Sie sind hier:
  • Vorschriften
  • Zweites Gesetz zur Einführung bremischen Rechts in Bremerhaven vom 6. Juli 1965

Zweites Gesetz zur Einführung bremischen Rechts in Bremerhaven

Veröffentlichungsdatum:21.07.1965 Inkrafttreten01.09.1965
Gesamtausgabe in der Gültigkeit vom 01.09.1965 bis 31.03.2005Außer Kraft
Fundstelle Brem.GBl. 1965, S. 107
Gliederungsnummer:101-a-1

Einzelansichtx

Drucken
juris-Abkürzung: BRHBremREG BR 1965
Dokumenttyp: Gesetze und Rechtsverordnungen
Dokumenttyp: Wappen Bremen
Gliederungs-Nr:: 101-a-1
juris-Abkürzung: BRHBremREG BR 1965
Dokumenttyp: Gesetz
Quelle: Wappen Bremen
Gliederungs-Nr: 101-a-1
Gesamtausgabe in der Gültigkeit vom 01.09.1965 bis 31.03.2005

G aufgeh. durch Artikel 2 Nr. 2 des Gesetzes vom 22. März 2005 (Brem.GBl. S. 91)

Einzelansicht Seitenanfang

Nachstehend werden folgende von der Bürgerschaft (Landtag), dem Senat und den Senatoren je für ihren Zuständigkeitsbereich beschlossene Vorschriften verkündet:

Einzelansicht Seitenanfang

§ 1

Die in der Anlage A aufgeführten bremischen Rechtsvorschriften treten mit Wirkung vom 1. September 1965 im Gebiet der Stadtgemeinde Bremerhaven in ihrer dann geltenden Fassung in Kraft.

Einzelansicht Seitenanfang

§ 2

(1) Alle Rechtsvorschriften des Landes Preußen, des Königreichs Hannover, der Provinz Hannover und des Regierungsbezirks Stade, die nicht in der Anlage B zu diesem Gesetz aufgeführt werden, treten im Gebiet der Stadtgemeinde Bremerhaven spätestens am 1. September 1965 außer Kraft.

(2) Durch die Aufnahme in die Anlage B wird eine ungültige Vorschrift nicht gültig, eine Verwaltungsvorschrift nicht Rechtsvorschrift.

Einzelansicht Seitenanfang

§ 3

Von der Aufhebung (§ 2 Absatz 1) sind ausgenommen:

1.

Rechtsvorschriften, die die in Anlage B aufgeführten Rechtsvorschriften einführen, abändern oder ergänzen,

2.

Staatsverträge und Abkommen und die zu ihrer Inkraftsetzung ergangenen Vorschriften,

3.

Satzungen öffentlich-rechtlicher Körperschaften, Anstalten und Stiftungen,

4.

Rechtsvorschriften, die die Beziehungen zwischen Staat und Kirchen regeln (staatskirchenrechtliche Vorschriften).


Einzelansicht Seitenanfang

§ 4

(1) Die nicht in die Anlage B aufgenommenen Rechtsvorschriften bleiben auf Rechtsverhältnisse und Tatbestände anwendbar, die während der Geltung der Vorschriften ganz oder zum Teil bestanden haben oder entstanden sind.

(2) Für den Güterstand und seine erbrechtlichen Wirkungen einer vor Inkrafttreten des Bürgerlichen Gesetzbuches nach preußischem Recht geschlossenen Ehe bleiben die preußischen Rechtsvorschriften maßgebend.

Einzelansicht Seitenanfang

§ 5

§ 1 Absatz 1 Satz 1 des Gesetzes betreffend die Benutzung der bremischen Häfen vom 15. April 1928 (SaBremR 9511 - d - 1) erhält folgende Fassung:

  • „Von den in Bremen und Bremerhaven ankommenden Seeschiffen wird ein Hafengeld erhoben, das in der Regel aus einer Raumgebühr und einer Kajegebühr (Gewichtsgebühr) bestehen soll.”

Einzelansicht Seitenanfang

§ 6

Dieses Gesetz tritt am 1. September 1965 in Kraft.

Bremen, den 6. Juli 1965
Der Senat
Der Senator für Inneres
Der Senator für Justiz und Verfassung
Der Senator für das Bildungswesen
Der Senator für Arbeit
Der Senator für Wohlfahrt und Jugend
Der Senator für das Gesundheitswesen
Der Senator für das Bauwesen
Der Senator für Wirtschaft und Außenhandel
Der Senator für Häfen, Schiffahrt und Verkehr
Der Senator für die Finanzen

Einzelansicht Seitenanfang

Anlage A

Die folgenden bremischen Rechtsvorschriften werden in Bremerhaven eingeführt:

1.

auf Grund des § 36 Abs. 3 der Gewerbeordnung für das Deutsche Reich v. 21. Juni 1869 i. d. F. der Bekanntmachung v. 26. Juli 1900 (RGBl. S. 871) und des Gesetzes v. 5. Februar 1960 (BGBl. I S. 61) in Verb. mit § 2 Abs. 2 der Verordnung über Zuständigkeiten nach dem Vierten Bundesgesetz zur Änderung der Gewerbeordnung v. 4. Oktober 1960 (SaBremR 7100-c-2)
Obrigkeitliche Verordnung, die Experten-Küper sowie die Beeidigung der übrigen Küper betreffend v. 6. April 1870 (SaBremR 7131-b-1)

2.

Gesetz, betreffend Erweiterung und Erneuerung des Katasters v. 26. Februar 1888 (SaBremR 64-a-1)

3.

Gesetz, betreffend Vermessungsarbeiten und Errichtung von Marksteinen v. 8. April 1888 (SaBremR 64-a-2)

4.

auf Grund des § 161 Abs. 2 des Gesetzes betreffend die Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften v. 1. Mai 1889 (RGBl. S. 55) i.d.F. der Bekanntmachung v. 20. Mai 1898 (RGBl. S. 810) und des Gesetzes v. 30. Oktober 1934 (RGBl. I S. 1077)
Verordnung, betreffend die Zuständigkeit der Behörden nach dem Reichsgesetz vom 1. Mai 1889, betreffend die Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften v. 12. Oktober 1889 (SaBremR 412-a-1)

5.

Gesetz, betreffend die Führung und Behandlung des Maschinenjournals auf Seedampfschiffen der Handelsflotte v. 11. Mai 1893 (SaBremR 9510-d-1)

6.

auf Grund des § 133 des Gesetzes, betreffend die privatrechtlichen Verhältnisse der Binnenschiffahrt v. 15. Juni 1895 (RGBl. S. 301) i. d. F. der Bekanntmachung v. 20. Mai 1898 (RGBl. S. 868)
Verordnung zur Ausführung des Reichsgesetzes vom 15. Juni 1895, betreffend die privatrechtlichen Verhältnisse der Binnenschiffahrt (Reichsgesetzblatt Seite 301) v. 28. Dezember 1895 (SaBremR 410-c-1)

7.

auf Grund des § 49 des Gesetzes über das Auswanderungswesen v. 9. Juni 1897 (RGBl. S. 463)
Verordnung, betreffend die Ausführung des Reichsgesetzes über das Auswanderungswesen vom 9. Juni 1897 v. 16. März 1898 (SaBremR 2171-a-1)

mit der Maßgabe, daß gemäß § 3 in Bremerhaven die Ortspolizeibehörde zuständig ist.

8.

auf Grund des § 36 Abs. 3 der Gewerbeordnung für das Deutsche Reich v. 21. Juni 1869 i. d. F. der Bekanntmachung v. 26. Juli 1900 (RGBl. S. 871) und des Gesetzes v. 5. Februar 1960 (BGBl. I S. 61) in Verb. mit § 2 Abs. 2 der Verordnung über Zuständigkeiten nach dem Vierten Bundesgesetz zur Änderung der Gewerbeordnung v. 4. Oktober 1960 (SaBremR 7100-c-2)
Verordnung, betreffend Probezieher für Rohrzucker v. 28. April 1898 (SaBremR 7131-b-2)

9.

Ausführungsgesetz zum Bürgerlichen Gesetzbuch v. 18. Juli 1899 (SaBremR 400-a-1)
mit der Maßgabe, daß gemäß §§ 3 Halbsatz 1, 12, 28 Abs. 1 und 66 in Bremerhaven die Ortspolizeibehörde zuständig ist.

10.

Ausführungsgesetz zur Grundbuchordnung v. 18. Juli 1899 (SaBremR 315-c-1)

11.

Ausführungsgesetz zum Handelsgesetzbuch v. 18. Juli 1899 (SaBremR 410-a-1)

12.

auf Grund des § 982 des Bürgerlichen Gesetzbuches v. 18. August 1896 (RGBl. S. 195)
Verordnung, betreffend die in den Geschäftsräumen einer Bremischen Behörde oder einer Verkehrsanstalt gefundenen Sachen v. 18. Juli 1899 (SaBremR 403-b-1)

13.

auf Grund des § 57 Abs. 1 des Ausführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuch v. 18. Juli 1899 (SaBremR 400-a-1)
Bekanntmachung, betreffend die Anlegung von Mündelgeldern bei der Städtischen Sparkasse in Bremerhaven v. 14. März 1900 (SaBremR 404-a-1)

14.

auf Grund des § 36 Abs. 3 der Gewerbeordnung für das Deutsche Reich v. 21. Juni 1869 i. d. F. der Bekanntmachung v. 26. Juli 1900 (RGBl. S. 871) und des Gesetzes v. 5. Februar 1960 (BGBl. I S. 61) in Verb. mit § 2 Abs. 2 der Verordnung über Zuständigkeiten nach dem Vierten Bundesgesetz zur Änderung der Gewerbeordnung v. 4. Oktober 1960 (SaBremR 7100-c-2)
Verordnung, betreffend die beeidigten und öffentlich angestellten Gütermesser v. 3. April 1903 (SaBremR 7131-b-3)

15.

auf Grund des § 36 Abs. 3 der Gewerbeordnung für das Deutsche Reich v. 21. Juni 1869 i. d. F. der Bekanntmachung v. 26. Juli 1900 (RGBl. S. 871) und des Gesetzes v. 5. Februar 1960 (BGBl. I S. 61) in Verb. mit § 2 Abs. 2 der Verordnung über Zuständigkeiten nach dem Vierten Bundesgesetz zur Änderung der Gewerbeordnung v. 4. Oktober 1960 (SaBremR 7100-c-2)
Verordnung, betreffend die beeidigten Börsenmäkler v. 3. Januar 1904 (SaBremR 7131-b-5)

16.

auf Grund des § 36 des Abs. 3 der Gewerbeordnung für das Deutsche Reich v. 21. Juni 1869 i. d. F. des Gesetzes v. 5. Februar 1960 (BGBl. I S. 61) in Verb. mit § 2 Abs. 2 der Verordnung über Zuständigkeiten nach dem Vierten Bundesgesetz zur Änderung der Gewerbeordnung v. 4. Oktober 1960 (SaBremR 7100-c-2)
Verordnung, betreffend die beeidigten Güterbesichtiger v. 3. Januar 1904 (SaBremR 7131-b-4)

17.

Gesetz, betreffend den Erlaß von Vorschriften über das Schiffstagebuch v. 19. Februar 1904 (SaBremR 9510-d-2)

18.

auf Grund des § 1 des Gesetzes, betreffend den Erlaß von Vorschriften über das Schiffstagebuch v. 19. Februar 1904 (SaBremR 9510-d-2)
Verordnung, betreffend die Führung und Behandlung des Schiffstagebuchs v. 19. Februar 1904 (SaBremR 9510-d-3)

19.

Gesetz, betreffend die öffentlichen Grundlasten v. 23. Juni 1907 (SaBremR 2130-e-1)

20.

auf Grund des § 1 des Gesetzes, betreffend den Erlaß von Vorschriften über das Schiffstagebuch v. 19. Februar 1904 (SaBremR 9510-d-2)
Verordnung wegen Ergänzung der Verordnung vom 19. Februar 1904, betreffend die Führung und Behandlung des Schiffstagebuchs v. 20. April 1909 (SaBremR 9510-d-4)

21.

durch Gesetz
Verordnung des Bremischen Amts Bremerhaven, betreffend die Eintragung und Bezeichnung von Fischereifahrzeugen v. 18. Oktober 1911 (SaBremR 9510-a-3)

22.

auf Grund der §§ 2 Abs. 1 und 9 des Viehseuchengesetzes v. 26. Juni 1909 (RGBl. S. 519)
Verordnung, betreffend die Ausführung des Reichs-Viehseuchengesetzes vom 26. Juni 1909 (Reichsgesetzbl. S. 519) v. 1. Mai 1912 (SaBremR 7831-a-2)

23.

Gesetz, betreffend den Ausschluß von Landkrankenkassen für das Bremische Staatsgebiet v. 25. Februar 1913 (SaBremR 8220-a-1)

24.

auf Grund der §§ 17 Nr. 4, 79 Abs. 2 des Viehseuchengesetzes v. 26. Juni 1909 (RGBl. S. 519)
Verordnung, betreffend Muster für die Viehkontrollbücher v. 9. Februar 1916 (SaBremR 7831-b-1)

25.

auf Grund der §§ 7 und 8 des Gesetzes, Maßregeln gegen die Rinderpest betreffend v. 7. April 1869 (Bundesgesetzbl. S. 105) in Verb. mit der Einleitung zur revidierten Instruktion zu dem Gesetz vom 7. April 1869, Maßregeln gegen die Rinderpest betreffend v. 9. Juni 1873 (RGBl. S. 147)
Erläuterungen und ergänzende Anordnungen zur revidierten Instruktion zu dem Gesetz vom 7. April 1869, Maßregeln gegen die Rinderpest betreffend, vom 9. Juni 1873 (Reichs-Gesetzbl. S. 147) v. 20. Dezember 1917 (SaBremR 7831-d-1)

26.

Gesetz, betreffend Abänderung des § 26 des Ausführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuch vom 18. Juli 1899 (Gesetzbl. S. 61) v. 29. Dezember 1917 (SaBremR 400-a-2)

27.

Gesetz, betreffend die Haftung des Staates und der Gemeinden für Amtspflichtverletzungen von Beamten bei Ausübung der öffentlichen Gewalt v. 19. März 1921 (SaBremR 402-c-1)

28.

auf Grund des § 36 Abs. 3 der Gewerbeordnung für das Deutsche Reich v. 21. Juni 1869 i. d. F. der Bekanntmachung v. 26. Juli 1900 (RGBl. S. 871) und des Gesetzes vom 5. Februar 1960 (BGBl. I S. 61) in Verb. mit § 2 Abs. 2 der Verordnung über Zuständigkeiten nach dem Vierten Bundesgesetz zur Änderung der Gewerbeordnung v. 4. Oktober 1960 (SaBremR 7100-c-2)
Verordnung, betreffend die beeidigten Baumwollklassierer v. 13. Juli 1921 (SaBremR 7131-b-6)

29.

auf Grund des § 36 Abs. 3 der Gewerbeordnung für das Deutsche Reich v. 21. Juni 1869 i. d. F. der Bekanntmachung v. 26. Juli 1900 (RGBl. S. 871) und des Gesetzes v. 5. Februar 1960 (BGBl. I S. 61) in Verb. mit § 2 Abs. 2 der Verordnung über Zuständigkeiten nach dem Vierten Bundesgesetz zur Änderung der Gewerbeordnung v. 4. Oktober 1960 (SaBremR 7100-c-2)
Verordnung, betreffend die. beeidigten Baumwollexperten v. 13. Juli 1921 (SaBremR 7131-b-7)

30.

Gesetz über die Erhebung von Gebühren für die Beeidigung und öffentliche Anstellung von Sachverständigen und Handelshilfspersonen v. 24. Februar 1922 (SaBremR 7131-a-1)

31.

auf Grund der §§ 17 Nr. 12 und 79 Abs. 2 des Viehseuchengesetzes v. 26. Juni 1909 (RGBl. S. 519)
Viehseuchenpolizeiliche Anordnung v. 19. November 1923 (SaBremR 7831-c-1)

32.

auf Grund des § 8 der Verordnung über die Arbeitszeit in Krankenpflegeanstalten v. 13. Februar 1924 (RGBl. I S. 66)
Verordnung zur Ausführung der Reichsverordnung über die Arbeitszeit in Krankenpflegeanstalten vom 13. Februar 1924 v. 7. März 1924 (SaBremR 8050-c-1)

33.

auf Grund des § 15 der Verordnung gegen Mißstände im Auswanderungswesen v. 14. Februar 1924 (RGBl. I S. 107)
Verordnung zur Ausführung der Verordnung gegen Mißstände im Auswanderungswesen v. 9. März 1924 (SaBremR 2171-a-2)

34.

auf Grund des § 4 Abs. 1 der Verordnung über die Arbeitszeit in Krankenpflegeanstalten v. 13. Februar 1924 (RGBl. I S. 66)
Zweite Verordnung zur Ausführung der Reichsverordnung über die Arbeitszeit in Krankenpflegeanstalten vom 13. Februar 1924 v. 4. August 1924 (SaBremR 8050-c-2)

35.

auf Grund der §§ 17 Nr. 4 und 79 Abs. 2 des Viehseuchengesetzes v. 26. Juni 1909 (RGBl. S. 519)
Viehseuchenpolizeiliche Anordnung, betreffend die Führung von Viehkontrollbüchern v. 20. Juli 1926 (SaBremR 7831-b-2)

36.

auf Grund des § 7 des Gesetzes über die Verfrachtung alkoholischer Waren v. 14. April 1926 (RGBl. II S. 230)
Verordnung zur Ausführung des Reichsgesetzes über die Verfrachtung alkoholischer Waren v. 18. August 1927 (SaBremR 9510-b-1)

mit der Maßgabe, daß die Anträge gemäß § 2 in Bremerhaven an das Hansestadt Bremische Amt zu richten sind.

37.

Gesetz, betreffend die Benutzung der bremischen Häfen v. 15. April 1928 (SaBremR 9511-d-1)
mit der Maßgabe, daß gemäß § 13 Abs. 4 in den Häfen in Bremerhaven das Hansestadt Bremische Amt Bremerhaven zuständig ist.

38.

auf Grund des § 5 des Gesetzes, betreffend die Haftung des Staates und der Gemeinden für Amtspflichtverletzungen von Beamten bei Ausübung der öffentlichen Gewalt v. 19. März 1921 (SaBremR 402-c-1)
Bekanntmachung über die Haftung des Staates und der Gemeinden für Amtspflichtverletzungen von Beamten bei Ausübung der öffentlichen Gewalt gegenüber Angehörigen der Niederlande v. 21. Februar 1929 (SaBremR 402-c-2)

39.

auf Grund der §§ 1 und 2 Abs. 3 der Verordnung über die Untersuchung der Seeleute auf Hör-, Seh- und Farbenunterscheidungsvermögen v. 9. April 1929 (Reichsministerialbl. S. 293)
Bekanntmachung, betreffend die Untersuchung der Seeleute auf Hör-, Seh- und Farbenunterscheidungsvermögen v. 14. Juni 1929 (SaBremR 9513-c-1)

40.

auf Grund des § 16 der Bekanntmachung, betreffend die Logis, Wasch- und Baderäume sowie die Aborte für die Schiffsmannschaft auf Kauffahrteischiffen v. 2. Juli 1905 (RGBl. S. 563)
Verordnung wegen Ausführung der Bekanntmachung des Reichskanzlers vom 2. Juli 1905, betreffend die Logis-, Wasch- und Baderäume sowie die Aborte für die Schiffsmannschaft auf Kauffahrteischiffen (Reichsgesetzbl. S. 563) v. 9. November 1930 (SaBremR 9513-d-1)

41.

auf Grund des § 3 Abs. 1 des Brotgesetzes v. 17. Juli 1930 i. d. F. der Bekanntmachung v. 9. Juni 1931 (RGBl. I S. 335) und des Gesetzes v. 3. Mai 1935 (RGBl. I S. 566) in Verb. mit § 3 des Gesetzes über die Auflösung des Reichsnährstandes im Vereinigten Wirtschaftsgebiet v. 21. Januar 1948 (WiGBl. S. 21)
Bekanntmachung, betreffend die Berücksichtigung von Fehlerquellen bei der Gewichtsnachprüfung von Brot v. 16. August 1931 (SaBremR 7841-a-1)

42.

auf Grund des § 225a Abs. 2 Satz 2 der Reichsversicherungsordnung v. 19. Juli 1911 (RGBl. S. 509) i. d. F. der Bekanntmachung v. 15. Dezember 1924 (RGBl. I S. 779) und der Verordnung v. 26. Juli 1930 (RGBl. I S. 311)
Verordnung über das Abstimmungsverfahren bei Errichtung von Krankenkassen v. 10. Dezember 1931 (SaBremR 8220-a-2)

43.

durch Gesetz
Verordnung, betreffend Gebühren für die Amtshandlungen der Gewerbeaufsichtsbehörden v. 14. Dezember 1931 (SaBremR 7100-b-1)

44.

auf Grund des § 3 Abs. 3 der Verordnung über die Berechtigung zur Führung der Berufsbezeichnung „Baumeister” (Baumeisterverordnung) v. 1. April 1931 (RGBl. I S. 131) i. d. F. der Verordnung v. 23. Mai 1960 (BGBl. I S. 315)
Ausführungsbestimmungen zu der Verordnung der Reichsregierung über die Berechtigung zur Führung der Berufsbezeichnung „Baumeister” (Baumeisterverordnung) v. 15. Januar 1932 (SaBremR 711-c-1)

45.

auf Grund der §§ 52 Abs. 2, 53 Abs. 2 und 54 des Milchgesetzes v. 31. Juli 1930 (RGBl. I S. 421)
Verordnung zur Durchführung des Milchgesetzes v. 13. Juni 1932 (SaBremR 7842-a-1)

mit der Maßgabe, daß die in § 2 Abs. 2 aufgeführten Befugnisse der Ortspolizeibehörde übertragen werden, zuständige Behörde im Sinne der §§ 3, 32 Abs. 3, 47 Abs. 3 und 58 die Ortspolizeibehörde ist, an Stelle der Handelskammer in Bremerhaven gemäß § 4 Abs. 2 die Industrie- und Handelskammer Bremerhaven zu hören ist, die Benachrichtigung nach § 33 Abs. 3 Satz 2 an das Gesundheitsamt zu richten ist und an Stelle des Staatlichen Veterinäruntersuchungsamtes in Bremerhaven das Staatliche Veterinäramt zuständig ist

46.

auf Grund des § 1 der Verordnung über Orderlagerscheine v. 16. Dezember 1931 (RGBl. I S. 763)
Durchführungsverordnung zur Verordnung über Orderlagerscheine vom 16. Dezember 1931 v. 13. August 1932 (SaBremR 410-b-1)

47.

auf Grund des § 404 Abs. 4 der Reichsversicherungsordnung v. 19. Juli 1911 (RGBl. S. 509) i. d. F. der Bekanntmachung v. 15. Dezember 1924 (RGBl. I S. 779) in Verb. mit § 2 Abs. 1 der Versicherungsbehördenverordnung v. 24. April 1956 (SaBremR 820-a-1)
Verordnung über die Ermächtigung der Versicherungsämter zur Bestellung von Krankenkassenangestellten zu Vollstreckungs- und Vollziehungsbeamten v. 17. Dezember 1932 (SaBremR 8220-b-1)

mit der Maßgabe, daß zur Bestellung von Vollstreckungs- und Vollziehungsbeamten in Bremerhaven der Magistrat ermächtigt wird

48.

auf Grund der §§ 2 Nr. 1 und 14 Satz 2 des Tierschutzgesetzes v. 24. November 1933 (RGBl. I S. 987)
Verordnung zur Verhütung von Tierquälereien bei Beförderung von lebenden Tieren auf Kraftwagen v. 23. September 1933 (SaBremR 7833-a-1)

49.

auf Grund der §§ 17 Nr. 11, 78, 79 Abs. 2 des Viehseuchengesetzes v. 26. Juni 1909 (RGBl. S. 519)
Viehseuchenpolizeiliche Anordnung über Reinigung und Entseuchung von Kraftwagen zur Beförderung von Klauenvieh und Geflügel v. 28. Februar 1934 (SaBremR 7831-i-2)

50.

auf Grund des § 15 Abs. 1 der Verordnung über die Besetzung der Kauffahrteischiffe mit Kapitänen und Schiffsoffizieren (Schiffsbesetzungsordnung) v. 29. Juni 1931 (RGBl. II S. 517)
Verordnung zur Ausführung des § 15 Abs. 1 der Schiffsbesetzungsordnung v. 24. Januar 1936 (SaBremR 9513-c-2)

51.

durch Gesetz
Bekanntmachung über Gebühren im Gesundheitswesen v. 8. Mai 1936 (SaBremR 2120-b-1) mit Ausnahme des § 1 Abschnitt E

52.

durch Gesetz
Verordnung über die Ausbildung und Prüfung von Desinfektoren v. 23. September 1936 (SaBremR 2126-d-1)

53.

Gesetz zur Ausführung der Reichsverordnung über das Inkrafttreten einer Vereinbarung zwischen Preußen, Oldenburg und Bremen über die einheitliche Verwaltung der Strandungsangelegenheiten im Gebiet der Unter- und Außenweser vom 9. Juli 1936 (Reichsgesetzbl. Teil II S. 229; Brem. Gesetzbl. S. 159) v. 13. Oktober 1936 (SaBremR 9516-a-1)

54.

auf Grund der §§ 18 ff, 79 Abs. 2 des Viehseuchengesetzes v. 26. Juni 1909 (RGBl. S. 519)
Viehseuchenpolizeiliche Anordnung über die Bekämpfung der Deckinfektion des Rindes v. 2. März 1938 (SaBremR 7831-d-2)

mit der Maßgabe, daß an Stelle des Staatlichen Veterinäruntersuchungsamtes in Bremerhaven das Staatliche Veterinäramt zuständig ist.

55.

auf Grund des § 13 Abs. 4 des Ausführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuch v. 18. Juli 1899 (SaBremR 400-a-1)
Verordnung über die Verlängerung der Räumungsfrist bei Wohnungsmieten in den Städten Bremen, Bremerhaven und Vegesack v. 10. März 1938 (SaBremR 402-a-2)

56.

auf Grund der §§ 17, 18 ff und 79 Abs. 2 des Viehseuchengesetzes v. 26. Juni 1909 (RGBl. S. 519)
Viehseuchenpolizeiliche Anordnung des Regierenden Bürgermeisters über die Bekämpfung der Maul- und Klauenseuche v. 4. April 1938 (SaBremR 7831-e-1)

57.

auf Grund des § 38 Abs. 1 Nr. 4 der Gewerbeordnung für das Deutsche Reich v. 21. Juni 1869 i. d. F. der Bekanntmachung v. 26. Juli 1900 (RGBl. S. 871) und der Gesetze v. 29. September 1953 (BGBl. I S. 1459) und 5. Februar 1960 (BGBl. I S. 61)
Verordnung für den Gewerbebetrieb der Personen, die über Vermögensverhältnisse oder persönliche Angelegenheiten Auskunft erteilen, v. 15. Juni 1939 (SaBremR 711-a-3)

58.

durch Gesetz
Verordnung über die Ausstellung von Legitimationszeugnissen v. 6. März 1940 (SaBremR 401-b-1)

59.

auf Grund der §§ 17 Nr. 11 und 79 Abs. 2 des Viehseuchengesetzes v. 26. Juni 1909 (RGBl. S. 519)
Viehseuchenpolizeiliche Anordnung über Reinigung und Entseuchung von Fuhrwerken und sonstigen Fahrzeugen v. 11. Juni 1940 (SaBremR 7831-i-3)

60.

auf Grund des § 16 des Gesetzes über die Gemeinnützigkeit im Wohnungswesen - Wohnungsgemeinnützigkeitsgesetz - (WGG) v. 29. Februar 1940 (RGBl. I S. 438)
Verordnung zur Ausführung des Gesetzes über die Gemeinnützigkeit im Wohnungswesen v. 12. August 1940 (SaBremR 60-d-1)

61.

Gesetz über die Änderung von Stiftungen v. 21. November 1940 (SaBremR 401-c-1)

62.

durch Gesetz
Verordnung über das Bergrecht in Bremen v. 15. Juli 1941 (RGBl. I S. 447)

63.

auf Grund des Gesetzes über die Erhebung von Gebühren für die Beeidigung und öffentliche Anstellung von Sachverständigen und Handelshilfspersonen v. 24. Februar 1922 (SaBremR 7131-a-1)
Verordnung über die Erhebung von Gebühren für die Beeidigung und öffentliche Anstellung von Sachverständigen und Handelshilfspersonen v. 30. Juli 1946 (SaBremR 7131-a-2)

64.

Gesetz über die Führung der Berufsbezeichnung „Drogist” und „Drogerie” v. 6. August 1946 (SaBremR 711-d-1)
mit der Maßgabe, daß vor Erlaß von Vorschriften nach § 4 Abs. 1 auch die Industrie- und Handelskammer Bremerhaven zu hören ist

65.

auf Grund des § 4 des Gesetzes über die Führung der Berufsbezeichnung „Drogist” und „Drogerie” v. 6. August 1946 (SaBremR 711-d-1)
Durchführungsverordnung zu dem Gesetz über die Führung der Berufsbezeichnung „Drogist” und „Drogerie” v. 25. November 1946 (SaBremR 711-d-2)

mit der Maßgabe, daß vor Erlaß von Vorschriften nach § 4 Abs. 6 auch die Industrie- und Handelskammer Bremerhaven, vor der Entscheidung über Anträge nach den §§ 1 Abs. 3 und 6 von Bremerhavener Antragstellern an Stelle der Handelskammer die Industrie- und Handelskammer Bremerhaven anzuhören ist

66.

auf Grund des § 4 Abs. 6 der Durchführungsverordnung zu dem Gesetz über die Führung der Berufsbezeichnung „Drogist” und „Drogerie” v. 25. November 1946 (SaBremR 711-d-2)
Prüfungsordnung für die staatliche Drogistengehilfenprüfung im Lande Bremen v. 26. November 1952 (SaBremR 711-d-3)

mit der Maßgabe, daß die Aufgaben der Handelskammer nach § 2 Abs. 2 und 3 in Bremerhaven der Industrie- und Handelskammer obliegen.
Anlage B

1.

Gesetz über Gemeindewege und Landstraßen v. 28. Juli 1851 (Hann. G.S. Abt. I S. 142)

2.

Gesetz, betreffend einige Abänderungen der Wegegesetzgebung in der Provinz Hannover v. 5. März 1871 (GS S. 153)

3.

Gesetz, den Betrieb der Dampfkessel betreffend v. 3. Mai 1872 (GS S. 515)

4.

Gesetz, betreffend Abänderungen der Wegegesetzgebung der Provinz Hannover v. 19. März 1873 (GS S. 129)

5.

Gesetz über die Enteignung von Grundeigentum v. 11. Juni 1874 (GS S.221)

6.

Verordnung über das Grundbuchwesen v. 13. November 1899 (GS S.519)

7.

Gesetz gegen die Verunstaltung landschaftlich hervorragender Gegenden v. 2. Juni 1902 (GS S. 159)

8.

Gesetz, betreffend die Gründung neuer Ansiedlungen in den Provinzen Ostpreußen, Westpreußen, Brandenburg, Pommern, Posen, Schlesien, Sachsen und Westfalen v. 10. August 1904 (GS S. 227)

9.

Gesetz, betreffend die Erhebung von Kirchensteuern in den katholischen Kirchengemeinden und Gesamtverbänden v. 14. Juli 1905 (GS S. 281)

10.

Gesetz, betreffend die Erhebung von Kirchensteuern in den Kirchengemeinden und Gesamt-(Parochial-)verbänden der evangelisch-lutherischen Kirchen der Provinzen Hannover und Schleswig-Holstein sowie in den Kirchengemeinden der evangelisch-reformierten Kirche der Provinz Hannover v. 22. März 1906 (GS S. 141)

11.

Gesetz gegen die Verunstaltung von Ortschaften und landschaftlich hervorragenden Gegenden v. 15. Juli 1907 (GS S. 260)

12.

Anweisung, betreffend die Genehmigung und Untersuchung der Dampfkessel v. 16. Dezember 1909 (HMBl. S. 555)

13.

Gesetz über die Reinigung öffentlicher Wege v. 1. Juli 1912 (GS S. 187)

14.

Ausgrabungsgesetz v. 26. März 1914 (GS S. 41)

15.

Fischereigesetz v. 11. Mai 1916 (GS S.55)

16.

Wohnungsgesetz v. 28. März 1918 (GS S.23)

17.

Ausführungsgesetz zum Reichssiedlungsgesetz v. 11. August 1919 (Reichs-Gesetzbl. S. 1429) v. 15. Dezember 1919 (GS 1920 S. 31)

18.

Gesetz, betreffend den Austritt aus den Religionsgesellschaften öffentlichen Rechts v. 30. November 1920 (GS 1921 S. 119)

19.

Gesetz über ein vereinfachtes Enteignungsverfahren v. 26. Juli 1922 (GS S. 211)

20.

Gesetz zur Erhaltung des Baumbestandes und Erhaltung und Freigabe von Uferwegen im Interesse der Volksgesundheit v. 29. Juli 1922 (GS S.213)

21.

Verordnung über die anderweitige Festsetzung von Geldbezügen aus Altenteilsverträgen und von Versorgungsansprüchen bei Stammgütern und Familienfideikommissen v. 8. September 1923 (GS S.433)

22.

Gesetz zur Änderung des Kirchensteuerrechts der evangelischen Landeskirchen v. 3. Mai 1929 (GS S. 35)

23.

Gesetz zur Änderung des Kirchensteuer- und Umlagerechts der katholischen Kirche v. 3. Mai 1929 (GS S.43)

24.

Polizeiverordnung über den Bau und die Einrichtung von Waren- und Geschäftshäusern v. 8. Dezember 1931 (GS S.277)

25.

Kapitel XVI § 2 der Verordnung zur Ergänzung der Ersten und Zweiten Sparverordnung v. 14. März 1932 (GS S. 123)

26.

Verordnung zum Schutze der Felder und Gärten gegen fremde Tauben v. 4. März 1933 (GS S.64)

27.

Gesetz über baupolizeiliche Zuständigkeiten v. 15. Dezember 1933 (GS S.491)

28.

Polizeiverordnung über Errichtung und Betrieb elektrischer Anlagen v. 15. Februar 1935 (GS S.21)

29.

Tarif für die Erhebung von Hafen-Bootsgeld für den Hafen Wesermünde und die Geeste v. 11. Mai 1935 (Amtsbl. der Regierung zu Stade S. 67)

30.

Polizeiverordnung über die ortsbeweglichen geschlossenen Behälter für verdichtete, verflüssigte und unter Druck gelöste Gase (Druckgasverordnung) v. 2. Dezember 1935 (GS S.152)

31.

2.

Anordnung über die Erhebung eines Ausgleichszuschlages auf lebendes Vieh und einer Ausgleichsabgabe auf frisches Fleisch in Wesermünde und Bremerhaven v. 24. März 1936 (Amtsbl. der Regierung zu Stade S.77)

32.

Polizeiverordnung über den Verkehr auf der Geeste von der Straßenbrücke über die Geeste in Wesermünde-Lehe bis zur Mündung in die Weser v. 21. Januar 1937 (Amtsbl. der Regierung zu Stade S.14)

33.

Polizeiverordnung für den Hafen Wesermünde v. 21. Januar 1937 (Amtsbl. der Regierung zu Stade S.17)

34.

Tarif der Hafenabgaben in Wesermünde v. 27. September 1937 (Amtsbl. der Regierung zu Stade S. 143)

35.

Polizeiverordnung über die Einrichtung und den Betrieb von Bäckereien und Konditoreien (Bäckereiverordnung) v. 28. Oktober 1937 (GS S.110)

36.

Polizeiverordnung über die Ausübung des Friseurhandwerks v. 6. Dezember 1937 (GS S.166)

37.

Polizeiverordnung über den Vertrieb von natriumsuperoxydhaltigen Waschmitteln v. 16. September 1938 (GS S.96)

38.

Verordnung zur Bekämpfung der Ackerdistel v. 30. Oktober 1941 (Amtsbl. der Regierung zu Stade S.72)

39.

Polizeiverordnung über die Feuersicherheit und Standsicherheit baulicher Anlagen v. 27. Februar 1942 (GS S. 15)

40.

Verordnung zur Bekämpfung der Feld- und Wühlmäuse v. 13. Mai 1944 (Amtsbl. der Regierung zu Stade S.20)


Einzelansicht Seitenanfang

Fehler melden: Information nicht aktuell/korrekt

Sind die Informationen nicht aktuell oder korrekt, haben Sie hier die Möglichkeit, dem zuständigen Bearbeiter eine Nachricht zu senden.

Hinweis: * = Ihr Mitteilungstext ist notwendig, damit dieses Formular abgeschickt werden kann, alle anderen Angaben sind freiwillig. Sollten Sie eine Kopie der Formulardaten erhalten wollen, ist die Angabe Ihrer E-Mail-Adresse zusätzlich erforderlich.

Datenschutz
Wenn Sie uns eine Nachricht über das Fehlerformular senden, so erheben, speichern und verarbeiten wir Ihre Daten nur, soweit dies für die Abwicklung Ihrer Anfragen und für die Korrespondenz mit Ihnen erforderlich ist.
Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Ihre Daten werden nur zur Beantwortung Ihrer Anfrage verarbeitet und gelöscht, sobald diese nicht mehr erforderlich sind und keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.
Wenn Sie der Verarbeitung Ihrer per Fehlerformular übermittelten Daten widersprechen möchten, wenden Sie sich bitte an die im Impressum genannte E-Mail-Adresse.