Sie sind hier:

OpenSeaMap

Suchen, Finden und Orientieren mit Hilfe der "OpenSeaMap - die freie Seekarte", der elektronischen mobilen Seekarte für Bremen und Bremerhaven.

Beschreibung

Logo Bremen-App von Das Örtliche OpenSeaMap ist ein weltweites Opensource-Projekt zur Erstellung einer freien Seekarte. Es besteht ein großer Bedarf an frei zugänglichen Karten für die Seefahrt, deshalb wurde das Projekt im Jahr 2009 ins Leben gerufen.

Ziel der OpenSeaMap ist es, für den Seemann interessante nautische und touristische Information in die freie Weltkarte einzutragen und in nautisch ansprechender Weise darzustellen. Dazu gehören Leuchtfeuer, Tonnen und andere Seezeichen, Seewetter, Hafen-Informationen, Reparaturwerkstätten, Schiffszubehör und vieles mehr, aber auch Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und Sehenswürdigkeiten.

FUNKTIONEN:
- Seezeichen, Wasserwege, Sperrgebiete, Tauchspots etc.
- Echtzeit-Zugriff auf aktuelles Kartenmaterial
- Offlinespeicherung bzw. Caching bis zu 1 Million Kartenteile
- 13-Stufen-Zoom & HD/Retinamodus
- Wetterdaten (Niederschlag, Wind, Luftdruck, Temperatur, Wellen)

Informationen

Kontakt
Dr.-Ing. Helge Städtler
Fax: +49 3212-7769466
E-Mail: helge@noxymo.com
Sprache
Deutsch
Verantwortliche Stelle
Themenfelder
Bildung, Kultur und Sport, Umwelt
Stichworte
Seezeichen, Wasserwege, Sperrgebiete, Tauchspots
Anwendung ist kostenfrei
Nein
Veröffentlichungsdatum
22.11.2013
Änderungsdatum
14.01.2015
Fehler melden: Information nicht aktuell/korrekt

Sind die Informationen nicht aktuell oder korrekt, haben Sie hier die Möglichkeit, dem zuständigen Bearbeiter eine Nachricht zu senden.

Hinweis: * = Ihr Mitteilungstext ist notwendig, damit dieses Formular abgeschickt werden kann, alle anderen Angaben sind freiwillig. Sollten Sie eine Kopie der Formulardaten erhalten wollen, ist die Angabe Ihrer E-Mail-Adresse zusätzlich erforderlich.

Datenschutz
Wenn Sie uns eine Nachricht über das Fehlerformular senden, so erheben, speichern und verarbeiten wir Ihre Daten nur, soweit dies für die Abwicklung Ihrer Anfragen und für die Korrespondenz mit Ihnen erforderlich ist.
Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Ihre Daten werden nur zur Beantwortung Ihrer Anfrage verarbeitet und gelöscht, sobald diese nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.
Wenn Sie der Verarbeitung Ihrer per Fehlerformular übermittelten Daten widersprechen möchten, wenden Sie sich bitte an die im Impressum genannte E-Mail-Adresse.