Sie sind hier:
  • Vorschriften
  • Masterprüfungsordnung der Hochschule Bremen für den konsekutiven Studiengang Architektur/Environmental Design (Fachspezifischer Teil) vom 10. Juni 2014

Masterprüfungsordnung der Hochschule Bremen für den konsekutiven Studiengang Architektur/Environmental Design (Fachspezifischer Teil)

Veröffentlichungsdatum:09.07.2014 Inkrafttreten01.09.2012 FundstelleBrem.ABl. 2014, 624
Zitiervorschlag: "Masterprüfungsordnung der Hochschule Bremen für den konsekutiven Studiengang Architektur/Environmental Design (Fachspezifischer Teil) vom 10. Juni 2014 (Brem.ABl. 2014, 624)"

Einzelansichtx

Drucken
juris-Abkürzung: ArchEDBacfPO BR 2014
Dokumenttyp: Gesetze und Rechtsverordnungen
Dokumenttyp: Wappen Bremen
Gliederungs-Nr::
juris-Abkürzung: ArchEDBacfPO BR 2014
Ausfertigungsdatum: 10.06.2014
Gültig ab: 01.09.2012
Dokumenttyp: ohne Qualifikation
Quelle: Wappen Bremen
Fundstelle: Brem.ABl. 2014, 624
Gliederungs-Nr: -
Zum 20.03.2019 aktuellste verfügbare Fassung der Gesamtausgabe

Die Rektorin der Hochschule Bremen hat am 23. Juni 2014 gemäß § 110 Absatz 3 des Bremischen Hochschulgesetzes (BremHG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 9. Mai 2007 (Brem.GBl. S. 339), zuletzt geändert durch Artikel 8 des Gesetzes vom 22. Juni 2010 (Brem.GBl. S. 375), den fachspezifischen Teil der Masterprüfungsordnung der Hochschule Bremen für den konsekutiven Studiengang Architektur/Environmental Design in der nachstehenden Fassung genehmigt.
Soweit in dieser Ordnung nichts anderes geregelt ist, gilt der Allgemeine Teil der Masterprüfungsordnungen der Hochschule Bremen vom 20. März 2012 (Brem.ABl. S. 122) (AT-MPO), der zuletzt durch Ordnung vom 21. Mai 2013 (Brem.ABl. S. 516, berichtigt S. 574) geändert wurde, in der jeweils gültigen Fassung.

Einzelansicht Seitenanfang

§ 1
Regelstudienzeit, Studienaufbau und Studienumfang

(1) Die Regelstudienzeit beträgt 4 Semester. Sie umfasst die theoretischen Studiensemester und die Prüfungen einschließlich der Masterthesis. Das Studium wird nach Maßgabe der Anlage 1 zusätzlich in einer berufsbegleitend studierbaren Variante angeboten; werden die Module entsprechend dieser Maßgabe belegt, kann das Studium nach 6 Semestern abgeschlossen werden.

(2) Der für den erfolgreichen Abschluss des Studiums erforderliche Umfang des Studiums beträgt 120 Leistungspunkte.

Einzelansicht Seitenanfang

§ 2
Prüfungsleistungen

(1) Die im Rahmen der Module zu erbringenden Prüfungsleistungen regelt Anlage 1.

(2) Studienbegleitende Prüfungsleistungen nach Absatz 1 werden auch in Form von Entwürfen erbracht. Entwürfe beinhalten die Auseinandersetzung mit gestalterischen, konstruktiven und funktionalen Aspekten der Architektur und ihre Präsentation in Form von Zeichnungen, Modellen, textlichen und mündlichen Erläuterungen sowie experimentellen Versuchen. Entwürfe können aus mehreren Kurzentwürfen bestehen. Erreicht ein Entwurf mindestens 80% der für das Bestehen der Prüfung geforderten Leistung, wird vor der Festsetzung der Note „nicht ausreichend” die Möglichkeit der Nachbesserung mit mündlicher Ergänzungsprüfung innerhalb von drei Wochen angeboten. Für die Abnahme und Bewertung der mündlichen Ergänzungsprüfung gilt § 7 Absatz 2 Nummer 2 AT-MPO entsprechend. Aufgrund der mündlichen Ergänzungsprüfung wird die Modulnote „ausreichend” (4,0) oder „nicht ausreichend” (5,0) festgesetzt.

(3) Für die nach Anlage 1 vorgesehenen Formen der studienbegleitenden Prüfungsleistungen, mit Ausnahme mündlicher Prüfungen, können die Studierenden Themen vorschlagen. Für die Prüfungsleistungsformen nach Satz 1 ist Gruppenarbeit möglich.

Einzelansicht Seitenanfang

§ 3
Mastergrad

Nach bestandener Masterprüfung verleiht die Hochschule den Grad „Master of Arts” („M.A.”).

Einzelansicht Seitenanfang

§ 4
Masterthesis

(1) Die Masterthesis beinhaltet in der Regel einen aus einem zeichnerisch-schriftlichen Teil und einem praktischen Teil (Modell) bestehenden Entwurf. Sie ist innerhalb der Abteilung Architektur öffentlich zu präsentieren. Die Präsentation schließt eine mündliche Darstellung des Arbeitsergebnisses sowie eine Diskussion unter Beteiligung der der Abteilung angehörenden Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer ein. Die Masterthesis wird nach Abschluss der Präsentation von den bestellten Prüfenden unter Ausschluss der Öffentlichkeit bewertet.

(2) Dem Antrag auf Genehmigung der Masterthesis kann unbeschadet der weiteren Voraussetzungen nach dem AT-MPO nur stattgegeben werden, wenn bis zum Ende des vorletzten Semesters der Regelstudienzeit mindestens 84 Leistungspunkte im Masterstudium erworben wurden.

(3) Die Frist zur Bearbeitung der Masterthesis beträgt 20 Wochen.

(4) Das Thema der Masterthesis kann einmalig im ersten Drittel der Bearbeitungszeit ohne Anrechnung eines Prüfungsversuchs zurückgegeben werden.

Einzelansicht Seitenanfang

§ 5
Inkrafttreten

(1) Diese Prüfungsordnung tritt mit Wirkung vom 1. September 2012 in Kraft.

(2) Mit Inkrafttreten dieser Ordnung tritt die Masterprüfungsordnung der Hochschule Bremen für den Studiengang Architektur/Environmental Design (Fachspezifischer Teil) vom 28. September 2004 (Brem.ABl. 2006 S. 216) außer Kraft.

Bremen, den 23. Juni 2014
Die Rektorin der Hochschule Bremen

Einzelansicht Seitenanfang

Anlage 1

Prüfungsleistungen der Masterprüfung

Mesomodule Mikromodule Seme-
ster
Seme-
ster b.i
SWS Cre-
dits
Prüfungii
1. Lehreinheiten
des
Entwerfens
Modul 1.1
Entwerfen 1
1 1 4 6 E
  Modul 1.2
Entwerfen 2
3 4 4 6 E
  Modul 1.3
Entwerfen 3
2 2 4 6 E
  Modul 1.4
Thesis-Seminar und Thesis
4 6 4 30 E, MPiii
2. Lehreinheiten
der
Projektvertiefung
Modul 2.1
Projektvertiefung Allgemeine Wissenschaft
1 1 4 6 E, MP o. R
  Modul 2.2
Projektvertiefung Technik
3 4 4 6 E, MP o. R
  Modul 2.3
Projektvertiefung Ökonomie, Ökologie
2 2 4 6 E, MP o. R
3. Lehreinheiten der
Allgemeinwissenschaften
Modul 3.1
Stadt- und Freiraumplanung
Stadtplanung
Freiraumplanung
1 3 4 6 E, MP o. R
  Modul 3.2
Privater und öffentlicher Raum Stadtbaugeschichte, Theorie der Stadt Stadtsoziologie
1 3 4 6 E, MP o. R
  Modul 3.3
Architekturtheorie
Architekturtheorie
Theoretische Verknüpfung
3 4 4 6 E, MP o. R
4. Lehreinheiten
der
Technik
wissenschaften
Modul 4.1
Konstruktions- und Tragsysteme Baukonstruktion 1
Tragwerksplanung
3 2 4 6 E, MP o. R
  Modul 4.2
Bautechnik im ökonomischen Kontext
Baukonstruktion 2
Baubetrieb /Bauökonomie
2 5 4 6 E, MP o. R
  Modul 4.3
Konstruktion und Technik im ökologischen
Kontext
Gebäudetechnik, Bauphysik, Bauökologie
2 5 4 6 E, MP o. R
5. Wahlmoduleiv Modul 5.1
Wahlmodul 1
Fachübergreifend, fachunabhängig
1 1 4 6 E, MP o. R
  Modul 5.2
Wahlmodul 2
Fachübergreifend, fachunabhängig
3 3 4 6 E, MP o. R
  Modul 5.3
Wahlmodul 3
Fachübergreifend, fachunabhängig
2 5 4 6 E, MP o. R
Summen       64 120  

i Zuordnung in der berufsbegleitenden Studienvariante.
ii Formen der Prüfungsleistungen: MP - mündliche Prüfung/Kolloquium, R - Referat, E - Entwurf.
iii Das Modul beinhaltet die Masterthesis und das abschließende Kolloquium.
iv Es sind entsprechend geeignete Module anderer Masterstudiengänge zu belegen.

Einzelansicht Seitenanfang

Fehler melden: Information nicht aktuell/korrekt

Sind die Informationen nicht aktuell oder korrekt, haben Sie hier die Möglichkeit, dem zuständigen Bearbeiter eine Nachricht zu senden.

Hinweis: * = Ihr Mitteilungstext ist notwendig, damit dieses Formular abgeschickt werden kann, alle anderen Angaben sind freiwillig. Sollten Sie eine Kopie der Formulardaten erhalten wollen, ist die Angabe Ihrer E-Mail-Adresse zusätzlich erforderlich.

Datenschutz
Wenn Sie uns eine Nachricht über das Fehlerformular senden, so erheben, speichern und verarbeiten wir Ihre Daten nur, soweit dies für die Abwicklung Ihrer Anfragen und für die Korrespondenz mit Ihnen erforderlich ist.
Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Ihre Daten werden nur zur Beantwortung Ihrer Anfrage verarbeitet und gelöscht, sobald diese nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.
Wenn Sie der Verarbeitung Ihrer per Fehlerformular übermittelten Daten widersprechen möchten, wenden Sie sich bitte an die im Impressum genannte E-Mail-Adresse.