kammermusik, Historische Aufführungspraxis oder Neue Musik

Künstlerische Prüfung

10-30 Min.

Öffentliches Vorspiel eines vollständigen kammermusikalischen Werkes, eines Werkes der Alten Musik oder eines Werkes der Neuen Musik (nach 1950).

Note

1/2

 

 

 

MM-E-2

Ergänzung

Auf der Grundlage des Diploma Supplements des Bachelors sowie der Zulassungsprüfung werden in einer individuellen Modulplanung mit dem Modulverantwortlichen die zu belegenden Fächer aus den Bereichen Grundlagen der IGP und Vertiefung IGP festgesetzt.

 

 

 

 

-

 

 

 

 

Grundlagen der IGP

 

 

 

 

 

 

Grundlagen der IGP

 

 

 

 

Methodik und Fachdidaktik

Studienleistung:
2 Lehrproben, inkl. schriftlicher Ausarbeitung und Kolloquium

je Lehrprobe ca. 30 Min. ca. 15 Min.

Unterschiedlich konzipierte Lehrversuche für den Einzel- und Gruppen- oder Anfangs- und Fortgeschrittenenunterricht (die Zielgruppen können von den Studierenden gewählt werden).
Prüfungsgespräch mit kritischer Reflektion zu den Lehrproben sowie zu den Lehrprobenverlaufsplanungen. Die schriftlichen Planungskonzepte müssen der Kommission fünf Tage vor dem Prüfungsdatum eingereicht werden.

b/nb

 

 

Methodik/ Fachdidaktik
Mentorenbetreutes
Praktikum

2 1

 

 

 

 

 

 

 

freie Wahlangebote
(mind. 2 Credits)

 

 

 

 

Mentorenbetreutes Praktikum

Studienleistung:
Bericht

10-15 Seiten

Dokumentation, Analyse und Auswertung des Praktikums

b/nb

 

 

 

 

 

 

oder

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vertiefung IGP

 

 

 

 

 

 

Vertiefung IGP

 

 

 

 

Freie Wahlangebote

Studienleistungen

Je nach Veranstaltung

Je nach Veranstaltung

 

 

 

freie Wahlangebote
(mind. 7 Credits)

 

 

MM-W-1-2

Wahlmodul

Freie Wahlangebote

Studienleistungen

Je nach Veranstaltung

Je nach Veranstaltung

 

 

 

freie Wahlangebote
(mind. 4 Credits)

 

4

2. STUDIENJAHR

MM-HF2-2

Hauptfachmodul 2

Instrumentales/
Vokales Hauptfach

Künstlerische Prüfung
(Repertoireprüfung I)

20 Min.

Vorbereitet werden Werke oder Sätze unterschiedlicher Stilepochen. Für die vorherige Hauptfachmodulprüfung vorbereitete Werke dürfen nicht Bestandteil der Modulprüfung sein. Einzureichen sind: Vom Hauptfachlehrer abgezeichnete Liste der gearbeiteten Werke, Liste der öffentlichen Vorspiele.

Note

 

6

Instrumentales /
VokalesHauptfach

2

24

MM-MP2-2

Musikpädagogik 2

Methodik/Fachdidaktik

Lehrprobe

ca. 30 Min.

Eine Lehrprobe im Einzelunterricht mit Fortgeschrittenen. Eine Lehrprobe mit einer Studierendengruppe.

Note

1/3

3

Musikpädagogik
Musikpädagogische
Projekte

2
1

12

 

 

Musikpädagogische Projekte

Künstlerische Prüfung

Zeitraum:
1 Semester

Eigenständig konzipiertes semesterbegleitendes musikpädagogisches Projekt mit Kindern oder Erwachsenen außerhalb der Hochschule

Note

2/3

 

Musikpädagogisches
Kolloquium
Methodik/Fachdidaktik

1 2

 

 

 

Musikpädagogisches Kolloquium

Studienleistung:
4 schriftliche Hausarbeiten

jeweils ca. 2-4 Seiten

Schriftliche Hausarbeiten zu unterschiedlichen Aufgabenstellungen aus dem Bereich des eigenständigen wissenschaftlichen Arbeitens.

b/nb

 

 

 

 

 

MM-W-2

Wahlmodul

Freie Wahlangebote

Studienleistungen

Je nach Veranstaltung

Je nach Veranstaltung:

 

 

 

freie Wahlangebote
(mind 4 Credits)

 

4

MM-P-2

Masterprojekt

 

Konzert

ca. 60 Min.

Vorspiel unterschiedlicher Werke inkl. Kammermusik aus verschiedenen Epochen. Für die Hauptfachmodulprüfungen vorbereitete Werke dürfen nicht Bestandteil des Masterprojekts sein. Das Konzert muss moderiert werden.

Note

3/8

12

 

 

20

 

 

 

Schriftliche Arbeit

60-80 Seiten

Schriftliche Arbeit über ein musikpädagogisches Themengebiet.

Note

4/8

 

 

 

 

 

 

 

Kolloquium

30 Min.

15-minütiger öffentlicher Vortrag über das Thema der schriftlichen Arbeit mit anschließendem Prüfungsgespräch (15 Min.)

Note

1/8

 

 

 

 

Einzelansicht Seitenanfang

Anlage 2.2:

Master of Music Künstlerisch-Pädagogische Ausbildung Elementare Musikpädagogik

 

Modul-Nr.

Modulbezeichnung

Fach-/Teilprüfungen

Prüfungsform

Umfang bzw.
Dauer

Prüfungsinhalt

Leist.-
nach-
weis

f-Teil-
prü-
fung

f-
Modul
note

Lehr-
veranstaltungen

Testate

ECTS

1. STUDIENJAHR

MM-HF1-2.7

Hauptfachmodul 1

Instrumentales / Vokales Hauptfach

Künstlerische Prüfung Repertoireprüfung I

15 Min.

Vorbereitet werden Werke oder Sätze unterschiedlicher Stilepochen, ggf. auch ein kammermusikalisches Werk oder eines Werkes der Neuen Musik.
Für die Aufnahmeprüfung vorbereitete Werke dürfen nicht Bestandteil der Modulprüfung sein.
Einzureichen sind:
- Vom Hauptfachlehrer abgezeichnete Liste der gearbeiteten Werke,
- Liste der öffentlichen Vorspiele.

Note

 

4

Instrumentales /
Vokales Hauptfach
Hauptfach EMP

2 2

27

MM-MP1-2.7

Musikpädagogik

Musikpädagogik

Hausarbeitund

ca. 10 Seiten

Hausarbeit zur Entwicklung eines eigenständig entwickelten Fort- und Weiterbildungskonzeptes für eine zuvor definierte Zielgruppe.

Note

 

2

Musikpädagogik
Musikpädagogische
Kompaktseminare

2
1

5

 

 

 

Referat

20 Min.

Öffentlicher, mediengestützter Vortrag inkl. schriftlicher Ausarbeitung und Gestaltung eines ausführlichen Handouts.

 

 

 

 

 

 

MM-KP-2.7

Künstlerische Praxis

Unterrichtspraktisches Klavierspiel

Künstlerische Prüfung

10 Min.

Ad-hoc-Gestaltung eines mehrstrophigen Liedes oder eines Bass-Modells (Vorbereitungszeit 15 Min.); Begleitung eines unvorbereiteten Liedes bzw. schulpraktischen Musikstückes.

Note

1/2

2

Unterrichtspraktisches Klavierspiel
Stimmbildung
Wahlbereich:
Kammermusik,
Historische Aufführungspraxis oder Neue Musik

2
2
2

9

 

 

Wahlbereich: Kammermusik, Historische Aufführungspraxis oder Neue Musik

Künstlerische Prüfung

10-30 Min.

Öffentliches Vorspiel eines vollständigen kammermusikalischen Werkes, eines Werkes der Alten Musik oder eines Werkes der Neuen Musik (nach 1950).

Note

1/2

 

 

2. STUDIENJAHR

MM-E-2.7

Ergänzung

 

 

 


Auf der Grundlage des Diploma Supplements des Bachelors sowie der Zulassungsprüfung werden in einer individuellen Modulplanung mit dem Modulverantwortlichen die zu belegenden Fächer aus den Bereichen Grundlagen der EMP und Vertiefung EMP festgesetzt.

 

 

 

 

 


15

 

 

Grundlagen der EMP

 

 

 

 

 

 

Grundlagen der EMP

 

 

 

 

Elementares Instrumentalspiel

Künstlerische Prüfung

10-15 Min.
(solo)

Entweder Bewegungsgestaltung (Solo) und Elementare Ensembleleitung oder:

Note

1/4

3

Elementares
Instrumentalspiel
Bewegungsgestaltung
Lehrpraxis der EMP
Methodik /
Fachdidaktik der
EMP
Methodik /
Fachdidaktik
bezogen auf das
Hauptfach
Mentorenbetreutes
Praktikum

2 2 2 2
2 1

 

 

 

 

 

 

Elementares Instrumentalspiel (Solovortrag) und Anleiten einer Bewegungsimprovisation mit einer Gruppe

 

 

 

 

 

 

Bewegungsgestaltung

Künstlerische Prüfung

30 Min. (Gruppenleitung) jeweils ca. 30 Min.

Durchführung einer Probe

Note

1/4

 

 

 

 

Methodik/Fachdidaktik bezogen auf das Hauptfach

2 Lehrproben inkl. schriftlicher Ausarbeitung

Unterschiedlich konzipierte Lehrversuche für den Einzel- und Gruppen- oder Anfangs- und Fortgeschrittenenunterricht (die Zielgruppen können von den Studierenden gewählt werden)

Note

1/2

 

 

 

oder

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vertiefung EMP

 

 

 

 

 

 

Vertiefung EMP

 

 

 

 

Methodik/Fachdidaktik bezogen auf das Hauptfach

Lehrprobe

ca. 45 Min.

Lehrversuch für den Instrumentalunterricht mit Fortgeschrittenen inkl. schriftlicher Ausarbeitung

Note

 

3

Kinderchorleitung
Methodik/
Fachdidaktik

2
2

 

 

 

Freie Wahlangebote

Studienleistungen

je nach Veranstaltung

je nach Veranstaltung

je nach Veranstaltung

freie Wahlangebote
(mind. 9 Credits)

 

 

MM-W-2

Wahlmodul

Freie Wahlangebote

Studienleistungen

je nach Veranstaltung

je nach Veranstaltung

je nach Veranstaltung

freie Wahlangebote
(mind. 4 Credits)

2

4

MM-HF2-2.7

Hauptfachmodul 2

Hauptfach EMP

Künstlerische Prüfung

30 Min.

Inszenierung mit thematischem Bezug zu dem musikpädagogischen Masterprojekt.

Note

 

6

Instrumentales/
Vokales Hauptfach
Hauptfach EMP

2 2

16

MM-MP2-2.7

Musikpädagogik 2

Lehrpraxis EMP

Lehrprobe

ca. 45 Min.

Lehrprobe mit einer Gruppe von BM-Studierenden mit anschließender Reflexion des Unterrichtsverlaufs.

Note

1/4

5

Musikpädagogik
Lehrpraxis EMP
Methodik/Fachdidaktik der EMP
Musikpädagogische
Projekte
Musikpädagogisches
Kolloquium
Musikpädagogisches
Kompaktseminar

2
2
2
2 1 1

20

 

 

Methodik und Fachdidaktik der EMP

Mündliche Prüfung

ca. 30 Min

Impulsvortrag (ca. 10 Min) über ein selbst gewähltes Thema aus dem Bereich der EMP in Aus- und Fortbildungszusammenhängen mit anschließender Diskussion und EMP-spezifischen Fragen.

Note

1/4

 

 

 

 

Musikpädagogische Projekte

Künstlerische Prüfung

Zeitraum:
1 Semester

Eigenständig konzipiertes, semesterbegleitendes musikpädagogisches Projekt mit Kindern oder Erwachsenen außerhalb der Hochschule.

Note

2/4

 

 

 

 

Musikpädagogisches Kolloquium

Studienleistung:
4 schriftliche Hausarbeiten

jeweils ca. 2-4 Seiten

Schriftliche Hausarbeiten zu unterschiedlichen Aufgabenstellungen aus dem Bereich des eigenständigen wissenschaftlichen Arbeitens.

b/nb

 

 

 

MM-W2

Wahlmodul

Freie Wahlangebote

Studienleistungen

je nach Veranstaltung

je nach Veranstaltung

je nach Veranstaltung

freie Wahlangebote
(mind 4 Credits)

 

4

MM-P-2.7

Masterprojekt

 

Künstlerische Prüfung

ca. 60 Min.

Vorspiel unterschiedlicher Werke inkl. Kammermusik aus verschiedenen Epochen. Für die
Hauptfachmodulprüfungen vorbereitete Werke dürfen nicht Bestandteil des Masterprojekts sein. Das Konzert muss moderiert werden.

Note

3/8

12

 

 

20

 

 

 

Schriftliche Arbeit

60-80 Seiten

Schriftliche Arbeit über ein musikpädagogisches Themengebiet

Note

4/8

 

 

 

 

 

 

 

Kolloquium

30 Min.

15-minütiger öffentlicher Vortrag über das Thema der schriftlichen Arbeit mit anschließendem Prüfungsgespräch (15 Min.)

Note

1/8

 

 

 

 

Einzelansicht Seitenanfang

Anlage 2.3:

Master of Music Künstlerisch-Pädagogische Ausbildung Musiktheorie

 

Modul-Nr.

Modulbezeichnung

Fach-/Teilprüfungen

Prüfungsform

Umfang bzw.
Dauer

Prüfungsinhalt

Leist.-
nach-
weis

f-Teil-
prü-
fung

f-Modul-
note

Lehrveranstaltungen

Te-
state

ECTS

1. STUDIENJAHR

MM-HFMT1-2.6

Hauptfachmodul 1

Hauptfach Musiktheorie

Künstlerische Prüfung
(Arbeitsmappe)

Arbeiten aus beiden Semestern

Stilbezogene Satzarbeiten aus den behandelten Gattungen und Epochen sowie Analysen von entsprechenden Musikwerken aus dem Unterrichtszusammenhang.

Note

1/3

4

Hauptfach Musiktheorie
Hauptfach Analyse/
Geschichte der
Musiktheorie

2
2

35

 

 

Hauptfach Analyse/Geschichte der Musiktheorie

Klausur
und/oder
Referat mit schriftlicher Ausarbeitung

60 Min. 8-10 Seiten

Auseinandersetzung mit ausgewählten musiktheoretischen Quellentexten des 15. bis 20. Jahrhunderts und deren Anwendung zur Erstellung eigenständiger Werkanalysen; Analysearbeiten.

Note

1/3

 

Höranalyse

2

 

 

 

Höranalyse

2 Klausuren

je 60 Min.

Auditive Analyse musikalischer Werke in Anbindung an die im Fach Musiktheorie behandelten Themen.

Note

1/3

 

 

 

 

MM-MP1-2.6

Musikpädagogik 1

Musikpädagogik

Hausarbeit und

ca. 10 Seiten

Hausarbeit zur Entwicklung eines eigenständig entwickelten Fort- und Weiterbildungskonzeptes für eine zuvor definierte Zielgruppe.

Note

 

2

Musikpädagogik
Methodik u. Didaktik der
Musiktheorie/
Gehörbildung

2
2

7

 

 

 

Referat

20 Min.

Öffentlicher, mediengestützter Vortrag inkl. schriftlicher Ausarbeitung und Gestaltung eines ausführlichen Handouts.

 

 

 

 

 

 

MM-KP1-2.6

Künstlerische Praxis 1

 

 

 

 

 

 

 

Generalbass/
Partiturspiel

2

3

MM-W1-2.6

Wahlmodul 1

Musiktheorie / Musikwissenschaft

Arbeitsmappe

Arbeiten aus beiden Semestern

Theoretische/wissenschaftliche Bearbeitung eines Themas aus dem Seminarzusammenhang

Note

 

1

Musiktheorie/
Musikwissenschaft

2

15

 

 

 

oder
Referat mit schriftlicher Ausarbeitung


4-6 Seiten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

oder
Klausur


60 Min.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Freie Wahlangebote

Studienleistungen je nach Veranstaltung

 

 

 

 

 

Freie Wahlangebote
(mind. 7 Credits)

 

 

2. STUDIENJAHR

MM-HFMT2-2.6

Hauptfachmodul 2

Hauptfach Musiktheorie

Arbeitsmappe

Arbeiten aus beiden Semestern

Stilbezogene Satzarbeiten aus den behandelten Gattungen und Epochen sowie Analysen von entsprechenden Musikwerken aus dem Unterrichtszusammenhang.

Note

1/3

6

Hauptfach
Musiktheorie
Hauptfach Analyse/
Geschichte der
Musiktheorie
Höranalyse

2 2
2

27

 

 

Hauptfach Analyse/Geschichte der Musiktheorie

Klausur
und/oder
Referat mit schriftlicher Ausarbeitung

60 Min. 8-10 Seiten

Auseinandersetzung mit ausgewählten musiktheoretischen Quellentexten des 15. bis 20. Jahrhunderts und deren Anwendung zur Erstellung eigenständiger Werkanalysen; Analysearbeiten.

Note

1/3

 

 

 

 

Höranalyse

2 Klausuren

je 60 Min.

Auditive Analyse musikalischer Werke in Anbindung an die im Fach Musiktheorie behandelten Themen.

Note

1/3

 

 

MM-MP2-2.6

Musikpädagogik 2

Methodik u. Didaktik der Musiktheorie/Gehörbildung

2 Lehrproben inkl. schriftlicher Ausarbeitung

jeweils ca. 30 Min.

Lehrversuche mit unterschiedlichen Zielgruppen inkl. schriftlicher Ausarbeitung der Planungskonzepte.

Note

1/2

3

Musikpädagogik
Methodik und Didaktik
der Musiktheorie/
Gehörbildung

2
2

7

 

 

 

und
Kolloquium

 

 

Note

1/2

 

 

 

MM-KP2-2.6

Künstlerische Praxis 2

Generalbass/ Partiturspiel

Künstlerische Prüfung

15 Min.

Vortrag vorbereiteter mittelschwerer Generalbasssätze und Partiturspiel; Vom-Blatt-Spiel leichterer Generalbässe und Partiturauszüge.

Note

 

1

Generalbass/
Partiturspiel

2

3

MM-W2-2.6

Wahlmodul 2

Freie Wahlangebote

Studienleistungen

je nach Veranstaltung

je nach Veranstaltung

b/nb

 

 

Freie Wahlangebote

 

5

MM-P-2.6

Masterprojekt

 

Schriftliche Arbeit

60-80 Seiten

Schriftliche Arbeit über ein musiktheoretisches Themengebiet.

Note

3/4

12

 

 

15

 

 

 

Kolloquium

30Min.

15minütiger öffentlicher Vortrag über das Thema der Schriftlichen Arbeit mit anschließendem Prüfungsgespräch (15 Min.).

Note

1/4

 

 

 

 

Einzelansicht Seitenanfang

Anlage 3:

Master of Music Kirchenmusik

 

Modul-Nr.

Modulbezeichnung

Fach-/
Teilprüfungen

Prüfungsform

Umfang bzw.
Dauer

Prüfungsinhalt

Leist.-
nach-
weis

f-Teil-
prü-
fung

f-
Modul
note

Lehrveranstaltungen

Te-
state

ECTS

1. STUDIENJAHR

MM-HF1-3

Hauptfachmodul 1

Hauptfach Orgel

Künstlerische Prüfung (Repertoireprüfung I)

20 Min.

Vorbereitet werden Werke oder Sätze aus unterschiedlichen Epochen. Für die Aufnahmeprüfung vorbereitete Werke dürfen nicht Bestandteil der Modulprüfung sein. Einzureichen sind:
- Vom Hauptfachlehrer abgezeichnete Liste der gearbeiteten Werke,
- Liste der öffentlichen Vorspiele.
In den Repertoireprüfungen I-II sollen im Verlauf des Studiums alle für die Orgel relevanten Epochen und Literaturbereiche abgedeckt werden.

Note

1/3

6

Hauptfach Orgel
Orgelkolloquium
Liturg. Orgelspiel/
Improvisation
Chorleitung/
Schlagtechnik
Orchesterleitung

2
2
2 2 2

35

 

 

Liturgisches Orgelspiel/Improvisation

Künstlerische Prüfung

20 Min.

Vorbereitet werden:
- Choraltrio,
- größere Formen (Toccata, Praeludium, Chaconne/Passacaglia, Suite etc.),
- stilistisch und harmonisch differenzierte Choralbegleitung.

Note

1/3

 

 

 

 

 

 

Chorleitung/Schlagtechnik

Künstlerische Prüfung

20 Min.

Probenarbeit an einem vorbereiteten anspruchsvollen Chorwerk (Vorbereitungszeit 2 Wochen) einschließlich chorischer Stimmbildung

Note

1/3

 

 

 

 

MM-KP1-3

Künstlerische Praxis 1

Basso continuo

Künstlerische Prüfung

20 Min.

Begleitung eines Instrumental- oder Gesangspartners am Continuoinstrument.
Vorbereitet werden anspruchsvolle Sätze der Continuoliteratur. Vom-Blatt-Spiel mittelschwerer Continuosätze (Vorbereitungszeit: 15 Minuten).

Note

 

1

Klavier, Historische
Tasteninstrumente
oder Jazzklavier
Studiochor
Gesang
Basso continuo
Kinderchorleitung
Chor

2
2
2
2
1
1

17

MM-W1

Wahlmodul 1

Musiktheorie / Musikwissenschaft

Arbeitsmappe

Arbeiten aus beiden Semestern

Theoretische/wissenschaftliche Bearbeitung eines Themas aus dem Seminarzusammenhang

Note

 

1

Musiktheorie/
Musikwissenschaft

2

8

 

 

 

oder
Referat mit schriftlicher Ausarbeitung


4-6 Seiten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

oder
Klausur


60 Min.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Freie Wahlangebote

Studienleistungen je nach Veranstaltung

 

 

 

 

 

Freie Wahlangebote
(mind. 4 Credits)

 

 

2. STUDIENJAHR

MM-HF2-3

Hauptfachmodul 2

Hauptfach Orgel

Künstlerische Prüfung (Repertoireprüfung II)

30 Min.

Vorbereitet werden Werke oder Sätze aus unterschiedlichen Epochen. Für die vorherige Hauptfachmodulprüfung vorbereitete Werke dürfen nicht Bestandteil der Modulprüfung sein. Einzureichen sind: Vom Hauptfachlehrer abgezeichnete Liste der gearbeiteten Werke, Liste der öffentlichen Vorspiele. In den Repertoireprüfungen I und II sollen im Verlauf des Studiums alle für die Orgel relevanten Epochen und Literaturbereiche abgedeckt werden.

Note

1/5

15

Hauptfach Orgel
Orgelkolloquium
Liturg. Orgelspiel
/Improvisation
Chorleitung/
Schlagtechnik
Orchesterleitung

2
1
2 2 2

23

 

 

Liturgisches Orgelspiel/Improvisation

Künstlerische Prüfung

45 Min.

Vorbereitet (3 Tage Vorbereitungszeit):
- Partita über einen gegebenen Choral,
- freie Improvisation über ein gegebenes Thema oder Motiv in Anlehnung an eine große Form (Passacaglia, Toccata, Fuge oder Fantasie);
- Größere Improvisation über ein gregorianisches Thema (kath.).
Unvorbereitet:
- Verschiedene Vorspiele nach gegebenem c.f.;
- verschiedene Liedbegleitungen in eigenem Satz;
- Transposition eines Chorals mit entsprechender Modulation;
- Intonation und Begleiten gregorianischer Gesänge (kath.).

Note

2/5

 

 

 

 

 

 

Chorleitung/Schlagtechnik

Künstlerische Prüfung

45 Min.

Probenarbeit an einem vorbereiteten anspruchsvollen Chorwerk (Vorbereitungszeit 2 Wochen) einschließlich chorischer Stimmbildung und anschließendem Gespräch über die vorausgegangene Probe.

Note

2/5

 

 

 

 

MM-KP2-3

Künstlerische Praxis 2

Klavier/Historische Tasteninstrumente oder Jazzklavier

Künstlerische Prüfung

ca. 30 Min.

Vorbereitet werden anspruchsvolle Werke oder Sätze aus dem für das gewählte Instrument repräsentativen Repertoire.
Für Jazzklavier: Vortrag von mind. 3 Kompositionen des Jazzidioms mit unterschiedlichen Stilistiken.

Note

2/5

6

Klavier/ Historische
Tasteninstrumente
oder Jazzklavier
Gesang
Partiturspiel
Kinderchorleitung
Chor
Studiochor

1
2
2
1
1
2

13

 

 

Gesang

Künstlerische Prüfung

30 Min.

Drei begleitete Sololieder unterschiedlicher Stile oder Epochen (einschließl. 20. Jahrhundert); ein Rezitativ und eine Arie oder ein geistliches Konzert; Fragen zu Stimmphysiologie und Stimmbildung. Vorbereitet werden:

Note

2/5

 

 

 

 

Partiturspiel

Künstlerische Prüfung

20 Min.

- Vortrag einer Orchesterpartitur
Unvorbereitet:
- Vortrag einer Chorpartitur in modernen Schlüsseln,
- Vortrag einer 4st. Chorpartitur in alten Schlüsseln.

Note

1/5

 

 

MM-W2

Wahlmodul 2

Freie Wahlangebote

Studienleistungen

je nach Veranstaltung

je nach Veranstaltung

b/nb

 

 

Freie Wahlangebote

 

6

MM-P-3

Masterprojekt

Konzert I

Künstlerische Prüfung

60 Min. ca. 10 Seiten, bei Konzertmoderation entsprechend weniger

Öffentliches Orgelkonzert mit anspruchsvollen Werken aus mind. drei verschiedenen Epochen, davon eines von J. S. Bach. Für die Hauptfachmodulprüfungen vorbereitete Werke dürfen nicht Bestandteil des Masterprojekts sein.

Note

1/3

18

 

 

20

 

 

Konzert II

Künstlerische Prüfung

45 Min. ca. 10 Seiten, bei Konzertmoderation entsprechend weniger

Eigenständige Vorbereitung und Durchführung eines Chorkonzertes.

Note

1/3

 

 

 

 

 

 

Schriftliche Arbeit

Schriftliche Arbeit

ca. 60 Seiten

Wissenschaftliche Arbeit zu einem frei gewählten Thema aus dem Arbeitszusammenhang der Lehrveranstaltungen.

Note

1/3

 

 

 

 

Einzelansicht Seitenanfang

Fehler melden: Information nicht aktuell/korrekt

Sind die Informationen nicht aktuell oder korrekt, haben Sie hier die Möglichkeit, dem zuständigen Bearbeiter eine Nachricht zu senden.

Hinweis: * = Ihr Mitteilungstext ist notwendig, damit dieses Formular abgeschickt werden kann, alle anderen Angaben sind freiwillig. Sollten Sie eine Kopie der Formulardaten erhalten wollen, ist die Angabe Ihrer E-Mail-Adresse zusätzlich erforderlich.

Datenschutz
Wenn Sie uns eine Nachricht über das Fehlerformular senden, so erheben, speichern und verarbeiten wir Ihre Daten nur, soweit dies für die Abwicklung Ihrer Anfragen und für die Korrespondenz mit Ihnen erforderlich ist.
Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Ihre Daten werden nur zur Beantwortung Ihrer Anfrage verarbeitet und gelöscht, sobald diese nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.
Wenn Sie der Verarbeitung Ihrer per Fehlerformular übermittelten Daten widersprechen möchten, wenden Sie sich bitte an die im Impressum genannte E-Mail-Adresse.