Sie sind hier:
  • Vorschriften
  • Bekanntmachung über die zuständigen Behörden nach dem Chemikaliengesetz und dem Wasch- und Reinigungsmittelgesetz vom 9. Oktober 2012

Bekanntmachung über die zuständigen Behörden nach dem Chemikaliengesetz und dem Wasch- und Reinigungsmittelgesetz

Veröffentlichungsdatum:07.11.2012 Inkrafttreten28.07.2015 Zuletzt geändert durch:Anlage geändert durch Geschäftsverteilung des Senats vom 02.08.2016 (Brem.GBl. S. 434)
FundstelleBrem.ABl. 2012, 788
Gliederungsnummer:8053-i-1
Zitiervorschlag: "Bekanntmachung über die zuständigen Behörden nach dem Chemikaliengesetz und dem Wasch- und Reinigungsmittelgesetz vom 9. Oktober 2012 (Brem.ABl. 2012, 788), zuletzt Anlage geändert durch Geschäftsverteilung des Senats vom 02. August 2016 (Brem.GBl. S. 434)"

Einzelansichtx

Drucken
juris-Abkürzung: ChemGZustBek BR 2012
Dokumenttyp: Bekanntmachungen, Verwaltungsvorschriften, Dienstanweisungen, Dienstvereinbarungen, Richtlinien und Rundschreiben
Dokumenttyp: Wappen Bremen
Gliederungs-Nr:: 8053-i-1
juris-Abkürzung: ChemGZustBek BR 2012
Ausfertigungsdatum: 09.10.2012
Gültig ab: 08.11.2012
Dokumenttyp: Bekanntmachung
Quelle: Wappen Bremen
Fundstelle: Brem.ABl. 2012, 788
Gliederungs-Nr: 8053-i-1
Zum 18.07.2019 aktuellste verfügbare Fassung der Gesamtausgabe
Stand: letzte berücksichtigte Änderung: Anlage geändert durch Geschäftsverteilung des Senats vom 02.08.2016 (Brem.GBl. S. 434)

Der Senat bestimmt:

Einzelansicht Seitenanfang

§ 1
Zuständige Behörden

Die Zuständigkeit für die Durchführung des Chemikaliengesetzes und der aufgrund dieses Gesetzes erlassenen Rechtsverordnungen, der einschlägigen Verordnungen der Europäischen Union sowie des Wasch- und Reinigungsmittelgesetzes ergibt sich aus der Anlage.

Einzelansicht Seitenanfang

§ 2
Inkrafttreten, Außerkrafttreten

(1) Diese Bekanntmachung tritt am Tage nach ihrer Veröffentlichung in Kraft.

(2) Gleichzeitig treten außer Kraft:

1.

die Bekanntmachung über die nach dem Chemikaliengesetz zuständigen Behörden vom 20. Dezember 2005 (Brem.ABl. S. 1055 - 8053-i-1),

2.

§ 1 Nummer 2 und § 2 Nummer 2 der Bekanntmachung über die nach der Biostoffverordnung, der Gefahrstoff Verordnung und der Lärm- und Vibrations-Arbeitsschutzverordnung zuständigen Behörden vom 29. Juni 2010 (Brem.ABl. S. 541), geändert durch Bekanntmachung vom 26. April 2011 (Brem.ABl. S. 437),

3.

Bekanntmachung über die nach der Chemikalienverbotsverordnung zuständige Behörde vom 15. Januar 2008 (Brem.GBl. S. 11),

4.

Bekanntmachung über die nach der Lösemittelhaltigen Farben- und Lack-Verordnung zuständige Behörde vom 20. Dezember 2005 (Brem.ABl. S. 1056)

5.

Bekanntmachung über die nach dem Wasch- und Reinigungsmittelgesetz zuständige Behörde vom 1. September 1987 (Brem.ABl. S. 352 - 2125-c-2)

Beschlossen, Bremen, den 9. Oktober 2012

Der Senat

Einzelansicht Seitenanfang

Anlage

(zu § 1)

Zuständigkeitsverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis

ChemG

Chemikaliengesetz

ChemBiozidMeldeV

Biozid-Meldeverordnung

ChemBiozidZuV

Biozid-Zulassungsverordnung

ChemKlimaschutzV

Chemikalien-Klimaschutzverordnung

ChemOzonSchichtV

Chemikalien-Ozonschichtverordnung

ChemVerbotsV

Chemikalien-Verbotsverordnung

ChemVOCFarbV

Lösemittelhaltige Farben- und Lack-Verordnung

CLP-VO (EG) 1272/2008

Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. Dezember 2008 über die Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung von Stoffen und Gemischen, zur Änderung und Aufhebung der Richtlinien 67/548/EWG und 1999/45/EG und zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (ABl. L 353 vom 31.12.2008, S. 1) in der jeweils geltenden Fassung

Detergenzien-VO (EG) 648/2004

Verordnung (EG) Nr. 648/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 31. März 2004 über Detergenzien (ABl. L 104 vom 8.4.2004, S. 1) in der jeweils geltenden Fassung

EU-F-Gase-VO (EG) 842/2006

Verordnung (EG) Nr. 842/2006 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 17. Mai 2006 über bestimmte fluorierte Treibhausgase (ABl. L 161 vom 14.6.2006, S. 1) in der jeweils geltenden Fassung

GAA

Gewerbeaufsicht des Landes Bremen

GefStoffV

Gefahrstoffverordnung

OzonVO(EG) 1005/2009

Verordnung (EG) Nr. 1005/2009 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. September 2009 über Stoffe, die zum Abbau der Ozonschicht führen (ABl. L 286 vom 31.10. 2009, S. 1) in der jeweils geltenden Fassung

POP-VO (EG) 850/2004

Verordnung (EG) Nr. 850/2004 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 29. April 2004 über persistente organische Schadstoffe und zur Änderung der Richtlinie 79/117/EWG (ABl. L 158 vom 30. 04. 2004, S. 7; ABl. L 229, S. 5) in der jeweils geltenden Fassung

REACH-VO (EG) 1907/2006

Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 18. Dezember 2006 zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe (REACH), zur Schaffung einer Europäischen Agentur für chemische Stoffe, zur Änderung der Richtlinie 1999/45/EG und zur Aufhebung der Verordnung (EWG) Nr. 793/93 des Rates, der Verordnung (EG) Nr. 1488/94 der Kommission, der Richtlinie 76/769/EWG des Rates sowie der Richtlinien 91/155/EWG, 93/67/EWG, 93/105/EG und 2000/21/EG der Kommission (ABl. L 396 vom 30.12.2006, S. 1; ABl. 2007 L 136 29.05.2007, S. 3) in der jeweils geltenden Fassung

SWGV

Die Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz

SUBV

Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr

VO (EG) 1102/2008

Verordnung (EG) Nr. 1102/2008 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 22. Oktober 2008 über das Verbot der Ausfuhr von metallischem Quecksilber und bestimmten Quecksilberverbindungen und -gemischen und die sichere Lagerung von metallischem Quecksilber (ABl. L 304 vom 14.11.2008, S. 75) in der jeweils geltenden Fassung

WRMG

Wasch- und Reinigungsmittelgesetz

 

 

Rechtsgrundlage

Aufgabe

Behörde

1

ChemG

 

 

1.1

§ 9 Absatz 1 und 2

Informationsaustausch

SWGV

1.2

§ 10 Absatz 2

Entgegennahme der Informationen der Bundesstelle für Chemikalien über Entscheidungen der Europäischen Kommission

SWGV

1.3

§ 16e Absatz 3

Bezeichnung der medizinischen Einrichtung

SWGV

1.4

§ 16f Absatz 2 Satz 1

Entgegennahme von Angaben über Biozidwirkstoffe

SWGV

1.5

§ 18 Absatz 1 Nummer 1 Buchstabe c

Entgegennahme von Anzeigen

SWGV

1.6

§§ 19a. 19b, 19c

Gute Labor Praxis - Verwaltungsaufgaben

SWGV

1.7

§ 21a Absatz 1 und 2

Entgegennahme von Mitteilungen des Zolls / Zusammenarbeit mit den Zollstellen

 

 

 

a)

für die nachfolgenden Nummern 3.6, 4.2, 4.4, 4.5, 4.6, 4.8, 5.3, 5.4, 5.5, 10.2, 11.1, 11.2, 11.3, 14.1, 15.2

SUBV

 

 

b)

im Übrigen

GAA

1.8

§ 22 Absatz 1 und 1a gem. Nummer 2-8 bzw. Nummer 10-15

Unterrichtungspflicht der Bundesstelle für Chemikalien/Entgegennahme von Mitteilungen

 

a)

für die nachfolgenden Nummern 3.6, 4.2, 4.4, 4.5, 4.6, 4.8, 5.3, 5.4, 5.5, 10.2, 11.1, 11.2, 11.3, 14.1, 15.2

SUBV

 

 

b)

im Übrigen

SWGV

1.9

§ 23 Absätze 1, 1a und 2

Erlass von Anordnungen
Zuständige Landesbehörden

 

 

 

a)

für die nachfolgenden Nummern 3.6, 4.2, 4.4, 4.5, 4.6, 4.8, 5.3, 5.4, 5.5, 10.2, 11.1, 11.2, 11.3, 14.1, 15.2

SUBV

 

 

b)

im Übrigen

GAA

 

 

 

 

2

Rechtsgrundlage

Aufgabe

Behörde

 

GefStoffV in Verbindung mit dem ChemG

 

 

2.1

§ 21 Abs. 1 ChemG

Zuständige Behörde
Vollzug und Erlass von Anordnungen

GAA

 

 

 

 

3

Rechtsgrundlage

Aufgabe

Behörde

 

ChemVerbotsV in Verbindung mit dem ChemG

 

 

3.1

§ 21 Abs. 1 ChemG

Vollzug und Erlass von Anordnungen

GAA

3.2

§ 1 Absatz 3

Genehmigung von Ausnahmen

3.3

§ 2 Absatz 1

Erteilung von Erlaubnissen

3.4

§ 2 Absatz 3 Satz 3, Absatz 6 Satz 1 und 3

Entgegennahme von Anzeigen

3.5

§ 5 Absatz 1 Nummer 1, Absatz 3 Nummer 1

Abnahme der Sachkundeprüfung und Anerkennung von Nachweisen zur Sachkunde

3.6

Anhang zu § 1 Abschnitt 13 Spalte 3 Absatz 2

Ausnahmen vom Inverkehrbringen PCB-haltiger Stoffe

SUBV

 

 

 

 

4

Rechtsgrundlage

Aufgabe

Behörde

 

ChemOzonSchichtV

 

 

4.1

§ 2

Unterrichtung der zuständigen Behörde

GAA

4.2

§ 3 Absatz 3

Entgegennahme von Aufzeichnungen

SUBV

4.3

§ 4 Absatz 3

Entgegennahme von Aufzeichnungen auf Verlangen

GAA

4.4

§ 5 Absatz 1

Entgegennahme von Nachweisen

SUBV

4.5

§ 5 Absatz 2 Nummer 1

Anerkennung einer Fortbildungsveranstaltung

SUBV

4.6

§ 5 Absatz 2 Nummer 3

Anerkennung einer Zertifizierung als Sachkundiger

SUBV

4.7

§ 5 Absatz 3

Entgegennahme eines Nachweises über die Teilnahme an einer Fortbildungsveranstaltung

GAA

4.8

§ 5 Absatz 5

Prüfung Gleichwertigkeitsnachweis

SUBV

 

 

 

 

5

Rechtsgrundlage

Aufgabe

Behörde

 

ChemKlimaschutzV

 

 

5.1

§ 3 Absatz 1 Satz 5

Fristverlängerung

GAA

5.2

§ 3 Absatz 4

Entgegennahme von Aufzeichnungen

GAA

5.3

§ 4 Absatz 3 Satz 2

Entgegennahme von Aufzeichnungen

SUBV

5.4

§ 5 Absatz 3

Anerkennung von Aus- und Fortbildungseinrichtungen zur Abnahme von Prüfungen und zur Erteilung der Sachkundebescheinigungen

SUBV

5.5

§ 6 Absatz 1

Zertifizierung von geeigneten Fachbetrieben

SUBV

 

 

 

 

6

Rechtsgrundlage

Aufgabe

Behörde

 

ChemVOCFarbV

 

 

6.1

§ 5 Absatz 1

Überprüfung der Einhaltung der Verordnung

GAA

 

 

 

 

7

Rechtsgrundlage

Aufgabe

Behörde

 

ChemBiozidMeldeV in Verbindung mit dem ChemG

 

 

7.1

§ 21 Abs. 1 ChemG

Überwachung

GAA

 

 

 

 

8

Rechtsgrundlage

Aufgabe

Behörde

 

ChemBiozid-ZuV in Verbindung mit dem ChemG

 

 

8.1

§ 21 Abs. 1 ChemG

Überwachung

GAA

 

 

 

 

9

Rechtsgrundlage

Aufgabe

Behörde

 

WRMG

 

 

9.1

§§ 13, 14

Überwachung und Anordnungsbefugnis

GAA

 

 

 

 

10

Rechtsgrundlage

Aufgabe

Behörde

 

OzonVO (EG) 1005/2009

 

 

10.1

Artikel 28 Absatz 1

Überwachung der Durchführung

GAA

10.2

Artikel 28 Absatz 1

Überwachung bei der Rückgewinnung, Zerstörung oder Aufarbeitung von Abfallprodukten

SUBV

Einzelansicht Seitenanfang

Fehler melden: Information nicht aktuell/korrekt

Sind die Informationen nicht aktuell oder korrekt, haben Sie hier die Möglichkeit, dem zuständigen Bearbeiter eine Nachricht zu senden.

Hinweis: * = Ihr Mitteilungstext ist notwendig, damit dieses Formular abgeschickt werden kann, alle anderen Angaben sind freiwillig. Sollten Sie eine Kopie der Formulardaten erhalten wollen, ist die Angabe Ihrer E-Mail-Adresse zusätzlich erforderlich.

Datenschutz
Wenn Sie uns eine Nachricht über das Fehlerformular senden, so erheben, speichern und verarbeiten wir Ihre Daten nur, soweit dies für die Abwicklung Ihrer Anfragen und für die Korrespondenz mit Ihnen erforderlich ist.
Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Ihre Daten werden nur zur Beantwortung Ihrer Anfrage verarbeitet und gelöscht, sobald diese nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.
Wenn Sie der Verarbeitung Ihrer per Fehlerformular übermittelten Daten widersprechen möchten, wenden Sie sich bitte an die im Impressum genannte E-Mail-Adresse.