Toggle navigation
Sie sind hier:

Suchergebnisse

Ergebnisse 2421 - 2430 von (2.454)

Seite
Einträge pro Seite
  • DokumentIKEA stark interessiert an Bremerhaven - Gewerbegebiet Bohmsiel bevorzugter Standort

    In einem gemeinsamen Gespräch haben heute Oberbürgermeister Melf Grantz, BIS Geschäftsführer Nils Schnorrenberger sowie Vertreter des schwedischen Möbelkonzerns IKEA das weitere Vorgehen für eine möglich Ansiedlung des Unternehmens besprochen. Alle Beteiligten sind zuversichtlich, dass Bremerhaven als weiterer Standort des Möbelhauses etabliert werden kann.

    Dokumententyp: Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen

    Stand: 12.03.2012
    Lizenz: CC BYCC BY
    Themen: Regierung und öffentlicher Sektor
  • DokumentNeujahrsansprache von Stadtverordnetenvorsteher Artur Beneken am 11. Januar 2012

    Dokumententyp: Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen

    Stand: 11.01.2012
    Lizenz: CC BYCC BY
    Themen: Regierung und öffentlicher Sektor
  • Dokument"Bedeutende Unternehmerin und geschätzte Persönlichkeit" - Politik würdigt die verstorbene NZ-Verlegerin Roswitha Ditzen-Blanke

    Mit großer Betroffenheit hat der Magistrat der Stadt Bremerhaven den Tod von Roswitha Ditzen-Blanke zur Kenntnis genommen. Die Verlegerin der Bremerhavener Nordsee-Zeitung ist nach kurzer Krankheit unerwartet verstorben. Stadtverordnetenvorsteher Artur Beneken und Oberbürgermeister Melf Grantz würdigen die Verstorbene als "bedeutende Unternehmerin und geschätzte Persönlichkeit".

    Dokumententyp: Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen

    Stand: 25.01.2012
    Lizenz: CC BYCC BY
    Themen: Regierung und öffentlicher Sektor
  • DokumentKernprogramm für Kultur- und Kreativwirtschaft - 200.000 Euro Landesmittel stehen bereit

    Die kulturelle und kreative Entwicklung in Bremerhaven wird weiter gefördert. Auf Initiative des Bremerhavener Oberbürgermeisters und der städtischen Wirtschaftsförderungsgesellschaft BIS stellt das Land Bremen 200.000 Euro zur Verfügung. Oberbürgermeister Melf Grantz: "Damit haben wir eine gute Basis, um die Kreativwirtschaft in Bremerhaven weiter voranzubringen und gleichzeitig den Standort zu stärken."

    Dokumententyp: Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen

    Stand: 24.01.2012
    Lizenz: CC BYCC BY
    Themen: Regierung und öffentlicher Sektor
  • DokumentAufenthaltserlaubnis ermöglicht Studium - Brüder Ganijev können auf OB-Initiative bleiben

    "Damit erhalten die beiden Brüder Magamet und Islam Ganijev die gerechte Chance auf ein Studium nach dem Abitur. Die Verwaltung hat menschlich und angemessen auf die Situation der Familie reagiert", so Oberbürgermeister Melf Grantz. Der 21jährige und sein zwei Jahre jüngerer Bruder haben bisher keine Aufenthaltserlaubnis erhalten, weil ihr alter russischer Pass abgelaufen ist. Das Bürger- und Ordnungsamt wird ihnen nun aus humanitären Gründen eine Aufenthaltserlaubnis erteilen. Den Flüchtlingen droht bei einer Rückkehr nach Russland die Verhaftung wegen illegaler Auswanderung.

    Dokumententyp: Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen

    Stand: 18.11.2011
    Lizenz: CC BYCC BY
    Themen: Regierung und öffentlicher Sektor
  • DokumentERSTE GESPRÄCHE ZUR KOOPERATION DER FLUGHÄFEN NORDHOLZ UND LUNEORT

    Landrat Kai-Uwe Bielefeld und der Bremerhavener Oberbürgermeister Melf Grantz waren sich nach Gesprächen am heutigen Donnerstag einig: "Die Entwicklung einer tragfähigen Kooperation für einen starken Regionalflughafen ist für die Region ausgesprochen wichtig. Der Regionalflughafen wird künftig ein wichtiger Infrastrukturbaustein sein und zu einer positiven Entwicklung der gesamten Region beitragen." Beteiligt an den Gesprächen waren neben Vertretern des Landkreises und der Seestadt Bremerhaven auch Vertreter der zuständigen Gesellschaften.

    Dokumententyp: Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen

    Stand: 17.11.2011
    Lizenz: CC BYCC BY
    Themen: Regierung und öffentlicher Sektor
  • DokumentBildungs- und Teilhabepaket: Neue Anträge für Weiterbewilligung notwendig

    Ab dem 1. Januar 2012 müssen die meisten Berechtigten für die Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket neue Anträge stellen. Die Anträge müssen bis zum Monatsende eingegangen sein. Darauf weisen das Jobcenter und das Sozialamt hin. Durch die Unterstützung wird die Teilhabe am kulturellen und sozialen Leben der Stadt möglich - wie zum Beispiel die Mitgliedschaft in Vereinen.

    Dokumententyp: Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen

    Stand: 05.01.2012
    Lizenz: CC BYCC BY
    Themen: Regierung und öffentlicher Sektor
  • DokumentSanierungsvereinbarung unterzeichnet - "Auf nicht leichtem, aber nötigem Weg in die finanzielle Zukunft"

    Die Sanierungsvereinbarung zwischen dem Land Bremen und den Stadtgemeinden Bremen und Bremerhaven ist unterzeichnet. Der Präsident des Bremer Senats, Bürgermeister Jens Böhrnsen, Bremens Finanzsenatorin und Bürgermeisterin Karoline Linnert, Bremerhavens Oberbürgermeister Melf Grantz sowie Kämmerer und Bürgermeister Michael Teiser haben das Dokument am heutigen Dienstag im Bremer Rathaus unterschrieben.

    Dokumententyp: Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen

    Stand: 06.12.2011
    Lizenz: CC BYCC BY
    Themen: Regierung und öffentlicher Sektor
  • DokumentEröffnung der neuen Photovoltaik-Anlage der Surheider Schule - Energiewende gehört zum Schulalltag

    Zum Jahrestag des Atomunglücks in Japan ist das Thema der Energiewende in aller Munde. So auch in Surheide: Vor 10 Jahren hat die Surheider Schule eine der ersten Photovoltaik (PV)-Anlagen bauen lassen. Jetzt wurde von der Betreibergesellschaft Sonnenklar GbR eine dreimal größere Anlage gebaut. Diese produziert zusätzlichen Strom für circa drei Familien mit vier Personen. Die Anlage wird beim diesjährigen Ostersingen am Freitag, 23. März, eröffnet.

    Dokumententyp: Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen

    Stand: 19.03.2012
    Lizenz: CC BYCC BY
    Themen: Regierung und öffentlicher Sektor
  • DokumentBehindertenstadtrat Uwe Parpart: "Nachfolge im Amt läuft geregelt - übliches Verfahren für Stellenbesetzung"

    Die Nachfolge des ausscheidenden Leiters im Amt für Menschen mit Behinderung, Helmut Proband, ist geregelt. Darauf weist Uwe Parpart, Stadtrat für Menschen mit Behinderung, hin und reagiert damit auf anders lautende Medienberichte. Proband geht zum Jahresende in den Ruhestand.

    Dokumententyp: Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen

    Stand: 28.08.2012
    Lizenz: CC BYCC BY
    Themen: Regierung und öffentlicher Sektor

Seite
Einträge pro Seite

Feedback

Ihr Kommentar

Vielen Dank für Ihre Nachricht

Dokumente · iStock.com/gopixa