Toggle navigation
Sie sind hier:

Suchergebnisse

Ergebnisse 1 - 10 von (2.238)

  • Einträge pro Seite
  • 20
  • 50
  • DokumentGalerie Goethe 45 erhält Förderung für Open Air Ausstellung aus Sondermitteln der Kulturstaatsministerin

    Das Ausstellungskonzept "Schönes.Wort.Spiel." der Galerie Goethe45 wurde neben weiteren sieben Projekten durch die Jury der "Stiftung Kunstfonds" aus 32 bundesweiten Bewerbungen für einen künstlerischen Diskurs vor dem Hintergrund von Multinationalität, als förderwürdig erachtet.

    Dokumententyp: Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen

    Stand: 19.12.2016
    Lizenz: CC BYCC BY
    Themen: Regierung und öffentlicher Sektor
  • DokumentKistner-Gelände: Städtebaulicher Wettbewerb entschieden - Jury hat Gewinner ausgewählt

    Im städtebaulichen Wettbewerb für die geplante Bebauung des Kistner-Geländes im Stadtteil Lehe steht der Gewinner fest. Die 18-köpfige Jury mit Experten aus Architektur, Stadtplanung, Wohnungsgesellschaften und Verwaltung hat unter den insgesamt fünf Entwürfen den besten Vorschlag ausgewählt. Mit dem ersten Preis wurden das Architektur- und Stadtplanungsbüro Spengler & Wiescholek mit Bruun & Möllers Garten- und Landschaftsbau ausgezeichnet und damit als Grundlage für den aufzustellenden Bebauungsplan empfohlen.

    Dokumententyp: Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen

    Stand: 29.09.2016
    Lizenz: CC BYCC BY
    Themen: Regierung und öffentlicher Sektor
  • Dokument"Polizeistärke ist gesichert" - OB Grantz weist BiW-Kritik zur zukünftigen Polizeizielzahl in Bremerhaven zurück

    "Das kann man nur als ein weiteres untaugliches Manöver von Jan Timke sehen, mit dem Sicherheitsbedürfnis der Bürgerinnen und Bürger zu spielen, um sich zu profilieren", erklärt Oberbürgermeister Melf Grantz (SPD). "Der Wettlauf der Bürger in Wut (BiW) und der Alternative für Deutschland (AfD) bei diesem wichtigen Thema wird immer verantwortungsloser." Hintergrund ist eine heutige Pressemitteilung, in der Jan Timke dem Oberbürgermeister vorwirft, die Bremerhavener Bevölkerung über die zukünftige Polizeistärke in Bremerhaven bewusst getäuscht zu haben.

    Dokumententyp: Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen

    Stand: 28.09.2016
    Lizenz: CC BYCC BY
    Themen: Regierung und öffentlicher Sektor
  • DokumentMagistrat beschließt Einzelhandelskonzept als Grundlage für kommunale Bauleitplanung

    Für die weitere Entwicklung der Seestadt Bremerhaven und die fundierte Bewertung von Einzelhandelsansiedlungen hat der Magistrat in seiner Sitzung am Mittwoch, 21. September 2016, das dafür entwickelte Einzelhandelskonzept zur Kenntnis genommen und beschlossen. Das Konzept war in Auftrag gegeben worden, um die Versorgungsbereiche in Bremerhaven zu definieren und Entwicklungsbedarfe festzulegen. Die Stadtverordnetenversammlung muss dem Konzept noch zustimmen.

    Dokumententyp: Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen

    Stand: 27.09.2016
    Lizenz: CC BYCC BY
    Themen: Regierung und öffentlicher Sektor
  • Dokument"Mehr als 200 zusätzliche Kindergartenplätze und rund 280 Betreuungsplätze geschaffen" - Sozialstadtrat Rosche weist FDP-Kritik zurück

    "Von Hauke Hilz als Landesvorsitzendem der FDP könnte mehr Politverständnis erwartet werden. Seine Behauptung, dass ich als zuständiger Dezernent die in der Stadt Bremerhaven im aktuell fehlenden Kindergartenplätze nicht konsequent angegangen bin, weise ich entschieden zurück." Damit reagiert Sozialstadtrat Klaus Rosche auf entsprechende Aussagen seitens der FDP.

    Dokumententyp: Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen

    Stand: 26.09.2016
    Lizenz: CC BYCC BY
    Themen: Regierung und öffentlicher Sektor
  • DokumentSozialdezernat verhandelt erfolgreich eine bessere Kostenerstattung für den Sozialbereich

    Nach langen Verhandlungen hat die Stadt Bremerhaven eine Vereinbarung mit dem Land erzielt, die für 2016 zu zusätzlichen Zahlungen von rund 340.000 Euro für verauslagte Sozialleistungen und rund 400.000 Euro für Personalkosten führt. "Mir und dem Sozialamt ist es in langwierigen Verhandlungen mit dem Staatsrat für Soziales gelungen, die Kostenbeteiligung des Landes an den Kosten für Hilfe zur Pflege und Eingliederungshilfe für behinderte Menschen um 0,5 Prozent auf über 82 Prozent anzuheben und dies bis Ende 2019 festzuschreiben", sagt Sozialstadtrat Klaus Rosche (SPD).

    Dokumententyp: Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen

    Stand: 07.11.2016
    Lizenz: CC BYCC BY
    Themen: Regierung und öffentlicher Sektor
  • DokumentOB Grantz: "Kita-Neubauten dringend erforderlich" - Finanzierung und Umsetzung wird abgearbeitet

    "Wir brauchen diese 500 neuen Plätze in Kindertagesstätten - vor allem auch, um den Rechtsanspruch und die Integration von geflüchteten Kindern in Bremerhaven umzusetzen. Darüber sind sich alle Beteiligten einig", erklärte Oberbürgermeister Melf Grantz (SPD). Hintergrund ist die Diskussion um die geplante Verwendung von Bundesmitteln aus der Integrationspauschale für Flüchtlinge in Höhe von 12,6 Millionen Euro für den Bau der insgesamt fünf Kitas.

    Dokumententyp: Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen

    Stand: 04.11.2016
    Lizenz: CC BYCC BY
    Themen: Regierung und öffentlicher Sektor
  • DokumentBremer Senat genehmigt Bremerhavener Haushalte - Bürgermeister Bödeker: "Weg der Sparsamkeit konsequent weiter verfolgen"

    Der Senat der Freien Hansestadt Bremen hat am 1. November 2016 die Bremerhavener Haushalte für die Haushaltsjahre 2016 und 2017 genehmigt. Damit wird die temporäre Überschreitung der für die Haushaltssanierung vorgegebenen zulässigen Defizitobergrenze in 2016 um 9,2 Millionen Euro bei einem Gesamtvolumen des Haushaltes von rund 750 Millionen Euro vom Senat gebilligt.

    Dokumententyp: Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen

    Stand: 03.11.2016
    Lizenz: CC BYCC BY
    Themen: Regierung und öffentlicher Sektor
  • DokumentOB Grantz zum Bundesverfassungsgerichts-Urteil: "Außenweservertiefung unverzichtbar für den Hafenstandort Bremerhaven"

    Die geplante Vertiefung der Außenweser als bisheriger Teil der Weseranpassung für die Berufsschifffahrt muss vom Gesamtplanverfahren abgetrennt und gesondert vorangebracht werden. Das fordert Oberbürgermeister Melf Grantz (SPD) nach dem gestern (12. September 2016) erfolgten Urteil des Bundesverwaltungsgerichts zur Weservertiefung. Gegen die Planungen der Länder Bremen und Niedersachsen hatte die Naturschutzorganisation BUND geklagt. Das Gericht hatte moniert, dass die drei Planungsschritte der Vertiefung von Außenweser, der Strecke von Bremerhaven bis Brake und von Brake bis Bremen in einem einzigen Planfeststellungsverfahren zusammengefasst wurden und die Planung für rechtswidrig erklärt.

    Dokumententyp: Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen

    Stand: 13.09.2016
    Lizenz: CC BYCC BY
    Themen: Regierung und öffentlicher Sektor
  • Dokument"Rent-A-Teacherman": Mehr Männer in die Grundschule

    Schulamt setzt Kooperationsprojekt mit der Universität Bremen fort

    Dokumententyp: Aktuelle Meldungen und Pressemitteilungen

    Stand: 08.09.2016
    Lizenz: CC BYCC BY
    Themen: Regierung und öffentlicher Sektor

  • Einträge pro Seite
  • 20
  • 50

Feedback

Ihr Kommentar

Vielen Dank für Ihre Nachricht

Dokumente · iStock.com/gopixa